Sonntag, 11. Januar 2015

ERDNUSSBUTTER-SCHOKO-GUGELHUPF

Kennt ihr das, wenn ihr plötzlich totaaal Lust auf etwas Bestimmtes habt? Letztens ging es mir so, da bin ich extra nach der Arbeit zum Supermarkt um Ben & Jerry's Peanut Butter Cup Eiscreme zu kaufen, und leider war sie ausverkauft. Da ich aber so Lust auf Erdnussbutter-Süsskram hatte, hab ich spontan diesen Erdnussbutter-Schokoladen-Gugelhupf gebacken. Passt eigentlich sowieso besser zur Winterzeit als Eiscreme. 

Bis ich allerdings mit Backen und dekorieren fertig war, war es schon so spät, dass ich den Gugel am Abend gar nicht mehr angeschnitten habe. Dafür war er am nächsten Tag ein superleckeres Frühstück. Wundert euch nicht über den Blaustich auf den Fotos, so sieht das eben aus, wenn man um 8 Uhr morgens bei 4 Grad auf dem Balkon noch schnell Essen fotografiert, weil man dann zur Arbeit muss und das Licht weg ist, wenn man heim kommt... Diese Winter-Lichtproblematik wird den anderen Foodbloggern auch bekannt sein ;)

Erdnussbutter-Schoko-GugelhupfErdnussbutter-Schoko-Gugelhupf
 Erdnussbutter-Schoko-Gugelhupf

Zutaten (für diese Form*):
350 g Weizenmehl
 
1 Päckchen Backpulver  
180 g Zucker  
250 g weiche Butter
2 - 3 EL Erdnussbutter
2 EL Kakaopulver 5 Eier 60 ml Milch Puderzucker

150 g dunkle Schokolade
1 EL Kakaobutter
2 EL geröstete und gesalzene Erdnüsse, gehackt

Backofen auf 160° C Umluft vorheizen. Eier, Erdnussbutter und Butter schaumig rühren. Mehl, Kakao und Backpulver dazusieben sowie die Milch dazugeben und gut verrühren.

Die Kuchenform ausfetten und dann den Teig hinein füllen. Auf der mittleren Schiene circa 50 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Den Kuchen nach dem Backen noch 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Gitter stürzen. 

Schokolade hacken und 1 EL beiseite legen. Rest im Wasserbad mit der Kakaobutter schmelzen. Die geschmolzene Schokolade etwas abkühlen lassen (damit sie nicht zu flüssig ist) und den Gugelhupf auf ein Blatt Backpapier stellen. Dann die Schokolade über den Gugelhupf verteilen und mit gehackten Erdnüssen und Schokostücken bestreuen.

Erdnussbutter-Schoko-Gugelhupf
Erdnussbutter-Schoko-Gugelhupf

*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Kommentare:

  1. Ach ja, die doofe Winterlicht-Problematik. Aber ganz ehrlich - was gibt es köstlicheres zum Frühstück als solch einen tollen Gugl? Nur doof, dass du dann morgens VOR dem Frühstück fotografieren musstest. Ich glaube, dass hätte ich gar nicht ausgehalten ;)
    Ganz liebe Grüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das war eine schwere Prüfung ;) Aber es ging recht fix - das Frühstück war es wert!
      LG
      Ela

      Löschen
  2. Ich finde die Fotos super toll (und den Blaustich auch).
    Der Kuchen sieht soo yummy aus!
    Wenn man anstatt der Butter Margarine nimmt könnte man den auch ganz leicht vegan machen, ich denke das muss ich mal ausprobieren!
    Vielen Dank für das tolle Rezept :-)

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh danke clarimonde! Ja ich denke auch, dass man die Butter sowieso easy durch Alsan ersetzen könnte, und die Eier.. Pfeilwurzelmehl oder eben ganz viel Erdnussbutter? ;)
      Sag Bescheid ob es geklappt hat! Ich hab auch ein Rezept für einen veganen Schoko-Gugelhupf auf dem Blog, sonst nimm einfach das und füge die Erdnussbutter hinzu.
      Alles Liebe,
      Ela

      Löschen
  3. Das sieht so lecker aus und bei der Jahreszeit ist das mit dem Fotos machen nur schrecklich :) muss ich ganz dringend nach backen !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich auch so auf den Frühling und Sommer! Bin immer so müde morgens und abends, wenn es stockdunkel ist... Hoffe du kommst bald dazu, den Gugelhupf nachzubacken - es lohnt sich :)
      LG
      Ela

      Löschen
  4. Erdnussbutter geht bei mir immer! Rezept ist schon ausgedruckt, wird heute Abend noch gebacken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yay, freut mich! Sag Bescheid, wie es dir geschmeckt hat!
      LG
      Ela

      Löschen
  5. Ach ja, das kennen wir doch alle nur zu gut... Aber Respekt, dass du mit dem Anschneiden bis zum nächsten Tag warten konntest... :D

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich mich von den ganzen Plätzchen und Lebkuchen erholt und wieder Lust auf Backen habe, ist dieser Kuchen dran! Schon allein wegen der Erdnussbutter! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin, Erdnussbutter ist einfach der Hammer! ;) Hoffe der Kuchen schmeckt dir!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly