Montag, 29. November 2010

PEANUT BUTTER CHOCOLATE COOKIES

Ein wahnsinnig leckeres Rezept.. Mit Erdnussbutter gefüllte Kekse :) Im Original von Isa Chandra Moskowitz waren es Peanut Butter Chocolate Pillows. Meine sehen aber nicht aus wie Pillows und heissen deshalb Cookies.
Dieses Rezept und viele andere gibts in dem fantastischen veganen Keks-Backbuch von ihr, das ich unbedingt schnellstmöglich kaufen muss... Auch wenn es etwas mühsam ist, die Maßangaben von Cups in Gramm umzurechnen. Beim Zucker reduziere ich aber immer die Menge mindestens um ein Drittel, bin wohl nicht süss genug für amerikanische Verhältnisse ;)

Zutaten für ca. 25 Cookies:

Schokoladenteig

110 ml Rapsöl
140 g Zucker
3 EL Milch (Sojamilch, Reisdrink, Haferdrink, ....)
½ TL Vanilleextrakt
180 g Mehl
40 g ungesüsstes Kakaopulver
½ TL Backpulver
¼ TL Salz

In einer großen Schüssel Öl, Zucker, Milch und Vanilleextrakt mischen, bis es eine homogene Masse ergibt. 


Das Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz dazusieben. Alles gut mischen, bis es einen festen Teig ergibt.


Füllung

120 g Gesalzene, crunchige Erdnussbutter
60 g Zucker
2 – 3 EL Milch (Sojamilch, Reisdrink, Haferdrink, ....)
¼ TL Vanilleextrakt

In einer zweiten Schüssel Erdnussbutter, Zucker, 2 EL Milch und Vanilleextrakt mischen. Wenn die Erdnussbuttermischung zu trocken ist, noch etwas Milch dazugeben. Wenn der Teig zu feucht sein sollte, etwas Zucker dazugeben.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Zuerst die Füllung portionsweise mit einem kleinen Löffel abstechen und zu Kugeln formen, es sollten ca. 25 Stück werden.

 
Dann etwas größere Portionen vom Schokoladenteig abteilen, zu einer flachen Scheibe formen, die Erdnussbutterkugel in die Mitte setzen und das ganze verschließen, indem man die Seiten um das Erdnussbutter-Innere hochklappt und den Schokoladenball zwischen den Handflächen zu einer Kugel rollt. Das erfordert Zeit (bzw. Übung)..


Im Ofen für 10 Minuten backen. Nach dem Herausnehmen erst mal abkühlen lassen, da die Kekse dann noch sehr weich sind. Danach kann man sie auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Warum meine so flach geworden sind wie Kekse, und nicht wie kleine "Kissen" im Original hab ich noch nicht herausgefunden... Schmecken tun sie trotzdem fantastisch!
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly