Donnerstag, 17. Februar 2011

GNOCCHI


Heute hab ich mal für meine Eltern gekocht. Beziehungsweise, eigentlich war es mehr Teamarbeit... Ich hab den Teig gemacht, meine Mama hat die Gnocchi gekocht und Papa hat die Beilage gemacht: grüne Bohnen.



Für 4 Personen


Zutaten:
1 kg  Kartoffel(n), mehlig
400 g  Mehl 
100 g  Grieß 

1 Eigelb
etwas  Salz 

etwas Muskatnuss
50 g Parmesan, gerieben
Pfeffer
frische Salbeiblätter

Die Kartoffeln mit Schale ca. 35 Minuten kochen, bis sie weich sind. Noch heiss die Schale abpellen und durch die Kartoffelpresse drücken (alternativ mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zerdrücken). Sofort mit dem Grieß, Muskatnuss, Parmesan und Salz vermengen und nach und nach das Mehl einarbeiten. Wenn es klebt mehr Mehl hinzugeben. Den Teig etwas ruhen lassen.

Den Teig in kleine Portionen teilen und Rollen formen, diese in etwa daumenbreite Stücke schneiden.




Die kleinen kissenförmigen Stücke dann einfach an der Schnittkante mit einer Gabel platt drücken, so entstehen die Rillen und die typische Gnocchi-Form:




In fast kochendem Salzwasser gar ziehen lassen. Wenn die Gnocchi oben schwimmen, sind sie gar. Dann mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser heben, kurz trocknen lassen (am besten einer breiten flachen Schale, einem Bräter etc.). Nicht zu viele Gnocchi auf einmal ins Wasser geben, lieber in mehreren Portionen machen da sie sonst zusammenkleben.
Kurz vor dem Servieren nochmal in Butter und kleingehacktem Salbei schwenken, so werden sie wieder warm - mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly