Freitag, 27. April 2012

POST AUS MEINER KÜCHE: Schokolollies und Pistazien-Pralinen

Hier also die Rezepte für das "Post aus meiner Küche" Päckchen :)

SCHOKOLADENLOLLIES


Zutaten:
dunkle Schokolade (z.B. Lindt 85 %)
(eine halbe Tafel reicht für 6 Stück)
1 Prise Zimt
Haselnusskrokant

Schokolade im Wasserbad schmelzen. Eine Prise Zimt hinzugeben. Pralinenförmchen (am Besten aus Silikon, z.B. von KAISER) mit etwas Haselnusskrokant füllen, dann die noch warme Schokolade in die Förmchen füllen. Ca. 15 Minuten lang abkühlen lassen, dann die Holzstäbchen in die Mitte der Förmchen stecken. 


Sollten die Stäbchen umkippen, ist die Schokolade noch zu warm – einfach noch etwas abwarten oder die Förmchen in den Kühlschrank stellen. Sobald die Schokolade ausgehärtet ist, die Lollies aus den Förmchen lösen. 



Wenn es draußen warm ist, die Schokoladenlollies am Besten im Kühlschrank aufbewahren.



PISTAZIEN-PRALINEN
Zutaten:
dunkle Schokolade (z.B. Lindt 85 %)
(eine halbe Tafel reicht für 6 Stück)
1 Prise Zimt
gehackte Pistazien

Schokolade im Wasserbad schmelzen. 


Eine Prise Zimt hinzugeben. Pralinenförmchen (am Besten aus Silikon, z.B. von KAISER) mit gehackten Pistazien füllen.




Dann die noch warme Schokolade in die Förmchen füllen. Ca. 30 Minuten abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen zum vollständigen Abkühlen (oder auf den eiskalten Balkon).


Wenn die Pralinen hart geworden sind, kann man sie einfach aus den Förmchen lösen. 


Wenn es draußen warm ist, die Pistazien-Pralinen am Besten im Kühlschrank aufbewahren.


Verpackt:


Kommentare:

  1. so einfach! gleich mal formen bestellen (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag ich doch! Mit den Silikonformen geht es echt supereinfach, da bleibt nichts kleben.

      Löschen
  2. Die waren sooo lecker!
    Hab die Formen jetzt auch auf meinem Wunschzettel :-)
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly