Sonntag, 8. Dezember 2013

APFEL-KARAMELL-TRIFLE & GIVE-AWAY

Passend zum 2. Advent gibt es heute dieses Apfel-Karamell-Trifle, das sich superschnell herstellen lässt und einfach himmlisch-winterlich schmeckt. Wenn man es hübsch in Gläser schichtet, sieht es toll aus und wäre auch ein feines Dessert fürs Weihnachtsmenü. Ihr benötigt nur wenige Zutaten dafür, außerdem könnt ihr es natürlich auch variieren, zum Beispiel mit Nüssen, Rosinen, zerbröseltem Spekulatius oder Honigkuchen zwischen den Schichten, ... Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Wem die Sahne zu mächtig ist, der kann natürlich die Creme auch einfach mit Joghurt zubereiten. Wenn man den mit etwas Eischnee mischt, wird er auch schön fluffig. 



Außerdem gibt es noch ein kleines Give-Away für euch heute am 2. Advent - wer noch in letzter Minute Plätzchen backen will, kann diese feine Backform von Lurch* gewinnen. Bitte hinterlasst mir bis Samstag, den 14.12.2013 spätestens 23.59 Uhr einen Kommentar mit eurem Lieblings-Weihnachtsdessert und ihr seid im Lostopf!



Die drei Braun-Foodblogger-Kochbücher haben gewonnen: Theresi, Sabrina von sweet kitchen paradise und Jennifer von genusszeit. Bitte meldet euch bei mir mit eurer Adresse! =)


Aber jetzt das Rezept für das Apfel-Karamell-Trifle:


Zutaten für 4 Gläser:

Apfelkompott:
4 - 5 rote, säuerliche Äpfel
1 Zimtstange
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker oder Mark von 1/2 Vanilleschote
5 EL Zucker
3 Prisen Zimt

200 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker oder Mark von 1/2 Vanilleschote


Wer mag: zerbröselter Spekulatius oder Honigkuchen/Lebkuchen

Für den Apfelkompott die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf mit der Zimtstange, dem Vanillezucker/Vanillemark, Zucker und Zimtpulver anbraten und langsam bei geschlossenem Deckl garen lassen, bis die Äpfel schön weich sind. Das dauert in etwa 15 Minuten. Abkühlen lassen. 
Sahne zusammen mit dem Sahnesteif schlagen und zum Schluss den Vanillezucker/das Vanillemark unterrühren. Nun eine Schicht Apfelkompott in Gläser füllen und je 1 EL Karamellcreme darauf verteilen, dann eine Schicht Spekulatius- oder Honigkuchenbrösel. Die Vanillesahne auf die 4 Gläser verteilen. Zuletzt den Rest Apfelkompott und wieder 1 EL Karamellcreme auf die Gläser verteilen. Im Kühlschrank mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen und kalt servieren.


*Amazon Affiliate (siehe Impressum)

Kommentare:

  1. Mmmmm....das hört sich lecker an, genau mein Geschmack mit Äpfel und Zimt jetzt zu dieser Jahreszeit.
    Ich mache zu Weihnachten immer ein Tiramisu mit Glühweingeschmack. Anstatt Espresso werden die Bisquits einfach mit gut gewürztem Glühwein getränkt. Das ist ein Renner bei uns :D

    AntwortenLöschen
  2. mein lieblingsweihnachtsdessert sind plätzchen :)
    lg
    chrissylein1984(at)freenet.de

    AntwortenLöschen
  3. Für ein Trifle bin ich immer zu haben!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht aber verdammt lecker aus! Toll!

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Omg. Sieht wirklich sehr lecker drauf, da krieg ja sogar ich als Desert-Mach-Muffel Lust das zu kreiieren. Danke für den Tipps. Sehe du hast hier viele leckere Rezeptideen. *Schmacht

    AntwortenLöschen
  6. Hmm, das sieht toll aus.
    Ich liebe zu Weihnachten Apfel-Tiramisu, und generell alles mit Äpfeln.

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Apfelmus mit Sahne, das ist dann so ähnlich wie das Rezept, das du hier vorgestellt hast. So einfach, aber doch ein Traum =)
    LG, Vroni

    AntwortenLöschen
  8. Kaffeekuchen mit getrockneten Orangen, Pistazien und etwas zuckerglasur! Dazu am besten eierlikör oder glühwein oder kakao oooder wintertee mit honig <3 hinterher noch kekse. dann ist einem vl übel,aber es hat sich ausgezahlt ;-) is ja schließlich weihnachten!

    AntwortenLöschen
  9. Dein Dessert sieht echt klasse aus, obwohl ich eigentlich dieses superschweren, klassischen Sahnedesserts nicht sonderlich mag. Aber da du das hier ja mit den Äpfeln abrundest, finde ich es wirklich gelungen.
    Mein liebstes Dessert heißt "Burgfräuleins Lieblingsspeise" und ist eine Art "Kindertiramisu". Löffelbiskuits, Sahne (jaja :) ), Joghurt, Mascarpone, Himbeeren und weiße Schokolade.... Köstlich, sag ich dir! Aber auch zutiefst sättigend :D !
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly