Dienstag, 4. März 2014

EMPANADAS / GEFUELLTE TEIGTASCHEN

Dieses Rezept ist aus dem Buch World Food Café - Quick & Easy*, das ich euch letztens schon mal vorgestellt hatte (für die Rezension hier klicken). Empanadas kenne ich aus Spanien/Portugal und Südamerika und hatte sie als äußerst lecker in Erinnerung, also wollte ich diese Variante mit Käse, Oliven und Rosinen unbedingt ausprobieren. Naja, Rosinen sind nicht so meins, die wurden dann beim Kochen einfach durch Cranberries ersetzt. Auf den ersten Blick klingt es vielleicht nach viel Arbeit, ist es aber gar nicht wirklich - vor allem, wenn man bedenkt, wieviele Empanadas man dann hat. Die schmecken auch am nächsten Tag noch prima, sind also toll um sie zur Arbeit mitzunehmen.


Das Rezept möchte ich bei der vegetarischen Weltreise Spanien einreichen:

Vegetarische Weltreise - Spanien

Zutaten für ca. 15 Stück (im Kochbuch stand 24, so viele wurden es bei mir nicht!):
Teig:
300 g Weizenmehl
1 Ei
100 g Butter, geschmolzen
180 ml Milch
1 TL Salz

Füllung:
250 g Feta
1 Handvoll Rosinen oder Cranberries
1 Handvoll grüne Oliven
1 Handvoll Schnittlauch, gehackt
1 TL gemahlener Kumin/Kreuzkümmel
Pfeffer

dazu: Tomatensalsa oder Tomatensauce mit frischem Koriander

Für den Teig zuerst die Butter schmelzen. Weizenmehl mit Salz vermischen, dann ein Eigelb, Milch und geschmolzene Butter dazugeben. Zu einem Teig verkneten und etwa 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Sollte der Teig zu fettig sein, noch etwas Mehl dazugeben. 

Für die Füllung Feta zerbröseln, Oliven und Cranberries hacken und zusammen mit dem Schnittlauch, Kumin und Pfeffer vermischen. 

Ofen auf 200° C Umluft vorheizen. Den Teig auf einer Silikonmatte oder bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und mit einer Schüssel oder einem Tortenring Kreise mit ca. 10 cm Durchmesser ausstechen. Die Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und je einen Esslöffel voll Füllung darauf verteilen.



Den Teigkreis zuklappen und festdrücken, wer möchte kann dann noch Stück für Stück den Teig übereinanderlegen, damit es am Rand ein hübsches Muster gibt (siehe Foto). Man kann auch mit einer Gabel die Enden zusammendrücken und bekommt so ein Muster. Eiweiß verquirlen und mit einem Pinsel auf die Empanadas streichen. Nun im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen, bis die Empanadas goldbraun sind. Heiß mit Tomatensalsa oder Tomatensauce mit frischem Koriander servieren, gern auch scharf.


*Amazon Affiliate (siehe Impressum)

Kommentare:

  1. Oh wie lecker, solche Teigtaschen sind klasse=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa finde ich auch, liebe Krisi! :)

      Löschen
  2. Oh, ich liebe solche Teigtaschen! Ich habe auch ein Rezept zu Hause, das ich unbedingt mal testen will. Jetzt setz ich deines gleich mit auf diese Liste :-).

    Alles Liebe,
    Corinne von Coco’s Cute Corner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, freut mich liebe Coco! :) Bin gespannt, wie sie dir schmecken!
      LG
      Ela

      Löschen
  3. Oh. Die sehen echt richtig toll aus.
    Schön kross und goldbraun. So muss es sein
    - und jetzt habe ich Huuuuunger! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Trotz Backofen statt Frittieren waren die wirklich sehr knusprig, kann es nur empfehlen :)
      LG
      Ela

      Löschen
  4. Wow sehen die gut aus!
    Tolles Rezept!!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den lieben Kommentar! :)
      LG
      Ela

      Löschen
  5. Ja die sehen ja super aus. Ich kenn Empanadas auch aus Brasilien und würde sie wirklich gern mal wieder essen. Die Füllung klingt auch interessant.. Feta & Rosinen? Aber wieso nicht, ich probiers!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja in Brasilien sind sie mir eher als "Pastel" über den Weg gelaufen und die Füllung war natürlich anders, aber ähnlich sind die auf jeden Fall :) Die Füllung klingt erstmal verrückt, schmeckt aber toll!
      LG
      Ela

      Löschen
  6. Ahhh, Snacks fürs Büro sind immer gut. Ich frage mich jeden Tag aufs Neue, was ich dort essen könnte. Danke für die gute Idee, ich kannte Empanadas noch gar nicht, mein Mann bekam aber leuchtende Augen, als ich ihm das Rezept zeigte. Es erinnerte ihn an seine Zeit in Brasilien :-)
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh, so Büro-Mitnehmgerichte sind Gold wert.. Ich mag Kantinenessen oder ständig was vom Bäcker gar nicht gern..
      Übrigens, wenn dein Mann brasilianische Rezepte mag, dann hab ich noch was für ihn: Pao de Queijo!
      http://www.transglobalpanparty.com/2011/03/pao-de-queijo.html

      Die Empanandas heißen in Brasilien eher "Pastel" und sind mit requeijao gefüllt, so eine Art Schmelzkäse.. Und natürlich frittiert ;) Superlecker, würde ich auch gern mal wieder essen! Die Variante mit Feta und Oliven ist aber auch toll, probier es mal aus.

      LG
      Ela

      Löschen
    2. Ohh, diese Bällchen muss ich ihm direkt mal zeigen. Mal sehen, ob er sie kennt. Danke für den Tipp :-)

      Löschen
  7. Bei diesen tollen Empanadas läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Danke für die Teilnahme an meinem Blog-Event :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Hinweis, freu mich schon sehr auf die Zusammenfassung deines Events :)
      LG
      Ela

      Löschen
  8. Huhu Ella,
    habe gerade gesehen, dass ich zufällig gestern auch für Dich gestimmt habe:-)
    da haben wir ja ziemlich den gleichen Geschmack!
    Toll
    Liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, sieht so aus! :) Dankeschön!
      LG
      Ela

      Löschen
  9. Man kann sie auch im Wasser kochen! Dann sind sie im Handumdrehen (3-5 Minuten, je dünner der Teig, desto kürzer die Kochzeit) fertig! Sehr lecker!

    AntwortenLöschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly