Freitag, 2. März 2012

ZUCCHINI-BELUGALINSEN-NOCKEN

Ein Rezept aus dem Buch "Vegan & vollwertig genießen" von Annette Heimroth und Brigitte Bornschein aus dem Hädecke Verlag, das ich bereits rezensiert habe. Das Rezept hat gut funktioniert, die Mengenangaben reichen auf jeden Fall für 4 Personen und es war relativ einfach zuzubereiten. Man muss sich nur genug Zeit nehmen, um die Linsen gar zu kochen (etwa 40 Minuten). Geschmeckt hat es super zu Chapati und thailändischem Papayasalat!



Zutaten für 4 Personen:
2 Zucchini
2 Karotten
1 rote Paprika
1/2 rote Chili, frisch
1 große Zwiebel
2 EL Olivenöl
1 Tasse Belugalinsen
1 Knoblauchzehe
1 - 2 weichkochende Kartoffeln
1 Bio-Orange
Schnittlauch oder Zitronenthymian
Salz
Pfeffer




Kartoffeln in kochendem Wasser gar kochen. 1 Tasse Linsen mit 1,5 Tassen Wasser aufsetzen und ca. 35 Minuten ohne Salz köcheln lassen. In der Zwischenzeit Karotten und Zucchini waschen und in feine Würfel schneiden. Chili entkernen und fein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 



Wenn die Kartoffeln und Linsen gar sind, das Gemüse in einer großen beschichteten Pfanne in Olivenöl knackig anbraten. 



Dann die Linsen hinzugeben. Die Kartoffel(n) pellen und zerstampfen, dann zum Linsengemüse hinzugeben, gegebenenfalls mit etwas Wasser aufgießen bis es eine Masse gibt. Das Ganze mit Salz und Pfeffer sowie Orangenschalenabrieb abschmecken.




Mithilfe zweier Esslöffel aus dem Linsengemüse vorsichtig Nocken formen und auf Teller setzen. Mit gehacktem Schnittlauch oder Zitronenthymian bestreuen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly