Dienstag, 25. Dezember 2012

ORANGEN-INGWER-RISOTTO

Wer mir auf Facebook und Twitter folgt, hat es schon mitbekommen: ich bin stolz. So richtig stolz. Auf dieses traumhafte Risotto! Denn es ist das beste Risotto, das ich jemals gekocht habe und außerdem in den Top 10 meiner besten Gerichte. Die begeisterten Köche und Köchinnen hier werden wissen, was ich meine - dieser Moment, in dem einfach alles gelingt und man es kaum mehr fassen kann, dass so etwas Gutes so einfach ist.

Das bunte Photo passt ja auch zum Weihnachtswetter in Deutschland, bei meinen Eltern hat es derzeit 12° C! Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Zeit mit eurer Familie oder FreundInnen und gutes Essen.

Natürlich will ich dieses phantastische Rezept mit euch teilen! Ich habe dafür Lotao Rising Sun verwendet, eine spezielle Bio-Fair-Trade-Reissorte aus Indonesien. In meinem Studentenbudget ist dieser außergewöhnliche Reis eigentlich nicht wirklich leistbar, aber mein herzallerliebster Freund hat ihn gekauft, da wir ihn verwenden wollten, um am Contest von Lotao teilzunehmen. Drückt mir die Daumen, dass ich gewinne - in diesem Risotto steckt mein ganzes Herzblut und es war so unglaublich köstlich! Vielleicht sollte ich der Jury eine Portion schicken ;)

Zutaten für 2 Personen:
2 Orangen
250 g Risotto-Reis (Arborio) oder Lotao Rising Sun
2 Schalotten
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe
1 Messerspitze Safranpulver
2 cm frischer Ingwer
ca 500 ml Gemüsebrühe
frischer Koriander
frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
ca. 100 g frisch geriebener Parmesan
2 EL Olivenöl

Schalotten, Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Saft einer Orange auspressen und beiseite stellen. Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, dann zuerst Schalotten und Ingwer anbraten. Knoblauch und Lorbeerblatt dazugeben, kurz anschwitzen und dann den Reis hinzugeben. Gut rühren, wenn der Reis leicht glasig wird, mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. Rühren, Deckel auf die Pfanne und nach ein paar Minuten wieder rühren und gegebenenfalls Brühe nachgießen. Die Brühe sollte immer nach und nach hinzugegeben werden und nicht auf einmal. Dabei aufpassen, dass nichts anbrennt. Nach etwa 15 - 20 Minuten sollte der Reis langsam gar werden. In der Zwischenzeit könnt ihr die zweite Orange filetieren (wer nicht weiss, wie das geht - einfach "Orange filetieren" googeln) und den Koriander von den Stielen zupfen und hacken. 

Wenn der Reis fast gar ist, den frischen Orangensaft und das Safranpulver hinzugeben. Dann den Parmesan und den Grossteil vom gehackten Koriander einrühren. Mit etwas schwarzem Pfeffer abschmecken. Nun das Risotto in Schüsseln füllen, Orangenfilets darauf anrichten und schwarzen Pfeffer und etwas Koriander darüber verstreuen - fertig! Nun dürft ihr genießen!


Kommentare:

  1. Das Rezept liest sich klasse. Ich habe es direkt auf meine Pinterest To-Cook Liste geparkt :)
    LG und komm gut ins neue Jahr,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, dankeschön Eva :)
      Freu mich auf Feedback, wenn du nachgekocht hast..
      Dir auch einen guten Rutsch!

      LG
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly