Dienstag, 28. Januar 2014

ORANGEN-GUGELHUPF NOVEL

Wie die meisten unter euch schon wissen, liebe ich Gugelhupf! Deshalb war es mal wieder Zeit, eine neue Form anzuschaffen um mich zu neuen Rezepten inspirieren zu lassen. Ich mag zwar die Minigugl gern, aber eine große Form hat doch auch ihren ganz besonderen Reiz. Wenn man sich Stück für Stück vom saftigen Kuchen abschneiden kann... Freundlicherweise hat mir die Firma Birkmann die Gugelhupfform Novel* zum Ausprobieren zugeschickt, und sie hat mir sehr gut gefallen! Der Kuchen ist wunderbar saftig geworden und die Form ist einfach toll. Er sieht sehr edel aus....:


Zum Gugelhupf gab es leckeren Tee von Kusmi, den ich auch testen durfte: und zwar die Variante "Anastasia", Earl Grey mit Zitrone und Orange. Da ich ein totaler Earl Grey Fan bin, war es nicht schwer, mich überzeugen zu lassen.. Der Tee ist einfach klasse, der Bergamotten- und Zitrusfrüchtegeschmack ist nicht zu intensiv sondern sehr fein. Ich hatte ja schon mal über eine andere Sorte von Kusmi berichtet und auch die liebe ich immer noch heiß und kalt ;)

Abgesehen davon, dass die hübschen Metalldosen einfach wunderbar anzusehen sind....!


Aber jetzt zum Rezept für den Orangengugelhupf.. Ich habe mich dabei am beigelegten Rezeptheftchen orientiert.

Zutaten für 1 Gugelhupf (Form: Novel)
1 Bio-Orange
350 g Weizenmehl
1 Päckchen Backpulver
180 g Zucker
250 g weiche Butter
5 Eier
60 ml Orangensaft oder Multivitaminsaft
Puderzucker

Orange waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Backofen auf 160° C Umluft vorheizen. Eier mit Zucker schaumig rühren, dann die weiche Butter und Orangenschale hinzufügen und zu einer cremigen Masse rühren. Mehl und Backpulver dazusieben sowie den Orangensaft dazugeben und gut verrühren. 

Die Kuchenform ausfetten und dann den Teig hinein füllen. Auf der mittleren Schiene circa 50 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Den Kuchen nach dem Backen noch 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Gitter stürzen. Nach dem vollständigen Auskühlen mit Puderzucker verzieren.

*Amazon Affiliate (siehe Impressum)

Kommentare:

  1. Ein Prachtstück! Schaut sehr lecker aus :) Ich liebe Rührkuchen in allen Varianten. Rezept ist eingepackt, werde ich testen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sandra, hoffe er schmeckt dir! :)
      LG
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly