Samstag, 18. Februar 2012

OLIVEN-TOMATEN-FOCACCIA

Wie versprochen gibt es nach der allgemeinen Rezension meines neuesten Schätzchens im Kochbuchregal, "Vegan for Fun", jetzt den Praxistest. Das Oliven-Tomaten-Focaccia hat mich auf den ersten Blick ins Kochbuch bereits umgehauen, und da ich sowieso ein großer Fan von selbst zubereitetem Brot bin, muss ich mich nicht lange bitten lassen, um es nachzubacken.
Grundsätzlich finde ich Hefeteige manchmal ein bisschen schwierig. Mir kam die Anleitung mit der kurzen Gehzeit etwas seltsam vor, und Tatsache ist mein Focaccia auch nicht ganz so schön aufgegangen wie auf dem Bild im Buch.


vs. Original:


Das Topping erst 5 Minuten vor Ende der Backzeit zuzugeben halte ich für zu spät, da man zu diesem Zeitpunkt schon nichts mehr andrücken kann. Bei mir ist der Knoblauch fast noch etwas roh, aber das Brot schon zu dunkel - außerdem fällt beim Schneiden des Brotes alles herunter... Deshalb habe ich das Rezept in Hinblick auf die Zeiten für euch ein bisschen abgewandelt/kommentiert.

Schmecken tut es jedoch absolut phantastisch!


Zutaten:
1/2 Würfel frische Hefe
1 TL Rohrzucker
250 g Mehl (Type 1050)
1 1/2 TL Meersalz
1 Zweig Rosmarin
4 getrocknete Tomaten
3 Knoblauchzehen
50 g grüne Oliven (fand ich ewas viel für das kleine Brot!)
50 g schwarze Oliven (fand ich ewas viel für das kleine Brot!)
1 EL Olivenöl
grobes Meersalz

Hefe, Rohrzucker und 3 gehäufte EL Mehl mit 125 ml warmem Wasser verrühren. 10 Minuten gehen lassen. Restliches Mehl und Meersalz zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Eventuell warmes Wasser einarbeiten, bis sich der Teig feucht anfühlt, aber nicht mehr an den Händen klebt. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.


Den Backofen auf 180 °C Ober-Unter-Hitze vorheizen (Umluft bitte nicht mehr als 150°C, mein Brot ist schon sehr dunkel geworden bei 160°C Umluft...). Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadeln abpflücken und grob hacken. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden, Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden (ich beiss nicht gern auf Knoblauchscheiben - habe ihn fein gehackt!). Die Oliven habe ich außerdem halbiert. Nicht irritieren lassen - ich habe zwei Brote gebacken, auf dem Bild also die doppelte Menge der Zutaten.



Die Arbeitsplatte mit reichlich Mehl bestäuben. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig zu einem runden Fladen mit etwa 2 1/2 cm Dicke formen. Mit dem Finger in regelmäßigen Abständen Vertiefungen bis fast auf den Boden in den Teig drücken. (Bei mir waren die Fladen nun sehr flach, deshalb würde ich empfehlen, sie nochmal mindestens 15 Minuten gehen zu lassen, damit sich der plattgedrückte Teig wieder etwas hebt...).


Das Brot nun in den heißen Ofen schieben. Ich würde sagen, maximal 15 Minuten backen, dann spätestens das Toping darauf verteilen: Knoblauch, Tomaten und Oliven mit Öl vermengen und auf zusammem mit dem gehackten Rosmarin auf dem Brot verteilen und sanft andrücken. Mit grobem Meersalz bestreuen und für weitere 15 - 20 Minuten im Ofen lassen, gesamte Backzeit also in etwa 30 - 35 Minuten.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly