Samstag, 15. März 2014

PENNE MIT PESTO ROSSO, GERÖSTETEM BLUMENKOHL UND KNUSPERKAPERN


Dieses Gericht ist eines der wenigen Rezepte, die ich immer und immer und immer wieder koche, seit ich es vor genau einem Jahr bei Uwe von Highfoodality gesehen habe. Wer mir auf Facebook folgt, kennt es vielleicht schon, denn dort habe ich ein paar Mal den Link dazu gepostet... Da ich es aber einfach so unglaublich großartig finde, muss ich es jetzt auf diesem Weg als richtigen Blogbeitrag mit euch teilen. Dieses Rezept hätte meiner Ansicht nach einen Preis verdient! And the Oscar goes to.... Penne mit Pesto Rosso, geröstetem Blumenkohl und Knusperkapern!


Ich habe selten etwas gegessen, wo die verschiedenen Geschmacksrichtungen so toll miteinander harmonieren. Süße, Schärfe und Säure sind einfach perfekt ausbalanciert. Statt Rosinen nehme ich aber Cranberries, die mag ich einfach lieber. Wer es jetzt immer noch nicht nachkochen willl, dem/der kann ich auch nicht mehr helfen ;) 


Zutaten für 4 Personen:
1 kleiner Blumenkohl
60 g getrocknete Tomaten
40 g Pinienkerne
1 Handvoll Cranberries
50 g Parmesan
60 g Kapern
1 Bund glatte Petersilie
3 Knoblauchzehen
2 kleine, rote Chilis (getrocknet)
2 EL schwarze Oliven
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Saft von 1/2 Zitrone

Penne

Backofen auf 200° C vorheizen und eine Auflaufform bereit stellen. Den Blumenkohl waschen, den Strunk abschneiden und in Röschen zerteilen. Diese in die Auflaufform geben. Knoblauch schälen und fein hacken. 1/3 vom gehackten Knoblauch mit Salz, Pfeffer und 2 EL Olivenöl zum Blumenkohl geben und ab in den Ofen. Ab und zu umrühren, damit der Blumenkohl von allen Seiten gleichmäßig braun wird. Das dauert etwa. 25 - 30 Minuten, je nach Größe der Röschen.

Getrocknete Tomaten und Cranberries in etwas warmem Wasser einweichen (ca. 10 Minuten lang). Petersilie waschen, von den Stielen zupfen und fein hacken. Parmesan reiben. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Chilis hacken. Tomaten und Cranberries abgießen, zusammen mit dem Rest Knoblauch, den Chilis, der Hälfte von der Petersilie, etwas Pfeffer sowie den Pinienkernen im Mixer zerhacken. So viel Olivenöl wie notwendig dazugeben, damit es ein cremiges Pesto ergibt. Parmesan unterrühren und abschmecken, ob es noch Salz braucht. 

Die Penne in einem Topf mit heißem Salzwasser al dente garen. Abgießen, Olivenöl im Topf erhitzen und die Kapern darin knusprig braten. Oliven in Scheiben schneiden, dazugeben, Nudeln dazugeben, Pesto dazu geben und dann den Blumenkohl aus dem Ofen nehmen und dazu geben. Rest Petersilie unterheben, mit Zitronensaft beträufeln und sofort servieren.

Kommentare:

  1. Hmmm, das hört sich wirklich superlecker an. Ich liebe ofengerösteten Blumenkohl und kann ihn mir in Kombination mit dem roten Pesto richtig gut vorstellen! Vielen Dank fürs Teilen des Rezepts!
    Deine Schale find ich auch richtig, richtig toll! Ich hab es leider nicht zu Ikea geschafft, seit es BRÅKIG und fürchte, dass es sie nicht mehr geben wird, wenn ich das nächste mal da bin. Naja, eigentlich (also "eigentlich") hab ich ja auch schon genug Schalen. ;-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Melissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melissa,
      danke für deinen netten Kommentar, hab mich sehr gefreut! Hoffe das Rezept schmeckt dir auch so gut wie mir :)
      Die Brakig-Schüsseln und Tassen MUSSTEN bei mir einfach sein, bin nur deshalb zu Ikea.. Obwohl ich natürlich auch genug Schüsselchen daheim herumstehen hätte *g* Wohl ein typisches Foodblogger-Problem...

      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Sieht aus und klingt echt total lecker ! Also ich werd das mal testen! Tolle Fotos! Blumenkohl ist sowieso was feines:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, demnächst hab ich hier auch noch ein Blumenkohlrezept, aber indisch :) Mag ich auch total gern! Danke für deinen Kommentar!
      LG
      Ela

      Löschen
  3. Oh das sieht ja super lecker aus!!!!


    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Susanne, schmeckt auch genau so :)

      Löschen
  4. Hi Ela, kann ich mal eben bei Dir vorbeikommen? :) Es sieht soooo lecker aus und mir knurrt gerade der Magen....Hab ich gleich mal abgespeichert. Das wird es bestimmt demnächst mal bei uns geben. Schönes Wochenende Dir! LG, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine, hoffe du hattest trotzdem noch ein feines Abendessen =) Bin gespannt, ob du das Gericht demnächst mal nachkochst.
      LG und einen schönen Sonntag,
      Ela

      Löschen
  5. Liebe Ela,

    Das sieht und klicht unglaublich lecker. Und wenn du soooo davon schwärmst, dass muss ich das auch mal testen. Ich bin ohnehin ein Pesto Fan.

    Alles Liebe,
    Corinne von Coco’s Cute Corner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na wenn du Pesto gern magst, wirst du dieses hier lieben! :) Danke für den netten Kommentar, hab mich wie immer sehr gefreut!
      LG
      Ela

      Löschen
  6. Oh man, sofort auf meine Nachkochliste.
    Ich hab momentan so ne Phase, kein Appetit auf irgendwas, und es ist dann echt schwer, was zum Essen zu finden, normalerweise habe ich IMMER Appetit! :D
    Aber die Pasta kann ich jetzt schon förmlich schmecken. Hoffentlich ganz bald am Wochenende!
    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, super! Freut mich, dass dein Appetit zurück gekehrt ist und du das Gericht nachkochen magst :) Ich kann es wirklich nur empfehlen!!
      LG
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly