Dienstag, 22. November 2011

FRIED RICE


Momentan gibt es bei mir (bzw. bei uns) ständig Fried Rice in diversen Variationen. Ich kann mich gar nicht mehr an ein konkretes Rezept erinnern, er wird jedes Mal etwas anders.. So oder so geht dieses Gericht sehr schnell und schmeckt einfach unschlagbar.


Zutaten für 2 Personen:
1 Tasse Basmati
2 - 3 Karotten
2 Frühlingszwiebeln
1 rote Chilischote
1 Zehe Knoblauch
Zuckererbsenschoten
2 cm Ingwer
Salz
Pfeffer
Kurkuma
Garam Masala
1 - 2 Eier
Öl (Rapsöl, Sonnenblumenöl, Sojaöl)
2 EL Sojasauce

Basmati nach Packungsanweisung kochen. In der Zwischenzeit Karotten schälen und in Julienne (feine Streifen) oder in normale Stücke schneiden. Zuckererbsenschoten waschen und in Stücke schneiden. Frühlingszwiebel waschen und fein hacken. Knoblauch, Chili und Ingwer ebenfalls fein hacken. In einer Pfanne Öl erhitzen, zuerst die Karotten, dann die Zuckererbsenschoten und Frühlingszwiebeln, dann Chili und Ingwer und zum Schluss den Knoblauch anbraten. Mit Sojasauce ablöschen. Gemüse in der Pfanne kurz beiseite schieben. Eier verrühren, dazugeben und stocken lassen, dann eine Art Rührei daraus machen (mit einem Pfannenwender in kleine Stücke zerteilen). Dann den Reis dazugeben, mit Kurkuma, Salz, Pfeffer, Garam Masala und Sojasauce abschmecken und kurz anbraten.

Man kann auch Sprossen dazugeben oder anderes Gemüse (Brokkoli, Zucchini, etc.), je nachdem was man gerade da hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly