Dienstag, 8. Mai 2012

REZENSION: THE SONGS OF SAPA

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher seit Jahren. Ich möchte euch nicht nur aktuelle Bücher vorstellen, sondern auch welche, die ich schon ewig in meinem Regal habe aber immer wieder zur Hand nehme. "The Songs of Sapa" von Luke Nguyen ist so ein Buch. Damals habe ich mir die englische Originalversion gekauft, auf Deutsch ist das Buch bei Rolf Heyne unter dem Titel "Vietnam - das vietnamesische Kochbuch" erschienen.

Copyright: Murdoch Books
Dieses Buch vereint so ziemlich alles, wofür ich mich begeisterte. Photographie, Kochen und Anthropologie. Es handelt sich nämlich nicht um ein reines "Kochbuch" im eigentlichen Sinne, sondern das Buch beinhaltet viele persönliche Geschichten über die Reise des Autors zu seinen eigenen Wurzeln. Es ist also mehr ein Reisetagebuch, das auch viele außergewöhnliche und authentische Rezepte beinhaltet.

"The Songs of Sapa" ist ein Hardcover mit einem wunderschönen, goldgeprägten Schutzumschlag und hat 344 Seiten. Dementsprechend könnt ihr euch vorstellen, dass es sehr ausführlich ist, die vielen schönen detaillreichen Photos beanspruchen ihren Platz. Erschienen ist es bei Murdoch Books im Oktober 2009, in der Collection Rolf Heyne (deutschsprachige Version) im November 2011.

Das Layout ist übersichtlich, aber man merkt die Liebe zum Detail bei jedem Rezept. Es ist eins der Bücher mit der schönsten Food Photography, die ich bisher gesehen habe. Das entschädigt auch die Tatsache, dass kaum vegetarische Rezepte dabei sind - in Vietnam gehören Shrimps, Hühnchen, Rind und Co wohl einfach zum lokalen Kochwesen dazu. Jedes Gericht wird mit dem vietnamesischen Originalnamen bezeichnet, hat aber auch eine englische/deutsche Überschrift (je nach Version). Unter der Überschrift findet man einige Worte vom Autor, der beschreibt, wo er das Rezept bekommen hat oder was die Besonderheit daran ist.

Copyright: Murdoch Books
Ich möchte euch das Buch wirklich ans Herz legen, weil die Geschichten spannend und die Photos unglaublich schön sind, man kann eine Menge lernen über das Anrichten und Photographieren. Einige Rezepte sind vegetarisch oder können vegetarisch abgewandelt werden, jedoch sind viele Zutaten wahrscheinlich hier auch schwer zu bekommen. Es ist also mehr ein Kochbuch zum Angucken als zum Nachkochen, aber das muss auch mal sein.

Beispiele für vegetarische Rezepte: Lemongrass crusted Tofu (Táu Hu Xa Ot), Haricot Bean Pudding (Ché Dâu Ván), Flourless Cassava Cake (Bánh Khoai Mì).

Die Rezepte sind größtenteils nach Regionen statt nach Art der Gerichte unterteilt: Stories and Recipes; The Songs of Sapa; Hanoi Elegance; Imperial Hue; Charming Hoi An; Quiet Quy Nhon; Miss Nha Trang; Dalat in bloom; Steaming Saigon; My Mekong; Family in Phan Thiet; Basic Recipes; Glossary; Index.

Spannend, schön anzusehen, inspirierend, macht Lust auf Urlaub!

Copyright: Murdoch Books

The Songs of Sapa. Stories and Recipes from Vietnam. Von Luke Ngyuen (344 Seiten; Format 21,5 x 26 cm; Hardcover mit Umschlag; ISBN: 9781741964653; Verlag: Murdoch Books; Erscheinungsjahr 2009; Preis: 25,95 €)

Vietnam. Das Vietnamesische Kochbuch. Geschichten und Rezepte von Luke Ngyuen (344 Seiten; Format 21,5 x 26 cm; Hardcover mit Umschlag; ISBN: 978-389910452-3; Verlag: Collection Rolf Heyne; Erscheinungsjahr: 2011; Preis 39,90 €)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly