Mittwoch, 26. Januar 2011

VINDALOO

Ein eher aufwendiges Rezept, man sollte mindestens 1 - 1,5 Stunden Zubereitungszeit einplanen. Wenn man die Paste fertig kauft (gibt es auch als Gewürzmischung in Asia-Läden / indischen Supermärkten), geht es natürlich bei weitem schneller (ca. 35 Minuten).

Das Gericht ist sehr scharf, aber man kann natürlich die Schärfe je nach Geschmack variieren und weniger Chili / Pfeffer nehmen. 



für 2 – 3 Personen mit Reis als Beilage

Zutaten:

für die Gewürzpaste:
2 TL Kreuzkümmelsamen (ganz)
2 kleine rote getrocknete Chilischoten mit Kernen
1 TL schwarze Pfefferkörner
die Samen aus 5 Kardamomkapseln
2 Stangen Zimt
1 ½ TL schwarze Senfsamen
1 TL Bockshornkleesamen
1 ½ – 2 TL Salz
1TL Koriandersamen (ganz)
2 – 3 EL brauner Zucker
5 EL Weissweinessig
2 Zwiebeln
1 – 2 Zehen Knoblauch
2 cm Ingwer (geschält und gehackt)
1 – 2 rote Chilischoten oder Pfefferschoten (gehackt)
(evtl zusätzlich: Cayennepfeffer)

restliche Zutaten:
½ Blumenkohl
90 g frischer Babyblattspinat
1 Dose Kichererbsen
Öl

dazu: pro 2 Personen 1 Tasse Reis

Für die Gewürzpaste zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch hacken und in etwas Öl glasig dünsten. 


Den Blumenkohl putzen und in kleine Stücke teilen. Einen Dampfgarer aufsetzen und den Blumenkohl garen. Wer keinen Dampfgarer hat, kann den Blumenkohl in der Pfanne (mit Deckel) dünsten, einfach etwas Wasser dazugeben und auf niedriger Hitze langsam gar werden lassen.

In der Zwischenzeit Kreuzkümmelsamen, getrocknete Chilischoten, schwarze Pfefferkörner, 1 zerbrochene Stange Zimt, die Senfsamen und Bockshornkleesamen und die Koriandersamen in einer Pfanne kurz anrösten. Dann zusammen mit Salz in einem Mixer kleinmixen, bis es ein braunes Pulver ergibt.


Jetzt den Weissweinessig, den Zucker, den Ingwer und die frischen roten Chilischoten sowie die glasig gedünsteten Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und wiederum mixen. (Ich habe keine frischen Chilis finden können und habe deshalb pure rote Pfefferschotenpaste verwendet!) 


Wasser für den Reis aufsetzen und diesen kochen.

Jetzt ergibt es eine geschmeidige braune Paste, die mit etwas Wasser in der Pfanne kurz aufgekocht wird. Am besten jetzt schon probieren, ob Salz oder Schärfe fehlt. Je nach Belieben kann mit mehr Chili oder Cayennepfeffer gewürzt werden bis zum gewünschten Schärfegrad. 


Die Kichererbsen in einem Sieb unter fliessendem Wasser spülen, bis kein Schaum mehr kommt. Dann mit der zweiten ganzen Zimtstange in die Gewürzmasse geben, evtl etwas Wasser nachgiessen wenn die Paste zu fest wird, sie sollte nicht anbrennen!


Alles kurz dünsten lassen, dann Blumenkohl und ganz zum Schluss den Spinat unterheben.



Mit Reis servieren. Bei mir gab es noch selbstgemachte Chapati dazu und Chai-Tee. Ein eher süssliches Chutney, z.B. Mangochutney oder Tomatenchutney, würde auch dazu passen.

Kommentare:

  1. seehr seeeeeehr lecker!!!!!!!!! :D
    die mühen haben sich echt gelohnt!!
    danke!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmmm - sieht unglaublich lecker aus. Ich kochs am WE nach!

    AntwortenLöschen
  3. ich bin keine vegetarierin, aber ich muss sagen, cooler blog und es macht ganz viel spass heir zu lesen und zu stoebern und vor allem man bekommt echt lust auf die fleischlosen gerichte...danke vielmals und das vindaloo wie auch viele andere werde ich ausprobieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, freut mich sehr :)
      LG
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly