Freitag, 7. Januar 2011

MINESTRONE

Diese italienische Gemüsesuppe ist genau das richtige gegen die Kälte draussen...


Zutaten für 3-4 Personen:
1 kleine Zucchini
3 Karotten
1 rote Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
3 Stangen Sellerie
2 Lauchzwieben
Tomatenmark
1 Dose gehackte Tomaten
1 Dose weiße Bohnen
400-600 ml Gemüsebrühe je nachdem wie flüssig die Minestrone sein soll
Salz, Cayennepfeffer
frisches Basilikum
Parmesan 
Olivenöl

Gemüse waschen und klein schneiden, beim Stangensellerie das frische Grün mitverwenden (nicht die dicken Blätter, aber die inneren, hellen). Bohnen aus der Dose in ein Sieb geben und gut abspülen bis kein Schaum mehr kommt. Etwas Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen, aber nicht zu heiß! Zuerst die Karotten hineingeben, dann den Stangensellerie, dann die Frühlingszwiebeln und roten Zwieblen und ganz zum Schluss den Knoblauch. Die Zucchini kommt erst später dazu.

Das Gemüse (außer die Zucchini) im Topf 15 Minuten auf niedriger Hitze schmoren lassen (es soll nicht "anbraten" sondern nur gedünstet werden, auf kleiner Flamme). Das nennt man Soffritto, es bildet die Basis für die Suppe. Das Gemüse behält durch das langsame Garen seinen vollen Geschmack.


Nachdem das Gemüse weich ist, das Tomatenmark dazugeben. Dann die gehackten Tomaten dazu, kurz aufkochen lassen und die Bohnen dazugeben. Mit Gemüsebrühe aufgießen, mit Salz und Cayennepfeffer würzen, die Zucchini dazugeben und weitere 20 Minuten kochen lassen bis das Gemüse ganz durch ist. Zum Schluss frisches gehacktes Basilikum unterrühren und mit einem Schuss Olivenöl und etwas frisch gehobeltem Parmesan servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly