Donnerstag, 19. Januar 2012

TIBETISCHE SUPPE / THUKPA


Wir waren letztes Wochenende tibetisch essen, und da ich eine fantastische Thukpa hatte (tibetische Nudelsuppe), wollte ich sie daheim unbedingt nachkochen. Allerdings konnte ich kein Rezept für die Nudeln finden und habe dann stattdessen Räuchertofu dazugegeben für etwas mehr Biss. Frischen Spinat zu finden ist hier auch nicht immer ganz einfach, deshalb auf meinem Bild ohne. Ob das Rezept wirklich authentisch ist, naja... (im Original sicher ohne süssen Senf und Räuchertofu, außerdem sah sie im Lokal eher aus wie eine klare Brühe) ;)


Zutaten:
4 Karotten
ca. 30 Zuckererbsenschoten
1/2 Paket Räuchertofu
(wenn man welchen findet: frischen Spinat)
1 Frühlingszwiebel
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
2 cm Ingwer (frisch)
1 Chilischote (klein, rot)
1 Handvoll frischen Koriander, gehackt
3 EL Sojasauce
1/2 TL süsser Senf
1/2 TL Ajowan
Kopan Masala 
Öl
Für die Gewürzmischung (Kopan Masala):
2 TL Koriandersamen
Samen von ca. 10 Kardamomkapseln
einige Nelken
1 TL Kreuzkümmelsamen / Kumin
1/2 Zimtstange
1/2 TL Schwarze Pfefferkörner
1/4 TL Muskatnuss, gerieben

Räuchertofu würfeln und in Sojasauce einlegen.Die Gewürze in einer heissen Pfanne ohne Öl anrösten und dann im Mörser fein zerreiben, beiseite stellen. 

Ajowan seperat im Mörser zerreiben.

Karotten und Zuckererbsenschoten waschen, schälen und klein schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen. Frühlingszwiebel, Schalotte, Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken, zuerst die Karotten und Tofuwürfel (ohne Sojasauce), dann die Zuckererbsenschoten und Zwiebeln hinzugeben und bei beschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze dünsten lassen. Knoblauch, Ingwer und Chili dazugeben sowie den gemahlenen Ajowan. Mit einer Tasse Wasser und der Sojasauce ablöschen und 15 Minuten köcheln lassen. Spinat in Streifen schneiden und ganz zum Schluss hinzugeben, Herdplatte ausschalten. Koriander hacken und zusammen mit dem Senf und der Gewürzmischung hinzugeben. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...