Dienstag, 8. Oktober 2013

BLAUBEER-MARMELADE + GIVE-AWAY

Letztens haben wir bei unserem Lieblings-Obst-und-Gemüse-Dealer eine riesige Kiste Blaubeeren gekauft. Ganze 1,7 kg und das für nur 3 Euro. Ja, richtig gehört ;) Auch in München kann man echte Schnäppchen machen... Aber selbst zu zweit kann man so viele Blaubeeren nicht futtern, bevor sie schlecht werden. Deshalb haben wir daraus Blaubeer-Marmelade gekocht.



Außerdem habe ich heute noch ein feines Give-Away für euch! Und zwar das Buch "einfach vegan - die süße Küche". Ich habe es euch bereits auf dem Blog vorgestellt und sehr geschwärmt (hier findet ihr die Rezension). Umso schöner, dass es nun auch für euch ein Exemplar gibt! Mitmachen können alle mit einer deutschen Versandadresse, indem ihr einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlasst und mir verratet, was euer Lieblings-Blaubeer-Rezept ist. Bis spätestens 15.10.2013 um 23.59 Uhr müsst ihr kommentieren, um in den Lostopf zu hüpfen! Viel Glück!

Zutaten für 5 Gläser à 200 ml:
900 g Blaubeeren
2 Stangen Zimt
300 g Gelierzucker 3:1

Blaubeeren gründlich waschen, falls vorhanden Stiele entfernen. In einem Topf mit Zimt und Gelierzucker verrühren und etwa eine Stunde ziehen lassen. 



Dann erhitzen und köcheln, bis die Blaubeeren weich werden. Mit einem Pürierstab pürieren und dann noch heiß in abgekochte Schraubgläser abfüllen. Den Rand des Glases dabei immer sauber halten! Zuschrauben und mit dem Deckel nach unten (also auf dem Kopf stehend) abkühlen lassen.

Kommentare:

  1. Mein Lieblingsblaubeerrezept ist ganz einfach.
    Muffins mit Blaubeeren finde ich super! 150g Mehr 150g Zucker 1 Pck. Backpulver und Vanillezucker, 1 EL Honig, 3 Eier, 150 g Butter und eine Prise Zimt zusammen in eine Schüssel geben und vermischen. Danach die Blaubeeren dazu und vorsichtig mit einem Löffel unterheben damit die Früchte nich kaputt gehen.Das ganze dann für 20 Minuten bei 175Grad in den Ofen. Lecker schmeckt es auch wenn man kurz vor dem Fertigbacken noch Vanilleschokolade darüber riesen lässt.

    rethesa-mueller@web.de

    AntwortenLöschen
  2. Hi liebe Ela,
    das ist ja wirklich ein Schnäppchen! Werd ich glatt neidisch, bei so vielen Blaubeeren - die gehören eindeutig zu meinen Lieblingsfrüchten. Am besten waren aber die aus der Kindheit - in den Bergen selbst gepflückt und von der Hand direkt in den Mund, während meine Eltern brav die Körbe gefüllt haben.

    Daher rührt auch mein liebstes Blaubeer-Rezept (Bei uns in Österreich auch "Schwarzbeeren" genannt, weil sie den Mund und die Zunge so schön färben :)). Es sind Schwarzbeer-Datschi. Ähnlich einem Pfannkuchenteig, etwas dicker und mit massig Schwarzbeeren darin. Etwas Staubzucker drüber und fertig. Ein Traum!

    Alles Liebe,
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Du glaubst gar nicht, wie sehr ich Dich um dieses Schnäppchen beneide! Hach. Und deine Marmelade sieht ganz köstlich aus - Blaubeeren und Zimt sind ein Traum! Letztes Jahr bekamen wir einen riesigen Eimer Blaubeeren geschenkt. Dieses Jahr leider nicht. Ich mache irgendwas falsch :D Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ela,
    ich bin sehr neidisch auf Deine Blaubeeren, da die definitiv mit zu meinen allerliebsten Lieblingsbeeren gehören. Mein Lieblingsrezept mit Blaubeeren ist natürlich Blaubeerpfannekuchen, ist ja ganz klar :)

    Über das Buch würde ich mich total freuen, habe auch schon überlegt, ob ich es mir nicht bestellen soll. Ich warte einfach mal ab und drück mir selbst die Däumchen :)

    Viele Grüße!
    Elena

    AntwortenLöschen
  5. Hach, ich war damals schon ganz neidisch auf den Dealer... was für ein toller Kauf. Mein liebstes Blaubeerrezept sind Cupcakes mit einem Blaubeer-Topping. Ich habe sie auf meinem Blog verlinkt - soo lecker. Auf das Buch habe ich richtig Lust und versuche hiermit mein Glück :-)
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Oh, da versuche ich gerne mein Glück. Das Buch ist nämlich direkt auf meiner Wunschliste bei amazon gelandet, nachdem du so davon geschwärmt hast. :)

    Deine Blaubeermarmelade sieht super aus! Das ist meine zweitliebste Marmelade, Platz eins wird belegt von der Feigenmarmelade von Bonne Maman. ;-)

    Blaubeeren sind meine Lieblingsbeeren, deswegen fällt es mir schwer, dir DAS ultimative Blaubeerrezept zu empfehlen, weil es einfach viele Superrezepte gibt. Eins davon ist dieses Brownierezept: http://gourmandisesvegetariennes.blogspot.de/2011/02/hmmm-heidelbeerbrownies.html

    Liebe Grüße
    Gourmande

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ;)
    Am Liebsten esse ich Blaubeeren im Obstsalat mit anderen Beeren (Himbeer, Erdbeer und was ich noch so bekomme), Bananen, Apfel und dazu etwas frisch gepressten Orangensaft und ganze Mandeln :). Wenns mal etwas süßer sein soll mach ich auch gerne American Pancakes, ganz typisch mit Blaubeeren im Teig.

    Über das Buch würde ich mich sehr freuen, ich brauche dringend Anregungen um öfter vegan zu kochen :))

    Liebste Grüße, Isi V. :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ela,

    mein liebsten verwerte ich Blaubeeren in dem Blaubeer Cheesecake, den du vor einiger Zeit vorgestellt hast. Der Kuchen geht super schnell und kommt bei allen Partys gut an.

    Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  9. Hey,

    Blaubeeren sind toll! Am liebsten esse ich sie wohl einfach so, aber auch in Pfannkuchen und in Muffins machen sie sich wirklihc super! (:

    Liebe Grüße
    Nicola Claire

    AntwortenLöschen
  10. Uiii, Blaubeeren *.* Bei uns bekommt man jetzt leider schon keine mehr :'(
    Ich liebe sie am liebsten pur :) Oder aber mit Eis, da am liebsten das russische Vanille-Eis (Plombir) dann noch ein paar Scheibchen Banane reinschnibbeln und perfekt ist :) Im Gebäck mag ich Blaubeeren komischerweise nicht sooo gern xD

    An deinem Gewinnspiel nehme ich auch gerne teil <3 Vorallem ist gerade eine Freundin von mir auf das vegane Essen gekommen und hat mich irgendwie mitangesteckt ;)

    Liebe Grüße nach Bayern ;)
    Manu

    AntwortenLöschen
  11. Meine Mutter liebte BlaubeerPfannkuchen :D

    lg
    tina
    Praliné Surprise
    pralinesurprise@web.de

    AntwortenLöschen
  12. oh ja blaubeeren..am besten milch dazugeben und weglöffeln..sooooo lecker
    lg
    chrissylein1984(at)freenet.de

    AntwortenLöschen
  13. Wow, was für ein Schnäppchen! Verrätst du uns auch, wer der geheimnisvolle Händler ist? (:
    Ich muss sagen, dass ich Heidelbeeren am liebsten roh und pur esse weil ich finde, der feine Geschmack geht unter, wenn man sie zum Backen verwendet.
    Liebe Grüße, Vroni
    vronigreif(at)web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Vroni! Ja gern, das wäre der Landmarkt in der Zielstattstraße in München ;) Hat aber immer wechselnde Angebote.. Der Geschmack kommt übrigens bei Marmelade richtig toll raus! Beim Backen stimm ich dir zu. Obwohl es in Käsekuchen auch lecker ist!
      LG!
      Ela

      Löschen
  14. Ganz simpel: Sojajoghurt, Blaubeeren drauf und etwas Agavendicksaft drüber.. lecker!! :-)

    AntwortenLöschen
  15. Blaubeeren sind super - wobei ich sie noch gar nicht so lange verwende. Irgendwie sind sie die letzten Jahre neben Himbeeren und Erdbeeren untergegangen. Mittlerweile landen sie aber auch bei mir in der Küche und am allerliebsten (da ich Streusel so sehr liebe... :)) In einem Blaubeer-Streusel-Kuchen.
    Aber von deiner Marmelade würde ich sofort auch etwas nehmen.

    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe Blaubeeren in allen Variationen: Muffin, pur, Marmelade... Leider sind nie genug da, um selber marmelade zu machen:( Aaaaaber, falls ich das doch mal mache, merke ich mir deinen Tipp mit dem Zimt!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo!
    Oh lecker! Ich habe letztens blaubermuffins gemacht, die sehr lecker waren :) dein Rezept.für die Marmelade klingt wirklich gut! Bei mir kommt ja fast überall Zimt rein :) versuche gerne mein Glück!
    Vlg Mia
    Sahnebomber@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  18. yumyum <3

    liebst, tina
    http://spottingconceitedness.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  19. Hallo
    ich mag Blaubeeren auch super gerne in Pfannkuchen oder pur in Naturjoghurt.....LECKER :)
    Leider konnte ich aus Blaubeeren noch keine Marmelade kochen, bei uns gibt es die immer nur in Minipackungen zu " Sparpreisen " hüstel, hüstel.... Aber sieht sehr lecker aus.
    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Heyy :) Oh ich liebe Blaubeeren und muss zu meinem eigenen Entsetzen gestehen, dass ich noch nie mit ihnen gebacken oder gekocht habe. Dieses Jahr hat es sich nicht ergeben und seit letztem Winter bin ich erst in das kochen eingestiegen...
    Ich liebe aber Käsekuchen mit Blaubeersoße :) Der sollte auch schleunigst nachgebacken werden.
    Ganz liebe Grüße dir, Dami

    www.schokokussundzuckerperle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  21. Mein Lieblingsrezept mit Blaubeeren? Im Smoothie, zusammen mit Banane, Avocado und
    Spinat. Ein wenig Honig und Wasser dazu... Lecker!

    AntwortenLöschen
  22. Wir lieben Blaubeermuffins. Natürlich müssen da schon ne Menge rein, damit der auch saftig schmeckt :D

    (dirkbvb09[at]t-online.de]

    AntwortenLöschen
  23. Ich mag tatsächlich Blaubeeren am liebsten on Pancakes oder als Marmelade. Email in meinem Impressum, falls ich Glück haben sollte. Jetzt hab ich ganz dolle Appetit auf Blaubeeren...mmmmh.

    Danke für das tolle GS

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  24. Dieses Blaubeertorten-Rezept ist super lecker. Das kann ich dir sehr empfehlen.

    http://www.bcproject.de/2011/10/28/blaubeertorte/

    bk@bcproject.de

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Ela,
    vielen Dank für diesen tollen Rezeptvorschlag,das werde ich gerne mal ausprobieren.Schade nur das ich hier wo ich wohne keine frische Blaubeeren bekomme ,und daher natürlich auf den Markt angewiesen bin.Daher versuche ich gern mein Glück bei dieser schönen Verlosung.Und mein liebstes Rezept für Blaubeeren sind Muffins mit Blaubeeren die schmecken himmlisch ausser natürlich als aufstrich fürs Brot.

    herzliche Grüße

    Cornelia

    12nele34@web.de

    AntwortenLöschen
  26. ich liebe Blaubeermuffins aber auch die Marmelade klingt sehr lecker

    nl1977(ät)web(dot)de

    LG

    AntwortenLöschen
  27. Mein Lieblingsrezept ist Blaubeerkuchen mit Vanillecreme, mhmmm, so lecker.

    lg Anja

    flummi79@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  28. Mein liebstes Blaubeerrezept:
    Direkt aus der Schale in den Mund.
    Geht schnell, ist einfach und schmeckt super ,)

    Liebsten Gruß,
    Sophie

    AntwortenLöschen
  29. Ich liebe Blaubeermarmelade! Leider habe ich aber kein Rezept, um diese selbst herzustellen. Deshalb freue ich mich umso mehr über Deines, das jetzt mein Lieblingsrezept ist :)

    AntwortenLöschen
  30. Wir mögen gerne Blaubeermuffins.
    LG Susann
    korngirl18@web.de

    AntwortenLöschen
  31. Ganz klassisch: Blueberry-Pancakes mit Ahornsirup
    Viele Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Ela,

    ich glaube es gibt nichts, das mit Blaubeeren nicht super lecker wäre. Auch pur finde ich sie schon mhhh. Mein momentaner Favorit ist immer noch diese Blaubeer Crème Brulée (http://thewhitestcakealive.wordpress.com/2013/05/30/gegen-den-schlechtwetter-blues-creme-brulee-mit-blaubeeren/), die auch in die kalte Jahreszeit super hineinpasst.

    Liebe Grüße
    Sonja von the whitest cake alive

    AntwortenLöschen
  33. Na denn, versuche ich auf den letzten Drücker mal mein Glück! ;) Da du so von dem Buch geschwärmt hast, muss ich da auf jeden Fall mal reinsehen. Hm, liebstes Blaubeerrezept? Zwar etwas langweilig, trotzdem ultralecker: die Blaubeerpfannkuchen des Lieblingsmanns! ;)
    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Ela,
    ja, Blaubeeren liebe ich auch, auch als Marmelade. Außerdem habe ich im Sommer mal ein Blaubeer-Knuspertörtchen gemacht, das war einfach megalecker.. so mit Mascarpone-Yogurt Creme und eine Mürbteigboden mit Marzipan... mmhmh.
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  35. Ich mag Blaubeeren am liebsten im Kuchen. Vor allem in Krümelkuchen. So wurde bei uns in der Familie Streuselkuchen genannt, bei dem Boden und Streusel aus dem gleichen Teig gemacht werden. Geht schnell und ist köstlich. Noch schneller geht dieser Kastenkuchen:
    150 ml Rapsöl, plus mehr für die Form
    3 Eier
    190 g gesiebtes Mehl, plus mehr für die Form und die Blaubeeren
    1 TL Backpulver
    ¼ TL Salz
    25 g Sauerrahm
    120 g Blaubeeren, frisch oder tief gekühlt und aufgetaut

    Rapsöl und Zucker schaumig schlagen, Eier einzeln unterrühren. Mehl, Salz und Backpulver in 2 Portionen unterheben, Sauerrahm dazu und anschließend die Blaubeeren (in etwas Mehl gewendet) unterheben.

    In einer gefetteten und bemehlten Kastenkuchenform bei 170 °C ca. 50 bis 60 Minuten backen. LECKER!

    AntwortenLöschen
Ähnliche Beiträge

Printfriendly