Samstag, 14. April 2012

REZENSION: KRAFTQUELLE KEIMPFLANZEN

Das Buch "Kraftquelle Keimpflanzen: Selbst gezogen - köstlich zubereitet" von der Autorin Fiona Hill habe ich freundlicherweise vom Leopold Stocker Verlag zugesendet bekommen. Allein wäre ich wahrscheinlich darauf nicht aufmerksam geworden und freue mich deshalb umso mehr über die Empfehlung und Zusendung! Besten Dank an dieser Stelle.

Copyright: Leopold Stocker Verlag
Bis ich dieses Buch in den Händen gehalten habe, kannte ich nur Kresse als Keimpflanzen. Dass es allerdings unfassbar viele Sorten von Keimlingen gibt, die man selbst einfach daheim ziehen kann, war mir gar nicht bewusst! Mittlerweile wachsen auch auf meiner Fensterbank einige Sorten. Mehr dazu später.

Das Buch ist ein Hardcover und eine Übersetzung der englischen Originalausgabe "How to grow Microgreens. Nature's own superfood". Es besteht aus folgenden Kapiteln: Einleitung: Essbare Topfpflanzen; Keimpflanzen züchten; Mögliche Probleme lösen; Ernährung; Keimpflanzen im Detail; Kinder züchten Keimpflanzen; Rezepte; Noch mehr Keimpflanzenrezepte; Anhang

Das Buch ist mit 128 Seiten sehr ausführlich, vor allem in den ersten Kapiteln über das Züchten der Keimpflanzen. Ich finde das Kapitel über mögliche Probleme sehr praktisch, denn nicht alles gelingt immer gleich auf Anhieb und so weiß man direkt, worauf man achten sollte. Die vielen schönen Photographien zeigen, dass man alle möglichen Gefäße zum Züchten von Keimpflanzen verwenden kann. Man bekommt richtig Lust, selbst auf der Fensterbank und/oder dem Balkon einen kleinen Garten in Töpfen, Dosen, Backformen, Körben und sonstigen Gefäßen wachsen zu sehen.

Der Balkon der Autorin; Copyright: Leopold Stocker Verlag
Im Kapitel "Keimpflanzen im Detail" werden 21 Keimpflanzensorten vorgestellt, jede mit einem Großbildphoto, Anbautipps wie Wachstumsdauer, benötigte Wassermenge oder die richtige Temperatur, sowie Informationen zur Herkunft und Verwendung.

Copyright: Leopold Stocker Verlag
Die Rezepte sind fast alle vegetarisch und recht abwechslungsreich (Amaranthbrot, Fenchelcremesuppe, Apfelsauce mit Leinsamen etc.), zudem gibt es auch hier zu jedem Gericht ein Photo.

Küchlein mit Mais; Copyright: Leopold Stocker Verlag
Insgesamt ist das Buch sehr übersichtlich aufgebaut, die Texte sind leicht verständlich und es macht Lust auf das Züchten von Keimpflanzen!

Für meinen ersten Versuch habe ich Kresse und Brokkoli gewählt, da diese sehr einfach zu züchten sind. 


Kresse Tag 3

Kresse Tag 5

Brokkoli Tag 4

Habt ihr auch Lust auf Keimpflanzen bekommen?
Hier noch eine kleine Inspiration: Sonnenblumenbrot mit Frischkäse und Rucola-/Senf-Keimpflanzen:







Kraftquelle Keimpflanzen. Selbst gezogen - köstlich zubereitet. Von Fiona Hill, übersetzt von Christian Schweiger (128 Seiten, über 100 Farbphotos, Format 20,5 x 26 cm, Hardcover, ISBN 978-3-7020-1287-8, Erscheinungsjahr 2010, Preis: 19,90 €)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly