Samstag, 9. April 2011

TAGLIATELLE MIT BROKKOLISAUCE


Brokkolisauce ist mal eine gute Alternative zu Tomatensauce oder Pesto. Geröstete Nüsse (z.B. gehackte Haselnüsse oder Mandeln) würden auch gut dazu passen.

Ich mache Brokkoli grundsätzlich im Dampfgarer, da er so seine schöne grüne Farbe und die meisten Vitamine behält, im Gegensatz zum Kochen in Salzwasser. Dampfgarer aus Bambus gibt es für unter 10 Euro in jedem Asiasupermarkt, lohnenswerte Anschaffung !



für 2 - 3 Personen

Zutaten:
1 Brokkoli
2 – 3 Schalotten
50 g Butter
3 – 5 EL Mehl
100 ml Milch
ca. 300 ml Gemüsebrühe
3 EL Creme fraîche
½ Packung Tagliatelle
Salz, Pfeffer, Dill
etwas Parmesan oder Grana Padano

Wasser für den Bambus-Dampfgarer aufsetzen. Brokkoli in kleine Röschen zerteilen und die großen Stiele entfernen, dann gründlich waschen und im Dampfgarer mit Salzwasser ca. 7 – 10 Minuten garen (wenn man keinen Dampfgarer hat einfach in Wasser kochen).

 
In der Zwischenzeit Wasser für die Nudeln aufsetzen und die Schalotten schälen und fein hacken. 


Einen kleinen Topf warm werden lassen und Butter darin schmelzen, dann die Zwiebeln ca. 2 Minuten lang glasig dünsten. Dann mit Mehl bestäuben, bis sich eine Mehlschwitze bildet. Diese mit Milch aufgiessen, dann mit Gemüsebrühe. Wenn es zu dickflüssig ist, einfach noch mehr Milch / Gemüsebrühe hinzugeben. Der Brokkoli sollte nun fertig gegart sein. 2/3 des Brokkolis mit einem Schuss Milch pürieren, dann zur Sauce hinzugeben und unterrühren. Mit Creme fraîche, Salz, Pfeffer und Dill abschmecken. Die restlichen Brokkoliröschen hinzugeben.
Tagliatelle mit Sauce und gehobeltem Parmesan anrichten.



1 Kommentar:

  1. Von Brokkoli muss ich immer sterben. Drum esse ich auch nie welchen.

    AntwortenLöschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly