Mittwoch, 26. September 2012

BROWNIES MIT FRISCHKÄSE-HIMBEER-GUSS

Die einzige Kochzeitschrift, die ich abonniert habe, ist die "Lecker". Da sind ausnahmslos in jeder Ausgabe viele feine Rezepte drin, die ich ausprobieren will! Von der To Cook Liste schaffen es aber nicht alle auch wirklich sofort in meine Küche... Bei diesem Rezept allerdings war die Entscheidung nicht schwer.

Ich bin ja ein totaler Brownie-Fan, wie ihr schon wisst (Best Brownies Ever, Orientalische Pepper-Brownies mit Safran-Äpfeln und Night&Day Brownies). Allerdings fand ich, dass bei diesen Brownies die Angabe aus der Zeitschrift ein bisschen fehl gelegen hat.. Bei mir ergab die angegebene Menge mehr Teig als in die Form gepasst hat (obwohl meine Form genau die empfohlenen Maße hatte), deshalb waren sie höher als auf dem Foto und somit haben sie auch länger gebraucht, um durch zu werden - der eigentlich weiße Guss wurde dadurch leider ein bisschen braun...
Am besten also nicht in einer Form machen, sondern den Teig einfach auf ein erhöhtes Backblech gießen!



Zutaten:
100 g Zartbitterschokolade
400 g Doppelrahmfrischkäse
400 g Zucker
1 TL flüssiges Vanillearoma (ich habe Bourbon-Vanillezucker genommen)
5 Eier (Gr. M)
300 g TK-Himbeeren
350 g Butter
6 EL Kakao
300 g Mehl
1 gestrichener TL Backpulver

Backblech mit Backpapier auslegen und einfetten. Zartbitterschokolade in Stücke brechen.

Frischkäse, 50 g Zucker, Vanillearoma/-zucker und ein Ei zu einem glatten Guss verrühren. Himbeeren leicht antauen lassen. Ofen vorheizen (Originalangabe: E-Herd 175°C, Umluft 150°C - bei mir sind sie damit allerdings nicht durch geworden, ich musste höher schalten!). Butter und Schokolade in einem Topf vorsichtig schmelzen, vom Herd ziehen und in eine Schüssel gießen. Mit einem Schneebesen Kakao und 350 g Zucker unterrühren. 4 Eier verquirlen und unter die Schokomasse rühren. Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Teig auf das Backblech gießen. 



Die Himbeeren vorsichtig unter den Frischkäseguss heben. 


Auf den Teig streichen. Im heißen Ofen 40 - 45 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Kleiner Tipp von mir: Wer das Gefühl hat, der Frischkäseguss ist zu zäh, um sich auf dem flüssigen Brownieteig verteilen zu lassen, kann die Brownies auch einfach 10 Minuten ohne Guss backen und es dann erst darauf verteilen! Unbedingt Stäbchenprobe machen, wenn an einem Holzspießchen noch (halb-)flüssiger Teig klebt, brauchen die Brownies länger!

Kommentare:

  1. Oh das ist eine fantastische Kombination! Welche Marke verwendest du denn für die TK Himbeeren? Die sind manchmal leicht matschig obwohl "einzeln gefrostet" drauf steht.

    Liebe Grüße

    Tini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tini, ist immer unterschiedlich.. Habe da keine bestimmte Marke :)

      LG, Ela

      Löschen
  2. Oh die sehen ja gut aus!
    Ist das aus einer normalen lecker oder aus lecker bakery?
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus der normalen "Lecker", nicht die Bakery :)

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly