Freitag, 16. März 2012

ZUCCHINIQUICHE

Quiche geht immer. Egal ob man sie zur Arbeit mitnimmt, als Nachmittags-Snack isst oder als Hauptgericht. Sie hält sich im Kühlschrank auch 1 - 2 Tage, was durchaus praktisch ist. Außerdem schmeckt sie gut und ist relativ einfach zuzubereiten. Wer sich die Zeit für die Zubereitung des Teiges nicht nehmen möchte, kann auch einfach fertigen Blätterteig verwenden - schmeckt zwar anders, aber spart einem ca. 2/3 der Zubereitungszeit (Backzeit ausgenommen!).

    Zutaten
    Mürbteig:
    200 g Mehl
    100 g Butter
    1 Ei
    1 Prise Salz

    Füllung:
    1 Gemüsezwiebel
    2 Zucchini
    2 Eier
    1 Becher Creme fraîche (200 g)
    Basilikum
    Salz
    Pfeffer

    Für den Mürbteig Mehl, etwas Salz und kalte, in kleine Stückchen geschnittene Butter verkneten, bis es Brösel gibt. Nun das Ei einarbeiten und so lange weiterkneten, bis man einen geschmeidigen Teig hat. Wenn er noch etwas bröselt, macht das aber nichts, solange er sich ausrollen lässt (am besten zwischen zwei Lagen Backpapier, so klebt er nicht am Nudelholz).

    Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Teig anschließend in eine Quicheform oder Springform legen und mit einer Gabel gleichmäßig einstechen.



     
    Ich habe meine Kaiser La Forme Plus Backform mit herausnehmbarem Boden verwendet, die ich wirklich jedem ans Herz legen kann. Selbst wenn man das Einfetten vergisst, lässt sich die Quiche oder Tarte ohne Probleme herauslösen, die Beschichtung verkratzt nicht (schnittfest emailliert) und es gibt 10 Jahre Garantie auf die Form. Seit ich einmal eine Billigform gekauft habe, die nach einmaliger Verwendung Schrott war, weil sich die komplette Beschichtung gelöst hat, verwende ich nur noch Markenqualität. Bloss als kleiner Tipp an dieser Stelle.


    Den Teigboden nun mit Backpapier bedecken und getrocknete Bohnen oder Erbsen darauf geben (Beispielbilder für diese Schritte findet ihr hier), das Ganze nennt man "Blindbacken". Es dient dazu, dass der Mürbteig nicht ungleichmäßig aufbäckt. 10 Minuten bei 200°C backen, dann das Backpapier mit den getrockneten Bohnen/Erbsen herunternehmen und nochmals 5 Minuten backen, damit der Teig hart wird und die Füllung ihn nicht aufweicht. Die getrockneten Bohnen/Erbsen kann man unendlich oft zum Blindbacken verwenden (weil sie das Backpapier so schön gleichmäßig beschweren). 

    Während die Quiche im Ofen bäckt, Zwiebel schälen und fein hacken sowie die Zucchinis gut waschen und würfeln. 



    In einer Pfanne mit etwas Olivenöl die Zwiebeln glasig dünsten, dann die Zucchini hinzugeben und etwa 3 Minuten lang anbraten (sie müssen nicht vollständig gar sein!). 




    Creme Fraîche, Eier, Salz und Pfeffer verrühren, dann die Zucchinimischung hinzugeben und das Ganze auf dem Quicheboden verteilen. Nun für weitere 20 - 25 Minuten bei 160 °C backen.



    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Ähnliche Beiträge

    Printfriendly