Montag, 20. Juni 2011

MARILLENKNÖDEL


Nach einer langen Zeit der Abstistenz nun endlich das Revival... Durch Bachelorarbeit und Vollzeit-Ferienjob bin ich nicht wirklich zum Kochen neuer Rezepte gekommen. Alles, was die letzten 2 Wochen so gekocht wurde, stand leider schon online...
Werde aber nun versuchen, wieder regelmäßiger zu bloggen!


Zutaten:
250 g Quark / Topfen
100 g Butter
1 kleines Ei
100 g Mehl, griffig
50 g Grieß
Salz
8 große Aprikosen / Marillen
Zucker, Zimt
100 g Semmelbrösel
Puderzucker
8 Stück Würfelzucker (geht auch mit normalem Kristallzucker)


50 g Butter und Ei gut verrühren und den Topfen untermengen. Mehl, eine Prise Salz und Grieß dazugeben und verkneten. Den Teig etwa 20 Minuten rasten lassen. 


Die Marillen entkernen und waschen.


Dann mit einem Stück Würfelzucker füllen (oder einfach einen halben Teelöffel Zucker hineinstreuen). Aus dem Teig eine Rolle formen, in 8 Stücke teilen, flachdrücken. Eine Marille in die Mitte setzen, den Teig darüber hüllen und Knödel formen.

 
Die Knödel in kochendes Salzwasser legen und ca 15 Minuten ziehen lassen.


Inzwischen 2 EL Zucker in 50 g Butter leicht karamelisieren lassen, dann die Brösel dazu geben und unter ständigem Rühren goldbraun rösten. Mit Zimt würzen. 


Die gut abgetropften Knödel in der Mischung wälzen und mit Puderzucker bestreuen. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly