Mittwoch, 2. Mai 2012

VEGANE ZIMTSCHNECKEN

Zimtschnecken! Da stellt man sich doch irgendwie Unmengen an Butter vor. Stimmt auch so, nur dass der Autor Roland Rauter in seinem Kochbuch "einfach vegan" einfach vegane Butter verwendet ;) Auch gut... Man bekommt sie im Reformhaus. Die Vegetarier unter uns können natürlich auch "normale" Butter nehmen!

Uns haben die Zimtschnecken hervorragend geschmeckt - richtig schön fluffig innen und knusprig außen. So wie man Zimtschnecken nun mal mag. Am besten sind sie frisch aus dem Ofen, sie schmecken aber auch noch 2-3 Tage nach dem Backen wenn man sie in einer Metalldose aufbewahrt.


Die Étagère ist von Koziol und heisst Babell! Praktischerweise kann man sie platzsparend auseinandernehmen und ineinander stecken - oder verkleinern, indem man nur zwei Etagen nimmt statt drei. Da sie aus Plastik ist lässt sie sich auch einfach reinigen. Das Lila passt prima zu den Zimtschnecken, finde ich! 


Zutaten für ca. 20 Zimtschnecken:

Für den Teig:
220 ml Vanillesojadrink
60 g vegane Butter
389 g glattes helles Weizenmehl
20 g frische Hefe
1 Prise Salz
60 g Puderzucker
1/2 TL frisch gemahlener Kardamom

Für die Füllung:
60 g weiche, vegane Butter
50 g hellbrauner Zucker
2 TL gemahlener Ceylon-Zimt

Für den Guss:
125 g vegane Butter
80 g Zucker

Für den Teig die vegane Butter in einem Topf schmelzen lassen und vom Herd nehmen. Vanillesojadrink dazugeben und den Puderzucker darin auflösen. Die Hefe hineinkrümeln und ebenfalls auflösen. Die Hefemischung ca. 20 Minuten ruhen lassen. Mehl, Salz, Kardamom und die Hefemischung mit einem Rührgerät zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einer glatten Kugel formen. Den Boden der Schüssel leicht mit Mehl stauben, den Teig zurücklegen und zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.


Für die Füllung die zimmerwarme Butter, Zucker und Zimt mit einem Schneebesen verrühren (oder die Butter einfach im Topf schmelzen, dann lässt sie sich leichter verstreichen).

Den Teig nach dem Ruhen nochmal kurz mit den Händen durchkneten und weitere 10 Minuten gehen lassen. Anschließend ca. 5 mm dick ausrollen.


Der ausgerollte Teig sollte eine Breite von 10 - 15 cm haben, damit die Schnecken schön klein werden. Dann die Fläche mit der Butter-Zimt-Mischung bestreichen und von der langen Seite her einrollen.


Mit einem Messer ca. 2 cm dicke Stücke abschneiden.


Diese zugedeckt auf der Arbeitsfläche nochmal ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Für den Guss die vegane Butter mit Zucker erwärmen und in eine Auflaufform geben. Die Zimtschnecken mit etwas Abstand in die Auflaufform hinein legen, mit dem Guss bestreichen und ca. 25 - 30 Minuten goldbraun backen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly