Dienstag, 21. Oktober 2014

TOMATEN-MOZZARELLA-BAGUETTE

Kennt ihr diese Tiefkühl-Pizzabaguettes mit Tomatenwürfeln und Käse? Als Teenie war ich süchtig danach und habe sie ständig gegessen, wenn ich von der Schule nach Hause kam. So richtig lecker waren sie nicht und meistens hat man sich ordentlich den Gaumen verbrannt, wenn man den ersten Bissen genommen hat.. ;)

Da ich schon länger fast keine Fertigprodukte mehr konsumiere und auch einfach nicht mehr lecker finde, überlege ich mir manchmal frische Alternativen. So auch dieses Baguette mit Tomatenwürfeln, Knoblauch, Olivenöl und Mozzarella. 10 Minuten im Ofen und ihr habt himmlische Pizzabaguettes, ganz ohne Konservierungsstoffe, E-Stoffe und sonstigen Kram, der da einfach nicht reingehört. Die Baguettes sind eine perfekte Vorspeise oder ein Snack für Zwischendurch. 

Tomaten-Mozzarella-Baguetteselbstgemachtes Pizzabaguette

Das Holzbrett, das ihr auf den Bildern sehen könnt, ist übrigens von Zassenhaus*. Ich liebe ja deren Holzprodukte, tolle Qualität, schöne Marmorierung im Holz und die Farbe.. Hach! Netterweise hat mir Zassenhaus das Griffbrett zur Verfügung gestellt, und sofort kam mir die Idee mit den Baguettes, die daraus sicher toll aussehen. Der Vorteil von Holzbrettchen bei diesem Gericht ist auch, dass sich nicht so viel Kondenswasser bildet wie wenn man die heißen Baguettescheiben auf Teller legt.

Das Griffbrett ist aus Teakholz gefertigt. Zuerst war ich davon nicht so begeistert, immerhin steht Teak auf der Roten Liste der gefährdeten Baumarten. Zassenhaus verwendet aber nur nachhaltiges, forstwirtschaftlich angebautes Naturholz. So durfte das hübsche Brettchen ohne schlechtes Gewissen bei mir einziehen =)


Zutaten für 8 - 10 Stück:
1 kleines Baguette
2 Tomaten
1 Kugel Mozzarella
1 Zehe Knoblauch
Salz
Pfeffer
Oregano
Olivenöl

Backofen auf 200° C vorheizen. Tomaten waschen, vierteln und die flüssigen Kerne entfernen, dann in kleine Würfel schneiden. Mozzarella ebenfalls würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten, Mozzarella und Knoblauch mit Salz, Pfeffer und Oregano in einer Schüssel vermengen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Baguette in dicke Scheiben schneiden und auf dem Backblech verteilen. Mit Olivenöl beträufeln und dann die Tomaten-Mozzarella-Mischung dick darauf verteilen. Im Ofen ca. 12 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist und das Baguette leicht knusprig. Sofort servieren.


*Kooperation

Kommentare:

  1. Oh yummy, sieht sehr sehr lecker aus, liebe Ela! :)

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee!
    Denn ich bin da ganz bei dir: Als Teenie habe ich die Dinger auch geliebt. Jetzt finde ich sie aber einfach nur noch lätschig und fad.

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, scheint ein typisches Teenie-Futter zu sein ;)
      Na probier diese Variante mal aus, die ist ganz sicher nicht fad!

      Alles Liebe,
      Ela

      Löschen
  3. Jetzt habe Hunger. Dein Baguette schaut unglaublich lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh dankeschön! Das freut mich sehr :)
      LG
      Ela

      Löschen
  4. Das klingt minimalistisch und sehr lecker, eine tolle Kombination! Ich muss mich übrigens einreihen in die Teenie-TK-Pizzabaguette-Fans - scheint ein Massenphänomen zu sein ;)
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, da hab ich ja was losgetreten mit den Teenie-Baguettes ;) Danke für deinen Kommentar!
      LG
      Ela

      Löschen
  5. Der Gaumen, der Gaumen. Es passiert doch immer wieder, bei Pizza, Baguettes und Pizzabrötchen. Wahrscheinlich sind wir einfach zu hastig ;) Deine Baguettes sehen auf jeden Fall verdammt gut aus!
    Liebste Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und bei Lasagne, nicht zu vergessen ;) Danke für deinen lieben Kommentar!
      LG
      Ela

      Löschen
  6. Einfach und doch kreativ! Ich hab als Teenie ebenfalls die TK-Baguettes geliebt und jetzt habe ich einen Teenager im Haushalt, der die Dinger gleichfalls über alles liebt. Das scheint in einem gewissen Lebensabschnitt tatsächlich ein Generationen übergreifendes Phänomen zu sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh dankeschön Stacy! Ist ja lustig, dass sich die Pizzabaguette-Teenie-Geschichte bei dir in der Familie fortsetzt ;)
      LG
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly