Montag, 1. September 2014

EINFACHER ZWETSCHGENKUCHEN

Passend zur Saison gab es hier vor kurzem den ersten Zwetschgenkuchen. Der Liebste brachte freudestrahlend eine große Schachtel vom Obst- und Gemüsedealer mit, die dann aber erstmal ein paar Tage herumstand.. Roh mag ich sie nämlich gar nicht sooo gern! Auf dem Kuchen aber umso lieber. Es gibt ja allerlei Zwetschgen-Backrezepte, von Zwetschgendatschi über Tartes, von Rührteig über Mürbteig über Hefeteig..

Einfacher Zwetschgenkuchen
Einfacher Zwetschgenkuchen
Manchmal muss es einfach und schnell gehen, da kommt mir so ein Rührteig am meisten entgegen. Und weil einfache Kuchen ja trotzdem lecker sein können, wollte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. Wer etwas ausgefalleneres und schickeres sucht, darf gerne mal zu Schön & Fein rüberhüpfen, da gibts nämlich eine Tarte mit Mandelboden, Mascarpone-Creme mit griechischem Joghurt und ofengerösteten Honigzwetschgen!
(PS: Den Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschgen werd ich übrigens nie kapieren, also verzeiht mir bitte, falls ich mich bei den Früchtchen oben im Bild geirrt haben sollte.. Soweit ich weiß, sind Zwetschgen eine Unterart der Pflaume und es gibt einige Merkmale, die beiden zu unterscheiden... Egal wie oft ich sie nachsehe, irgendwie kann ich sie mir doch nicht merken. Fakt ist - beide lecker!)

Zutaten für eine 26cm Springform:
500 g frische Zwetschgen
125 g weiche Butter
100 g Zucker
Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
225 g Mehl
1 Päckchen Backpulver

Zum Servieren: Sahne

Zwetschgen waschen, halbieren, entkerne und vierteln. Ofen auf 150° C vorheizen. Butter mit Zucker, Salz und Vanillezucker verrühren. Dann die Eier nacheinander hinzufügen und alles zu einer cremigen Masse verrühren. Mehl und Backpulver dazu sieben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte zähflüssig sein, wenn er zu trocken ist, kann man noch einen Schuss Milch dazugeben. Eine Springform mit Backpapier bespannen und die Ränder einfetten. Den Teig hineingießen und gleichmäßig verteilen, dann die Zwetschgenschnitze kreisförmig in den Teig drücken. Im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Anschließend auskühlen und mit frischer, geschlagener Sahne servieren.

Einfacher Zwetschgenkuchen
Einfacher Zwetschgenkuchen

Kommentare:

  1. Die runden sind die Pflaumen, die länglichen sind die Zwetschgen...
    Aber was es da für eine Eselsbrücke gibt weiß ich jetzt auch nicht so recht. =)
    Das mit dem so essen mag ich auch nicht so wirklich... Kuchen ist da eine wundervolle Alternative.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob ich mir das merken kann? ;) Danke dir auf jeden Fall!!
      LG
      Ela

      Löschen
  2. Hm der Kuchen sieht aber lecker aus und wenn er einfach ist umso besser;)
    Übrigens liegst du richtig, die Zwetschgen sind die Unterart. Pflaumen sie die grossen runden, ihr rot ist heller und der Kern lässt sich nur schwer entfernen da er mit dem Fruchtfleisch verbunden ist. Bei den Zwetschgen liegt der Kern frei, sie sind oval und tiefer in der Farbe=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei meinen ging der Kern leicht raus, also waren es wohl Zwetschgen :) Danke dir für den Tipp!!
      LG
      Ela

      Löschen
  3. Mmh lecker, ich nehme mir auch ständig vor Pflaumen aus dem Supermarkt mitzunehmen, aber irgendwie hüpfen dann immer mangos in den Korb :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, och vielleicht geht der Kuchen ja auch mit Mango-Scheiben ;)
      LG
      Ela

      Löschen
  4. Uii, der Kuchen schaut sehr lecker aus! Ich liebe ja Pflaumenkuchen über alles und mache kaum etwas anderes zur Saison :D Ich esse meinen Kuchen allerdings lieber mit einem Hefe-Öl-Teig und mit gaaanz viel Streuseln obendrauf. In einer Springorm muss ich ihn auch einmal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    strawberry-colored

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, Streusel sind nicht so meins :) Ist mir insgesamt zu viel Teig.. Aber schon lustig, dass es so viele Kuchenvarianten mit einer Obstsorte gibt!!
      LG
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly