Sonntag, 4. März 2012

GRÜNES GEMÜSE MALLUNG

Ein Rezept aus Sri Lanka aus dem Buch "World Food Cafe", das im Verlag Freies Geistesleben erschienen ist. Ich habe ja vor ein paar Tagen bereits eine Rezension zum Kochbuch verfasst, nun also das zweite nachgekochte Gericht! Es ist relativ wenig Aufwand, schmeckt aber phantastisch.Den Markkürbis konnte ich leider nicht auftreiben und habe ihn deshalb durch 2 Kartoffeln ersetzt, statt der Curryblätter habe ich Kaffir-Limettenblätter genommen - bei Gelegenheit koche ich es aber mit den Original Zutaten nach!

Hier ist das Rezept übrigens auf Englisch zu finden!



Zutaten für 4-6 Personen:
4 EL Sonnenblumenöl
1 große rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
4 grüne Chilischoten, in dünne Streifen geschnitten
12 Curryblätter (ich habe getrocknete Kaffir-Limettenblätter genommen)
1 EL schwarze Senfkörner
350 g Brokkoliröschen
350 g Markkürbis (bzw. 2 große Kartoffeln)
60 g Kokosraspeln
175 g frischer Spinat, grob geschnitten
400 ml Kokosmilch
1/2 TL Safran, gemahlen
Salz, 
Saft einer Limette
Korianderblätter, gehackt


Die Zwiebel in heißem Öl in einem großen Topf einige Minuten lang anbraten, Chilischoten, Curryblätter und Senfkörner dazugeben. Fügen Sie, sobald die Senfkörner aufplatzen, den Brokkoli, den Kürbis sowie die Kokosraspeln hinzu.  Rühren Sie alles gut durch. Sobald die Kokosraspeln geröstet sind, gießen Sie soviel Wasser dazu, dass alles gut bedeckt ist. Alles auf kleiner Flamme weich kochen.
Rühren Sie den Spinat, die Kokosmilch und den Safran ein. Das Ganze gut ziehen lassen und mit Salz und Limettensaft abschmecken. Mit Korianderblättern garnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...