Montag, 29. September 2014

SCHOKO BAISERS

Was macht man, wenn man zu viel Eiweiß übrig hat? Viel Auswahl hat man ja nicht, bei mir kommen eigentlich nur Macarons und Baiser in Frage. Aber immer das Gleiche ist ja auch fad, deshalb habe ich diesmal Schoko Baisers ausprobiert. Die schmecken wirklich herrlich nach Schokolade, wenn man gutes Kakaopulver verwendet. Mit diesem Rezept sind sie auch absolut gelingsicher, hauptsache ihr stellt den Ofen nicht zu heiß und lasst sie lang genug trocknen.

Schoko-Baisers
Schoko-Baisers


Zutaten:
3 Eiweiß
1 Prise Salz
120 g feiner Zucker
1 EL Speisestärke
2 EL Kakaopulver
60 g Puderzucker

Spritzbeutel mit Sterntülle (16 mm) bereit legen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 80 - 90° C vorheizen. Eiweiß mit einer Prise Salz schlagen. Sobald es anfängt, weiß zu werden, nach und nach den feinen Zucker hinzugeben und das Eiweiß ganz steif schlagen. Das dauert mit dem Rührgerät mindestens 5 Minuten, eher länger! Wenn das Eiweiß steif ist, Puderzucker, Kakaopulver und Speisestärke dazusieben und mit dem Rührbesen vorsichtig einarbeiten (nicht nochmal mit dem Handrührgerät schlagen!). 

Man kann auch zuerst nur Puderzucker und Speisestärke einrühren, einen Teil in den Spritzbeutel füllen und weiße Baisers aufs Blech spritzen, dann erst das Kakaopulver zur restlichen Masse dazugeben. So kann man weiße und braune Baiers gleichzeitig machen. Einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle (16 mm) verwenden, damit man eine schöne Form bekommt.


Die Mini-Baisers brauchen etwa 75 Minuten im Ofen. Sie gehen im Ofen fast nicht auf, deshalb kann man sie ruhig nah nebeneinander spritzen. Wenn sie fertig sind, auf einem Gitter auskühlen lassen. In einer Metalldose kann man sie mindestens eine Woche gut aufbewahren.
Schoko-Baisers
Schoko-Baisers

Kommentare:

  1. Hallo!

    Mich frisst ja immer der Neid, wenn ich so hübsche Baisers sehe. Meine wollen mir nie so recht gelingen und sind immer feucht.
    Hübsche Etagere - passen gut zu den Baisers.

    LG
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria, oh also feucht sind meine nicht. Wenn du sie bei 90° C ca. 75 - 80 Min trocknen lässt, dürften sie auf keinen Fall feucht sein. Probier es mal mit meiner Anleitung, es hat schon oft sehr gut geklappt!!
      LG
      Ela

      Löschen
  2. Oh wie lecker! :D
    Werd ich mir doch gleich mal merken für´s nächste übrige Eiklar :D
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, dafür ist das Rezept echt perfekt :) Eiklar kannst du übrigens in einem Schraubglas bis zu eine Woche im Kühlschrank aufbewahren!
      LG
      Ela

      Löschen
  3. Wia Wunderscheeeen schaun de aus....mit oan Happs weg..guaaat..hob no an feinen Tog bis bald de Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Birgit!! Freut mich, dass sie dir so gut gefallen :)
      Liebe Grüße in die Berge!!
      Ela

      Löschen
  4. Oh ja ... ich habe noch nie Baiser selber gemacht aber ich glaube mit diesem tollen rezept werde ich mal mein glück versuchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inka! Ja probier es mal :) Und geduldig sein, sie brauchen einfach ihre Zeit im Ofen.. Bloss nicht zu heiß machen, sie sollen nur trocknen.
      Sag Bescheid ob es geklappt hat, viel Erfolg!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  5. Wie hübsch die aussehen! Und so richtig mit Ombre und so :-)
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Daniela! Freut mich, dass sie dir gefallen :)
      LG
      Ela

      Löschen
  6. Liebe Ela,
    diese kleinen Dinger sind ja herzallerliebst. Baiser mit Schoko find ich fabelhaft. Ich hab ja mal eine Pavlova mit Kakao gemacht und war sogleich verliebt. Die Etagere ist auch sehr schön. :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Sarah! Die Pavlova mit Kakao hat dann wohl so ähnlich geschmeckt :)
      LG
      Ela

      Löschen
  7. Baiser mache ich auch gern, wenn ich Eiweiss loswerden will (und verschenke das Baiser dann hinterher, denn auch wenn ich es hübsch finde, selbst essen mag ich die Dinger irgendwie nicht *lach*). Speisestärke habe ich vorher noch nie in einem Baiser-Rezept gesehen. Finde ich aber interessant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, kann ich verstehen ;) Ein Großteil von meinen wurde auch verschenkt, so viel Zuckerkram kann ich nicht essen. Speisestärke hilft bei der Stabilität, aber geht bestimmt auch ohne!
      LG
      Ela

      Löschen
  8. Schoko-Baisers? Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen...

    AntwortenLöschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly