Sonntag, 30. März 2014

MARACUJA PUDDING

Ihr wisst ja, dass ich ein großer Fan von Pudding bin.. Ich kann nie genug neue Sorten ausprobieren! Diesmal gibt es Pudding mit Maracuja für euch, die mag ich nämlich unglaublich gerne. Vor allem, wenn es jetzt wieder wärmer wird - da passt so etwas fruchtig-saures auch ganz gut als Nachtisch. Ich bin letztens auf dem Balkon gesessen und habe ein Schälchen davon in der Sonne ausgelöffelt - große Empfehlung!

Mit dem Label "Pudding" findet ihr übrigens alle Puddingrezepte hier auf dem Blog.



Zutaten für 4 Schälchen:
450 ml Milch (oder Sojamilch/Mandelmilch)
2 - 3 EL Maisstärke
1 Eigelb
3 EL Zucker
3 - 4 Maracujas
3 - 4 EL Milch mit der Maisstärke verrühren. Restliche Milch auf dem Herd langsam mit dem Zucker aufkochen. Fruchtfleisch aus den Maracujas herauskratzen und im Mixer pürieren. Wer die Kerne nicht mag, kann das Ganze noch durch ein Sieb passieren. Maracujafruchtfleisch zur Milch geben, gut verrühren und wenn die Mischung heiß ist, die Stärke-Milch und das Eigelb dazugeben. Umrühren, bis es andickt und in die Schälchen gießen. 

Kommentare:

  1. Hach, Maracujas sind einfach toll und so unglaublich vielfältig. Gut zu wissen, dass die kleinen Dinger sich auch gut im Pudding machen. Bei mir stehen auch noch ein paar Maracujarezepte auf der Warteliste...
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Maracujas sind echt herrlich - wenn sie doch bloss nicht so teuer wären! :( Bin gespannt was sich maracujamässig noch bei dir auf dem Blog findet in nächster Zeit!
      LG
      Ela

      Löschen
  2. Pudding mag ich auch sehr, nur leider sind bei den meisten selbstgemachten Varianten sehr viel Ei drin. Das vertrage ich leider nicht... Aber Deine heutige Variante mit nur einem Eigelb sollte ohne Probleme gehen! Und dann noch Maracuja - die mag ich wirklich sehr :)

    Rezept ist schon gedruckt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das mit dem Ei ist so eine Sache... Eier machen den Pudding halt cremiger, theoretisch gehts aber komplett ohne. Die Stärke macht den Pudding ja fest und auch cremig, aber mit Ei schmeckt er vielleicht etwas feiner? Ich bin aber auch kein Fan davon, so viele Eier reinzuhauen.. Bin gespannt ob dir der Pudding zusagt!!
      LG
      Ela

      Löschen
  3. Mein Maracuja Pudding ist leider verunglückt: die Milch ist geronnen, als ich das Maracuja-Fruchtfleisch dazugegeben habe. Ist dir das schon mal passiert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja merkwürdig! Nein mir ist das nie passiert.. Eigentlich ist in Maracujas ja nicht so viel Säure wie z.b. in Zitronen, deshalb wundert es mich. Ich verwende immer Frischmilch mit 4,5 % Fett, vielleicht spielt das eine Rolle?
      Liebe Grüße, Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly