Freitag, 25. Oktober 2013

SPAGETTHI MIT MANDEL-BASILIKUM-PESTO

Ein einfaches, schnelles aber superleckeres Gericht! Normalerweise bereite ich Pesto mit Pinienkernen und/oder Cashewkernen zu (was der Geldbeutel gerade hergibt), aber diese Version mit Mandeln ist wirklich lecker. Man kann auch die Hälfte des Basilikums durch Petersilie ersetzen. Pesto ist so einfach selbst herzustellen, man benötigt nur einen Mixer oder Mörser dafür. Kein Vergleich zu der gekauften Supermarkt-Version..


Das Pesto war eine gute Gelegenheit, meine neue Parmesan-Reibe von Lurch auszuprobieren. Bisher musste eine Reibe vom Möbelschweden herhalten, die mich nicht so überzeugt hat. Mit der Neuen klappt es sehr viel besser, weil die Reibe wirklich scharf ist und nicht so viel Kraftaufwand erfordert. Außerdem kann man dank dem mitglieferten Deckel zu viel geriebenen Parmesan gut aufbewahren.

Weil das Rezept sich schnell und günstig herstellen lässt, passt es gut zum ersten Blogevent von strawberryred: Studentenrezepte! Ich möchte es dort einreichen und bin gespannt auf die Zusammenfassung.


Zutaten für 2 Portionen:
Spagetthi nach Belieben
1 Topf frisches Basilikum
1 Zehe Knoblauch
40 g gehackte Mandeln (ohne Schale)
8 EL gutes Olivenöl
50 g frischer Parmesan
1/4 TL Salz
Pfeffer

Wasser mit einer Prise Salz für die Spagetthi erhitzen und die Spagetthi in das kochende Wasser geben. Basilikum von den Stielen zupfen, waschen und trocknen. Knoblauch schälen und fein hacken. In einem Mixer Mandeln fein mahlen. Dann Basilikum, Knoblauch, Salz und Olivenöl hinzugeben und mixen, bis eine Paste entsteht. Sollte das Pesto zu trocken sein, mehr Olivenöl hinzugeben. Parmesan reiben:


Den geriebenen Parmesan zum Pesto geben und alles gründlich verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spagetthi in ein Sieb abgießen (nicht abschrecken!) und mit einem Rest Flüssigkeit zurück in den Topf geben. Das Pesto darunter rühren und die Nudeln auf zwei Teller verteilen. Heiß servieren.

Kommentare:

  1. Ich weiß noch damals als meine Oma mir gezeigt hat wie man Spagetti kocht. Immer schön kaltes Wasser drüber gießen...nun wissen wir es alle besser. Kein verkleben mehr. Tolles Rezept. Einfach und schnell und super lecker. Kennst Du eigentlich den neuen Blogger-System Anbieter qwer com ?
    Ich würde mich sehr über eine Antwort auch per Email von Dir freuen. hin viel Erfolg mit Deinem Blog.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina! Ja, ich bin auch lang davon ausgegangen, dass man die Spagetthi abschrecken müsste, aber das ist ganz und gar nicht so ;) Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Nein, dieses Bloggersystem kenne ich nicht, bin aber mit blogspot ganz zufrieden soweit!
      LG und auch dir weiter viel Erfolg,
      Ela

      Löschen
  2. Tolles Rezept :) Und vor allem nicht so aufwändig wie ich finde. Ich denke, das werde ich in nächster Zeit mal nachkochen.

    Lieben Gruß, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna! Ja, das geht super fix und schmeckt dafür aber unglaublich gut =) Bin gespannt wie es dir zusagt! Lass es mich wissen, vllt hast du ja auch Verbesserungstipps.

      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Super lecker, ene Pesto ab und zu ist einfach genial...Diese klingt sehr lecker mit den Mandeln, mal nicht die typischen Pinienkerne. Gute Idee=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Krisi, danke für deinen Kommentar. Ja, mit Mandeln ist echt mal was anderes =)
      LG
      Ela

      Löschen
  4. yyyyyeeea jetzt habe ich Hunger:D Und keine Spaghetti oder Pesto da!
    Ich liiiiebe deinen Blog <3
    Hab noch einen schönen Sonntag Abend,
    Beste Grüße,
    lovelyfox!
    www.thefoxlovestherook.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly