Sonntag, 11. November 2012

REZENSION: GREENBOX

Eigentlich war ich ja bisher kein besonders großer Fan von Tim Mälzer. Seine Gerichte enthielten mir als Vegetarierin definitiv zu viel Fleisch! Umso neugieriger war ich dann natürlich, als jetzt sein vegetarisches Kochbuch herausgekommen ist... Greenbox ist Mitte Oktober im Mosaik Verlag / Randomhouse erschienen.


Copyright. Mosaik Verlag/Randomhouse

Da mir der Mosaik Verlag das Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, möchte ich euch nun darüber berichten. Und soviel vorab: ich war positiv überrascht - sehr positiv! Ehrlich gesagt habe ich so außergewöhnliche und innovative Rezepte von Mälzer gar nicht erwartet!

Das Cover des Buches ist eher puristisch aber passend zum Thema. Die Farben gefallen mir sehr, es ist mal etwas anderes und fällt durch die Kombination aus Schwarz, Grün und Rosa sofort auf. Das Buch hat zwei Lesezeichen/Einmerker, was ich auch immer praktisch finde.

Flammkuchen / Copyright: mosaik Verlag
Das Layout ist sehr besonders - bunt und abwechslungsreich! Jede Seite sieht völlig anders aus. Zu fast jedem Rezept gibt es Fotos, die sofort den Appetit anregen. Teilweise sind auch Fotos von der Zubereitung enthalten. Die Zutatenlisten sind übersichtlich, auch wenn sie vom Layout her unterschiedlich sind (bei den einfachen, schnellen Rezepten fettgedruckt in den Text eingebunden, bei den aufwendigeren Sachen links neben dem Zubereitungstext). Praktisch ist, dass die Zubereitungszeit angegeben wird.

Zwischen den Rezepten gibt es immer wieder Infoseiten (z.B. Küchenhelfer, Umami, Tofu & Tempeh, Räuchern, Salzmischungen, Gewürzpasten, ...). Das Buch enthält mehrere Register: A-Z, nach Gemüsesorten, saisonal, Einfache Küche, Wenn es schnell gehen muss, Kochen für Gäste.

Möhren mit Möhren-Vinaigrette, Hüttenkäse und Daikon-Kresse / Copyright: mosaik Verlag
Das Buch an sich ist soweit ich das erkennen kann, nicht wirklich in Kapitel aufgeteilt. Was aber rein gar nichts macht, weil man blättert völlig gebannt von Seite zu Seite... Und wenn man bestimmte Zutaten oder Gerichte sucht, schlägt man einfach in den Registern nach. 

Die Rezepte an sich - toll! Ich kanns nicht anders sagen, da ist wirklich jemand sehr innovativ gewesen ;) Um mal einige zu nennen: Linsen-Dattel-Salat, Kokos-Relish, Asia-Radieschen mit krossem Tempeh, Mozzarella mit Brunnenkresse-Granatapfel-Vinaigrette, Tagliatelle mit Pfifferlingen und Kirschen, Steinpilze mit weißem Bohnenpüree, Spinat und Haselnuss-Vinaigrette, Honigmelonen-Basilikum-Kaltschale, Gnocchi mit Steinpilz-Mascarpone-Creme....

Wem jetzt noch nicht das Wasser im Mund zusammenläuft... ;) Eine kleine Vorschau gibt es übrigens auch auf der Website des Verlags, falls ihr euch für das außergewöhnliche Layout interessiert!  

Alles in allem.... Kaufempfehlung!


Greenbox. Tim Mälzer (272 Seiten, 21,0 x 27,0 cm, ca. 300 farbige Abbildungen, ISBN: 978-3-442-39243-8, erschienen am 16.10.2012 im Mosaik Verlag, Preis 19,99 €)

Kommentare:

  1. Schön schön schön :) Wie gesagt, ich habe bisher noch nichts nachgekocht aber das wird schnell nachgeholt :)


    liebe Grüsse und noch einen schönen Sonntag,

    Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tatjana! :) Hoffe du hattest auch ein feines Wochenende!

      Löschen
  2. Lustig, das rezensiere ich auch gerade :)

    War genauso positiv überrascht wie du, die Rezepte sind wirklich total enfallsreich und interessant. Und die Gestaltung läd echt zum wiederholten Schmökern ein.

    Lass es Dir gut gehn!!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe witzig, dass du genauso überrascht warst wie ich... Schon eine Idee was du als erstes nachkochst? :)

      Hab da schon zwei Kandidaten, die ich bei Gelegenheit mal ausprobiere...

      LG!
      Ela

      Löschen
    2. Habe mich in viele Sachen verliebt, was aber in der ganz nahen Zukunft nachgemacht wird ist der Feldsalat mit Aubergine und Maronen, das Mango-Paprika-Chutney und das Pilzrisotto mit Gorgonzola (habe die genauen Namen jetzt icht im Kopf).
      Und du? :)

      LG!

      Löschen
    3. Hihi.. Gute Wahl! Bei mir werdens die Brezelknödel mit Creme-Fraiche-Tomaten und Meerrettich uuuund der Pfirsich-Zucchini-Salat mit Mozzarella-Dressing. Aber vllt finde ich keine Pfirsiche, dann mit Nektarinen oder so.. ;)

      Bin sehr gespannt!
      LG

      Löschen
  3. Schön wenn ein vegetarisches Kochbuch mal einfallsreich und interessant ist, aber was hältst du denn von der "Nachkochbarkeit"? Sind da eher Zutaten enthalten die man sich extra besorgen muss, oder Basiszutaten in neuer Kombination? Und wie aufwändig sind die Gerichte? Die Fotos schauen ja schon sehr vielversprechend aus! ;)

    Alles Liebe
    LaGusterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :) Also ich finde, es klingt alles relativ simpel. Keine extremen Zutaten. Fürs einfache Kochen ist Mälzer ja auch bekannt eigentlich, es ist hier eher die Kombination der Zutaten, die ich außergewöhnlich finde als die Zutaten an sich :)
      Würde dir auf jeden Fall mal empfehlen, einen Blick reinzuwerfen - für mich hat sich das Buch aber schon gelohnt!
      LG
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly