Samstag, 7. Dezember 2013

KÄSE-GRIESSKNÖDEL MIT GEBRATENEN ÄPFELN & PILZEN

Dieses Gericht ist passt perfekt in den Herbst und Winter. Es lässt sich recht einfach zubereiten, auch wenn der Name fancy klingt. Es wäre auch ein feiner Weihnachts-Hauptgang für Vegetarier, finde ich. Das Rezept stammt aus dem Magazin "Frisch gekocht!" und somit aus Österreich. Meine beste Freundin war so lieb, mir vor ein paar Wochen die Zeitschrift per Post zu schicken, da ich sie in Deutschland nirgends bekommen kann... Was ich immer sehr bedaure, da ich das Magazin begeistert lese. Dort finden sich immer wieder schöne, besondere Rezepte. Und vor allem auch viel Vegetarisches, was in so mancher Kochzeitschrift leider nicht der Fall ist. Ich habe das Rezept etwas abgeändert, außerdem ist es auf jeden Fall nur für 2 Personen als Hauptgang gedacht und nicht wie im Original angegeben für 4. Oder mein Freund und ich sind einfach zu hungrig gewesen ;)



Zutaten für 2 Personen:
250 ml Milch
100 g Weichweizengrieß
30 g Butter
1 Ei
50 g Gorgonzola oder anderer Blauschimmelkäse
1 säuerlicher Apfel
1 Schalotte
200 g gemischte Pilze (Champignons, Steinpilze, ...)
frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Petersilie)
1 Messerspitze Muskatnusspulver
Salz
Pfeffer

Pilze putzen und halbieren oder vierteln. Apfel und Schalotte schälen und in Würfeln schneiden. Kräuter waschen und fein hacken. 

Milch und Butter in einem Topf erwärmen und Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzugeben. Wenn die Milch warm ist, den Grieß hinzugeben und mit einem Schneebesen einrühren. Ei unterrühren und dann solange rühren, bis sich der Teig vom Boden löst. Beiseite stellen und in einem großen Topf Wasser mit etwas Salz erhitzen. Für die Knödel je 1 EL voll Teig abstechen, platt drücken und ein Stück Gorgonzola in die Mitte geben. Zusammenklappen und zu einer Kugel rollen. Die fertig geformten Knödel in heißem Salzwasser ziehen lassen, es sollte nicht sprudelnd kochen!

In einer Pfanne etwas Butter oder Öl erhitzen und die Schalotte darin glasig dünsten. Apfelstücke und Pilze hinzugeben und schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, frische Kräuter dazugeben und mit den Knödeln servieren. 

Kommentare:

  1. Knödel mit Käse klingt perfekt. Für sowas bin ich immer zu haben!

    AntwortenLöschen
  2. das sieht total lecker aus! Wirds hier definitiv demnächst mal geben... Danke füs Rezept!
    Liebe Grüße
    Ilka

    AntwortenLöschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly