Freitag, 5. Oktober 2012

FAIR-TRADE-SCHOKOLADENWOCHE: TAG 2 / LOVECHOCK

Gestern habe ich euch ein bisschen was über das Konzept Fair Trade erzählt. Jetzt folgen mehr Infos zu den einzelnen Schokoladensorten, also ihrem Preis, Geschmack, Sortenvielfalt und über die Firma, die sie produziert.

Anfangen möchte ich mit Lovechock


Logo:
Copyright: Lovechock


Preis: 2,90 / 40 g Riegel
Verpackung: umweltfreundlich, ansprechendes und außergewöhnliches Design
Sorten: 4 (+ 1 neue)
Konsistenz: nicht cremig, eher splitternd/hart
Geschmack: sehr intensiv, dunkle Schokolade
Besonderheit: Rohkost; kleine Spruch-Botschaft in der Verpackung
Bio: ja
Ohne Gentechnik: ja
Herkunftsland: Niederlande

Das verspricht der Hersteller: 
Lovechock wird mit Liebe aus den besten Kakaobohnen in Bio-Qualität aus Ecuador handgefertigt. Durch das Kaltmahlen des Kakaos und das spezielle Produktionsverfahren enthält Lovechock viele Antioxidanten und `Liebesstoffe`: Zutaten, die ein liebevolles und fröhliches Gefühl erzeugen.
Lovechock wird mit Liebe in einer kleinen Manufaktur in der Nähe von Amsterdam  aus den besten Zustaten in Bio-Qualität handgefertigt.

Diese Schokoladenriegel gibt es in den folgenden Geschmackssorten:
Kakaosplitter/Pur; Goji/Orange; Mandel/Feige; Ananas/Inkabeere (und bald neu: Vanille/Maulbeere)


Besonders gut finde ich die Idee der umweltfreundlichen Verpackung:
Da uns unser Planet sehr am Herzen liegt, hat LOVECHOCK jetzt eine umweltfreundliche Verpackung. Wir streben danach, die Verpackung voll biologisch abbaubar und recycelbar zu machen, mit Hilfe der hier aufgelisteten Verbesserungen:
  • Einfach (wieder) verschließbares PEFC EinwickelpapierWir verabschieden uns von den guten alten Gummibändern, da sie nicht umweltfreundlich sind. Der neue Verpackungskarton aus PEFC ist wiederverschließbar. PEFC steht für geprüfte, nachhaltige Waldwirtschaft unter Berücksichtigung ökonomischer, ökologischer und sozialer Standards. Wir kümmern uns wirklich um die Menschen!
  • Umweltfreundliche TinteWir freuen uns sehr, dass jetzt die wunderschöne Innenseite des neuen Verpackungskartons mit umweltfreundlicher Tinte bedruckt wird! Den Verpackungskarton kann man einfach mit dem Altpapier entsorgen.
  • Verpackt in einer 'Folie für die ErdeLovechock ist einer der ersten Schokoladenriegel mit einer zu Hause kompostierbaren Verpackungsfolie aus Holz-Zellstoff, der aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammt (FSC und PEFC). Die Verpackungsfolie kann über den Kompost oder die Biotonne entsorgt werden und da sind wir stolz darauf!
Wer mehr über die Arbeits- und Herstellungsbedingungen vom Kakaobauer bis zur Produktion in einer Werkstätte für Menschen mit Arbeitsbeeinträchtigung wissen will, klickt einfach mal hier.

Fazit: Preislich etwas teurer, was sich aber dadurch erkären lässt, dass das Unternehmen noch keine so riesigen Mengen herstellt und erst noch expandieren muss. Dafür ist die Schokolade an sich intensiv im Geschmack, die Verpackung sehr ungewöhnlich und fortschrittlich. Die außergewöhnlichen Sorten im Angebot machen sie auf jeden Fall zu etwas Besonderem!

Kommentare:

  1. Ich mag fair trade Schokolade recht gern weil sie oft einfach qualitativ hochwertiger ist als die günstigeren Varianten die man so im Supermarkt kriegt. Aber 2,40 Euro für 40g finde ich schon etwas übertrieben :( Da kaufe ich lieber die Zotter Schokolade!
    Die kompostierbare Folie find ich aber Klasse.
    Liebe Grüße

    Tini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tini, vielen Dank für deine Meinung. Ich finde es leider für meinen persönlichen dauerhaften Konsum auch zu teuer und steh außerdem mehr auf cremige Schokoladenkonsistenz - trotzdem wollte ich nur nochmal anmerken, dass es sich bei dieser Firma um ein sehr kleines Unternehmen handelt, das es erst seit relativ kurzer Zeit gibt.

      Für mich ist es deshalb bemerkenswert, dass sie so viel Wert auf Fairness und Umweltbewusstsein legen, auch wenn sie damit ihre Zielgruppe einschränken und nicht so viel Profit machen wie möglich wäre. Das ist gerade der Punkt, der mir als wertvoll erscheint - Fairness vor Profit zu stellen. Deshalb wollte ich diese Schokolade hier vorstellen und hoffe, sie findet vielleicht trotzdem den Weg zu dem einen oder anderen Leser/in nach Hause :)

      Übrigens, Zotter stelle ich in den nächsten Tagen auch noch vor! Du kannst ja dann deine Lieblingssorte(n) dazu schreiben :)

      Alles Liebe,

      Ela

      Löschen
  2. Ich finde diese Schokoladen auch super als kleines Geschenk bzw. als Beigabe zu einem Geschenk. Da darf es ja gerne mal etwas Außergewöhnlicheres sein und wenn man weiß, dass die beschenkte Person solche dunkle/kräftige Schokolade gerne isst, passt das wunderbar.
    Habe sie selbst mal als Mitbringsel von meinen Eltern bekommen (die Sorte Goji/Orange) und fand die Idee und die Aufmachung auch super. Geschmeckt hat sie mir auch gut - aber ich steh auch mehr auf hellere Sorten, deswegen wäre das auch nichts für jeden Tag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Beitrag, Julia :) Spannend, dass du die Lovechock schon kennst!
      (Cooler Blog übrigens, hab grade mal reingeguckt)

      Löschen
  3. Ich mag diese Schokolade unheimlich gerne. Bei sehr moderatem Schokoladen-Konsum kann ich den Preis auch sehr gut verkraften.

    Allerdings: Woher weiß ich, dass die Schokolade wirklich fair trade ist? Oder habe ich ein Siegel o.Ä. übersehen?

    Ganz herzliche Grüße

    AbisA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo AbisA! Freut mich, dass du Lovechock so magst! :) Bisher hat diese Marke an sich kein Fair-Trade-Siegel, nur einzelne Bauern mit denen sie zusammen arbeiten - hier findest du mehr Infos:
      http://www.lovechock.de/de/over-ons/liefde-voor-elkaar.html

      Zitat: "Die Produktion des Kakaos unterliegt strengen Regeln bezüglich der Arbeitsbedingungen der Kakaobauern im Einklang mit den Fair-Trade-Richtlinien. Einige der Bauern sind bereits mit dem Fair Trade Label der Fairtrade Labelling Organizations (FLO) zertifiziert."

      Liebe Grüße,

      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly