Freitag, 15. August 2014

VEGANES BLAUBEER SORBET

Heiß draußen und VeganerInnen zu Besuch? Klar, schreit ja nach einem veganen Sorbet! Also mal schnell beim Obst- und Gemüsedealer vorbeigeschaut, zwei große Schalen Blaubeeren für je 50 Cent abgestaubt und daheim ein superfruchtiges Sorbet produziert! Mit Eismaschine geht das natürlich ruck-zuck, aber auch ohne klappt es wenn ihr gelegentlich brav umrührt.
 
Veganes Blaubeer Sorbet
Veganes Blaubeer Sorbet

Das Ergebnis ist superfruchtiges, cremiges Blaubeer Sorbet. Wenn ihr es länger im Gefrierschrank aufbewahrt, muss es auf jeden Fall 10 - 15 Minuten antauen bevor ihr es in Schälchen füllt und esst.


Zutaten für ca. 12 Kugeln:
500 g Blaubeeren
100 g Puderzucker

Einige Blaubeeren zum Servieren zur Seite legen. Restliche Blaubeeren mit Puderzucker im Standmixer pürieren. Dann durch ein Sieb passieren, damit die Hautstückchen und gegebenenfalls Kerne ausgesiebt werden. Masse in die Eismaschine füllen und 40 Minuten lang rühren lassen, bis ein cremiges Sorbet entstanden ist. Entweder sofort servieren oder noch für 30 - 60 Min in den Tiefkühler geben (dann hat es eine Konsistenz, mit der man Kugeln formen kann).

Wer keine Eismaschine hat, kann die Blaubeermasse in einen breiten, flachen Behälter geben und im Tiefkühler 4 Stunden durchkühlen lassen. Dabei alle 30 Minuten umrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden. 


Die Schälchen sind von Maxwell & Williams (perfekte Eisgröße!) und den Melamin-Löffel habe ich als Set bei RiceDK gekauft.

Kommentare:

  1. Mm! Das sieht einfach köstlich aus. Ich bin zwar nicht Veganer, aber ein Paar Freunde - ich geb ihnen mal den Link dazu. Darüber freuen sie sich bestimmt *-*

    Herzliche Grüße,
    Janna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch für Nicht-Veganer superlecker! :) Ich bin nicht so der Fan von rohem Ei(weiß) in Eis, die meisten Sorbet-Rezepte haben das aufgrund der Cremigkeit mit dabei, aber geht auch ohne... :)
      Hoffe es schmeckt!
      LG
      Ela

      Löschen
  2. Hallo
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen, und finde ihn richtig toll :)
    Oohh lecker!!!
    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei.
    http://momentaufnahmenblog.blogspot.co.at/

    Vielleicht willst du mir ja Feedback dalassen?
    Ich freue mich auf deinen Besuch.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Man sieht das lecker aus, ich liebe Blaubeeren! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fein, das freut mich liebe Lisa Marie! :)
      Dann musst du dieses Rezept unbedingt ausprobieren!

      LG
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly