Sonntag, 28. Dezember 2014

SILVESTER FOOD: PAPADAMS & KORIANDER-DIP

Wer von euch öfter mal indisch essen geht kennt wahrscheinlich die knusprigen hauchdünnen Papadams, die meistens als Vorspeise mit verschiedenen Dips serviert werden. Einer dieser Dips hatte es mir immer besonders angetan, der grüne... Leider habe ich nie herausgefunden, was für ein Dip es genau ist. Dann habe ich angefangen herumzuprobieren und ein eigenes Rezept zu entwickeln, das dem Dip möglichst nähe kommt. Es ist kein reines Pesto, deshalb reichen Koriander + Knoblauch nicht aus, weder für die Konsistenz noch für den Geschmack. Manchmal ist etwas Joghurt mit dabei, so dass der Dip eher hellgrün ist, aber das war nicht der, den ich meinte. Die besondere Zutat, die ich dann letztendlich entdeckt habe, sind rohe Tomaten, die mitpüriert werden! So erreicht man genau den Geschmack aus indischen Restaurants.
 
Gerade für Silvester ist dieses Fingerfood einfach perfekt. Die Papadams kann man "roh" im Asia-Regal von größeren Supermärkten kaufen (oder direkt im Asia-Supermarkt). Dann muss man sie nur einige Sekunden lang frittieren und sie sind fertig - zusammen mit dem Koriander-Dip echt superlecker!

Indische Papadams mit Koriander-Dip
Indische Papadams mit Koriander-Dip

Zutaten für 4 Personen als Snack:
1 Packung Papadams*
200 ml Sonnenblumenöl
1 großer Bund Koriander (ca. 150 g)
2 - 3 Tomaten
1 Zehe Knoblauch
Salz
Pfeffer
 
Koriander waschen, abtrocknen und von den Stielen zupfen, Grob hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Tomate halbieren, Strunk herausschneiden und die Kerne auslösen, so dass nur der rote Teil übrig bleibt. Grob würfeln. Koriander, Knoblauch und Tomaten im Mixer zu einer feinen Paste verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Für die Papadams in einem Topf das Öl erhitzen. Man merkt, ob es heiß genug ist, wenn man ein kleines Stück der trockenen Papadams hineinwirft und es sofort sprudelt. Unbedingt warten, bis es heiß genug ist zum frittieren, sonst saugen sie sich nur mit Fett voll. Wenn das Fett heiß genug ist, die Papadams einzeln nacheinander frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Maximal 2 Stunden vor dem Verzehr zubereiten, frisch sind sie am besten.


*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Kommentare:

  1. Ich liebe Koriander! Deshalb muss der Dip einfach ausprobiert werden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffe es schmeckt dir :) Wünsch dir schon mal alles Gute für 2015 liebe Julia!
      Viele Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Sieht sehr lecker aus :) ein toller Blog :) hast eine neue Leserin.
    lg und ein schöne Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh dankeschön, das freut mich sehr! Ich schau auch gleich mal bei dir vorbei :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Ich war leider noch nie indisch essen, aber das sieht verdammt lecker aus <3
    Gerade für Silvester ist das wirklich passend :)

    Liebe Grüße

    Bei mir läuft momentan eine Blogvorstellung :)

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly