Montag, 22. September 2014

KÜRBIS-RISOTTO

Jetzt kommt sie wieder, die Horrorzeit für alle berufstätigen Foodblogger... Der Herbst und bald auch die Zeitumstellung, die einem nach der Arbeit das letzte bisschen Tageslicht für schöne Photos raubt. Dementsprechend habe ich heute leider nur ein auf-die-Schnelle Photo für euch, das nicht besonders hübsch ist - aber ich verspreche, dass das Risotto trotzdem sehr, sehr gut schmeckt!
Der Herbst hat ja auch seine schönen Seiten: zum Beispiel Kürbisse! Die gibt es bei mir momentan ständig. Am liebsten den Klassiker Hokkaido. Perfekte Größe, man kann die Schale mitessen und er schmeckt herrlich. Und als Risotto-Fan musste natürlich auch endlich ein Kürbis-Risotto auf den Blog.

Kürbis-Risotto mit Dill
Kürbis-Risotto mit Dill

Zutaten für 2 Personen:
250 g Risotto-Reis
1 Zwiebel
1 - 2 Zehen Knoblauch
60 g Parmesan (frisch gerieben) - Veganer verwenden stattdessen 1 EL Hefeflocken
frischer Dill
600 ml Gemüsebrühe
1 kleiner Hokkaido-Kürbis
Olivenöl

Hokkaido-Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Ofen auf 200° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Kürbisspalten darauf verteilen.. Mit Olivenöl beträufeln, Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. 
In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. In einer beschichteten Pfanne Olivenöl erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten, Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten.Reis dazugeben, andünsten und mit etwas Gemüsebrühe ablöschen. Deckel auf die Pfanne geben und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast aufgenommen ist. Dann wieder Gemüsebrühe dazugeben, umrühren und bei geschlossenem Deckel garen lassen. So verfahren, bis der Reis fast gar ist - aber nicht zu viel Flüssigkeit angießen, denn es kommt noch Kürbispürree dazu!
Kürbisspalten aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen und dann die Hälfte in einem Mixer pürieren (gegebenenfalls einfach etwas warmes Wasser dazu, dann lässt er sich besser pürieren). Das Kürbispürree zum Risotto geben, nochmals einige Minuten einziehen lassen. Dill waschen, von den Stielen zupfen und fein hacken, dann mit dem geriebenen Parmesan zum Risotto geben. Risotto mit den restlichen Kürbisspalten servieren. 

Kürbis-Risotto mit Dill
Kürbis-Risotto mit Dill

Kommentare:

  1. Hallo
    Das ist ein ganz wunderbares Rezept! Vielen Dank dafür. Ich habe es gestern nach gekocht und es war einfach und schnell gemacht. Es hat super lecker geschmeckt und wird mit Sicherheit wiederholt.
    Dein Blog ist sehr schön gemacht und ich stöber gerne in den Beiträgen rum
    Viele grüße von Anne aus Oldenburg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne, oh das freut mich aber sehr, dass es dir geschmeckt hat :) Danke für deinen Kommentar!
      LG
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly