Montag, 9. Januar 2012

GEBRATENER TOFU MIT SESAMKRUSTE


So, endlich der erste Post im neuen Jahr! Bitte entschuldigt die lange Wartezeit, aber in den letzten zwei Wochen habe ich fast nur Sachen gekocht, die bereits auf dem Blog zu finden sind. Jetzt gibts aber wieder öfter mal was Neues, versprochen! Die Orangen-Polenta-Cupcakes, die ich eigentlich am Wochenende machen wollte, wurden auf morgen verschoben, weil uns am Sonntag das Mehl ausgegangen ist. Dafür gabs panierten Tofu mit Reis und Spinat als Beilage!


Zutaten für 2 - 3 Personen:
ca. 500 g Tofu
4 – 5 EL Sojasauce
Paprikapulver
Pfeffer
Salz
100 g Sesamsamen
Rapsöl
2 Eier
Mehl

Tofu in Scheiben schneiden, mit Paprikapulver und Pfeffer gut von beiden Seiten würzen. Dann die Scheiben auf einen Teller legen und mit Sojasauce beträufeln bis alles gut bedeckt ist. Dann etwa 20 Minuten ziehen lassen.




In der Zwischenzeit einen Teller mit Mehl und einen Teller mit Sesamsamen herrichten. In einer flachen Schüssel die Eier mit Salz und Pfeffer verquirlen. Außerdem ein Brett oder 1 – 2 Teller daneben stellen für den fertigen Tofu.


Eine Pfanne mit Öl erhitzen (der Boden sollte gut bedeckt sein!).
Tofu zuerst von beiden Seiten im Mehl wälzen, dann mit Hilfe einer Gabel komplett in die Eimischung tauchen und zuletzt im Sesam wälzen. Dann auf die vorbereiteten Teller legen. Wenn das Öl heiß ist, den panierten Tofu von beiden Seiten jeweils ca. 5 Minuten anbraten, mehrmals wenden! Er sollte nicht zu dunkel werden.


Mit Reis und Spinat als Beilage servieren, wir hatten noch eine scharfe Chilisauce dazu, aber Curry-Ketchup stellle ich mir auch lecker vor - nur mit Reis ist er jedenfalls zu trocken!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly