Samstag, 29. Dezember 2012

GEBRATENE POLENTA

Gebratene Polenta mache ich ziemlich häufig, denn die knusprigen Stückchen sind das perfekte Fingerfood. Passt auch hervorragend zu gebratenem Mangold oder anderem Gemüse als Beilage.


Ich kaufe meistens die Polenta von Kattus, weil ich mit anderen Sorten öfters so meine Probleme hatte (zu hart, Geschmack nicht gut, etc.) - aber ihr müsst eure persönliche Lieblingssorte selbst herausfinden. 

Mit diesem Beitrag möchte ich beim Event von Küchenplausch mitmachen:

Zutaten für 2 Personen:
1 - 1,5 TL Salz
3 EL geriebener Parmesan
1 EL Butter
150 g Instant-Polenta
250 ml Wasser
2 - 3 Zweige Rosmarin
Olivenöl

Wasser aufkochen, Salz und Polenta einrühren und Herd ausschalten. Polenta mit der Resthitze quellen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Sobald sie fest wird, Butter und Parmesan dazugeben, unterrühren und dann auf ein Backblech mit Backpapier verteilen (nicht zu hoch - max. 1,5 cm!). 

Jetzt muss die Polenta mindestens eine Stunde (je länger desto besser) auskühlen. Danach in Rauten oder Dreiecke schneiden und diese zusammen mit dem Rosmarin in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl ausbacken (Boden sollte leicht bedeckt sein). Auf jeden Fall mindestens 5 Minuten von jeder Seite! Sie muss richtig schön knusprig werden. Der Rosmarin dient nur der Aromatisierung des Olivenöls.


Einen Teller mit Küchenkrepp bereit stellen und die gebratenen Polentarauten darauf kurz abtropfen lassen, damit sie nicht so fettig sind. Die Polenta schmeckt auch kalt sehr gut!

1 Kommentar:

  1. Gebratene Polenta ist echt was ganz Feines! Und so schön unkompliziert!
    Ich wünsche Dir einen Guten Rutsch!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly