Sonntag, 11. September 2011

GEFÜLLTE BLÄTTERTEIGTASCHEN

Eigentlich ist es kein richtiges "Rezept", da weder Teig noch Füllung selbstgemacht sind. Aber ich dachte mir, ich poste die gefüllten Blätterteigtaschen trotzdem hier, weil sie wirklich lecker und schnell gemacht sind.
Lustig ist, dass jede/r diese Dinger unter anderen Namen kennt... Die mit Pudding gefüllten Blätterteigtaschen heissen je nach Region auch "Puddingteilchen" oder "Plundern". Natürlich kann man sie aber auch salzig füllen, mit Spinat und Schafskäse z.B. ...

 
Zutaten:
1 Packung Blätterteig (Kühlregal)
1 Packung Puddingpulver
2 EL Zucker
400 ml Milch
Himbeermarmelade oder ca. 15 frische Himbeeren

350 ml Milch aufkochen, restliche Milch mit Puddingpulver und Zucker verrühren. Wenn die Milch kocht, die Mischung hinzugeben und kurz aufkochen bis es dick wird, dann abkühlen lassen. 


Ofen auf 200 Grad vorheizen. 

Blätterteig mit Milch bestreichen und in Quadrate schneiden (sollte 8 Stück ergeben). 

 
Je zwei Esslöffel Pudding in die Mitte geben und 2 – 3 Himbeeren darauf setzen.


Dann jeweils die entgegengesetzten Ecken des Quadrats in der Mitte zusammendrücken. Die Ecken ebenfalls gut zudrücken, damit nicht zu viel Pudding herausläuft. 


Die gefüllten Blätterteigtaschen nochmals mit Milch bestreichen und dann bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen, bis sie knusprig und leicht braun sind.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly