Mittwoch, 16. Oktober 2013

CHOW MEIN

Heute gibt es wieder ein superschnelles und einfaches Rezept für euch, asiatisches Fast Food. Gab es zwar schon mal auf dem Blog, aber ich mache es so oft, dass sich die Neuauflage hoffentlich lohnt ;) Außerdem möchte ich mich bei allen ganz herzlich bedanken, die mir ihre Lieblings-Blaubeer-Rezepte als Kommentar gepostet haben. Sehr inspirierend! Ich freue mich, natürlich auch, die Gewinnerin des Give-Aways "einfach vegan - die süße Küche" bekannt geben zu dürfen: Cornelia !
"Liebe Ela,
vielen Dank für diesen tollen Rezeptvorschlag,das werde ich gerne mal ausprobieren.Schade nur das ich hier wo ich wohne keine frische Blaubeeren bekomme ,und daher natürlich auf den Markt angewiesen bin.Daher versuche ich gern mein Glück bei dieser schönen Verlosung.Und mein liebstes Rezept für Blaubeeren sind Muffins mit Blaubeeren die schmecken himmlisch ausser natürlich als aufstrich fürs Brot.

herzliche Grüße
Cornelia"

Herzlichen Glückwunsch, das Buch macht sich auf die Reise zu dir, sobald ich deine Adresse habe =) Alle anderen sollten nicht traurig sein, weil es ganz bald wunderbarste Dinge für euch zu gewinnen gibt. Auf Facebook hat Transglobal Pan Party derzeit nämlich 980 Fans, das heißt, es fehlen nur noch 20 liebe Menschen bis zur 1000! Und um das (und die 225.000 Seitenaufrufe, die gestern überschritten wurden), zu feiern, habe ich ein paar wirklich schöne Gewinne für euch. Jetzt aber erstmal gibt es das Rezept für mein heißgeliebtes Chow Mein:


Zutaten für 2 Portionen:
100 g Weizennudeln
50 g Zuckerschoten
1 - 2 kleine Baby Pak Choi (alternativ: Mangold oder frischer Spinat)
2 Karotten
2 cm Ingwer
1 frische rote Chili 
frischer Koriander
1 Frühlingszwiebel oder Schalotte
1 kleine Knoblauchzehe
1/2 TL Kurkuma
3 EL Sojasaue
2 EL Öl

Karotten schälen und in Julienne (feine Streifen) schneiden. Pak Choi gründlich waschen und in Streifen schneiden. Zuckerschoten waschen, die Enden entfernen und in Rauten schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und zusammen mit der entkernten Chili fein hacken. Zwiebel in Streifen schneiden. 


Eine Pfanne mit Öl erhitzen und darin zuerst die Karotten, dann die Zuckerschoten anbraten. Chili, Ingwer, Knoblauch und Pak Choi hinzugeben, mit Kurkuma und Sojasauce würzen. 


In der Zwischenzeit Nudeln in ausreichend Wasser gar kochen. 


Wenn Gemüse und Nudeln gar sind, beides in der Pfanne vermischen. Koriander hacken und über die Nudeln streuen. Heiß servieren.

Kommentare:

  1. Sieht wunderbar lecker aus!!! Ich sollte auch mal wieder etwas asiatisches machen...mein Wok ist wahrscheinlich schon richtig eingestaubt ;)

    Liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also gegen das Einstauben deines Woks solltest du auf jeden Fall dringend etwas unternehmen =)
      LG!!
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly