Montag, 11. Februar 2013

SACHER-HERZEN

Heute habe ich eine weitere Idee für den Valentinstag für euch - diesmal zum Selbst-Backen! Ich habe sechs Jahre lang in Wien gelebt und dort natürlich auch die echte Sachertorte aus dem Café Sacher probiert. Absolut köstlich - aber hat auch ihren Preis.. Wenn ich mich recht erinnere, kostet eine kleine Version um die 25 Euro. Die echte Sachertorte ist rund und hat zwei Schichten Marillenmarmelade (in der Mitte eine Schicht und nochmal unter der Schokolade). Das Originalrezept wird streng gehütet, aber die Kombination aus Schokoladenkuchen, Marmelade und dunkler Schoki ist grundsätzlich ein Traum!

Um die Herzen nach Sacher Art in Form zu bringen, habe ich diese Silikon-Herzförmchen von Lurch verwendet. Natürlich könnt ihr den Teig auch in Muffinförmchen backen.
  

Passend zum Thema Valentinstag gibt es auch ein Event bei Küchenplausch, für das ich diesen Beitrag eintreichen möchte:


Zutaten für 6 Stück:
50 g Zartbitterschokolade
50 g Butter, zimmerwarm
1/2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
50 g Mehl
1/2 TL Backpulver
40 g Aprikosenkonfitüre
80 g Zartbitterschokolade

Die 50 g Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit Butter, Zucker, Eigelb und Vanillezucker gut verrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Ofen auf 160° C vorheizen. Die abgekühlte Schokolade zur Eier-Zucker-Mischung geben, gut verrühren und anschließend Mehl und Backpulver dazusieben. Verrühren und zuletzt das Eiweiß vorsichtig unterheben.

6 Herzförmchen mit etwas Butter einfetten und den Teig gleichmäßig verteilen. Die Förmchen auf ein Gitterblech in die Mitte des Ofens stellen und ca. 20 Minuten lang backen. Anschließend auskühlen lassen. 


Die Herzen aus den Förmchen lösen und umdrehen. Auf der Rückseite befindet sich durch die Tartelette-Form eine kleine Mulde. Diese mit Aprikosenkonfitüre füllen. Man kann die Herzen aber auch rundherum mit der Konfitüre großzügig bestreichen. Wer Muffins gebacken hat, einfach mit einem dünnen Nähfaden einmal halbieren und die Mitte mit der Konfitüre einstreichen!

Die 80 g Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und die Herzen damit gleichmässig überziehen (zum Beispiel mit Hilfe eines Löffels). Vor dem Servieren an einem kühlen Ort durchziehen lassen bis die Kuvertüre fest ist.

Kommentare:

  1. Die sehen so lecker aus.....da läuft einem gleich das Wasser im Mund zusammen.......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Marie :) Die schmecken genauso lecker wie sie aussehen!
      LG
      Ela

      Löschen
  2. Toll! Ich hatte schon überlegt, für meinen Freund zum Geburtstag eine Sacher-Torte zu bestellen, aber vielleicht mach ich auch diese süßen Herzchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja mach das doch :) Die Herzförmchen find ich echt schön, aber zur Not könntest du auch einfach das Rezept verdreifachen und eine große Sachertorte in einer Springform backen!
      Wünsch euch einen schönen Valentinstag!
      LG,
      Ela

      Löschen
  3. hey :)

    ich LIEBE sachertorte! danke für das rezept .... :)

    möchtest du vielleicht bei meiner blogpräsentations aktion mitmachen?
    schau mal vorbei, würde mich freuen: http://www.strangeness-and-charms.com/2013/02/salome-jewellery-giveaway.html

    liebe grüße
    dahi

    AntwortenLöschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly