Freitag, 21. Dezember 2012

DIY: SPITZTÜTEN

Eigentlich bin ich ja gar nicht gut was Basteln und Handarbeits-Sachen angeht. Bei mir muss immer alles sehr schnell und einfach gehen, da ich schnell die Geduld verliere. Deshalb gab es bisher auch kaum DIY (Do it yourself) Anleitungen auf meinem Blog... Abgesehen von den Pralinenschachteln und ein bisschen Deko. Aber hier habe ich jetzt für euch diese hübschen Papiertüten, die ihr zum Beispiel mit gebrannten Mandeln, Weihnachts-Cantuccini oder Pralinen füllen könnt!

So sieht jedenfalls das ungefüllte Ergebnis aus:


Ich wollte euch aber etwas sehr einfaches zeigen, das schnell und einfach geht und nicht so viel Geschick erfordert. Die grobe Anleitung für die Tüten habe ich online gefunden (der Link funktioniert leider nicht mehr).


Ihr benötigt:
Tonpapier (z.B. grau oder lila)
eine scharfe Bastelschere
doppelseitiges Klebeband
dünnes Masking Tape

etwa 30 Minuten Zeit für 4 Tüten


Zuerst schneidet ihr aus einem Blatt Tonpapier eine Form mit folgenden Maßen aus: Die lange Seite ist 22 Zentimeter lang, die gegenüberliegende 13,5 Zentimeter, die rechte Seite 15 Zentimeter. Das sieht dann etwa so aus:


Diese Vorlage verwendet ihr nun, um auf den anderen Tonpapierblättern die Form einfach beliebig oft abzuzeichnen. So müsst ihr nicht jedes Mal aufs Neue abmessen!

Wenn ihr alle Formen fertig ausgeschnitten habt, nehmt euch eine und rollt sie erstmal probeweise zusamen. Die lange Spitze ist oben, ihr schiebt einfach die rechte (kurze) Seite über die Linke. Wenn ihr etwas herumprobiert habt und euch sicher seid, wie es gerollt werden soll (aufpassen, dass unten kein Loch entsteht!), geht es ans Zusammenkleben. Hierfür schneidet ihr vom doppelseitigen Klebeband 3 Streifen ab und klebt diese an die obere (13,5 Zentimeter) Seite:


Nun rollt ihr die Spitztüte genauso zusammen wie vorher und klebt vorsichtig die Enden zu. Von innen sieht es etwa so aus:


Die fertige Papiertüte:




Nun geht es ans Verzieren. Ihr könnt entweder Schneeflocken / Sterne aus kleinen Papier-Quadraten ausschneiden und diese darauf kleben (siehe erstes Bild). Oder ihr verwendet ein dünnes Masking-Tape und klebt es entlang der Kante fest:


Damit nichts herauskullert, könnt ihr Plastik-Spitztüten verwenden und diese in die Papiertüten stecken, oder ihr verwendet Zeitungspapier als Innenfutter, das ihr oben einfach mit einer hübschen Schnur zusammenbindet. Alternativ könnt ihr die Spitztüte natürlich auch zukleben, einfach die lange Seite als "Deckel" herunterklappen.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly