Sonntag, 1. Februar 2015

KORIANDERPESTO MIT MACADAMIA UND CHILI

Foodblogger sind nette Menschen. Statt einem Shitstorm lösen sie schon mal einen Dishstorm aus. Nun ruft die Küchenchaotin zum #Pestostorm auf, schließlich schmeckt Pesto selbstgemacht viel besser als das aus dem Supermarkt. Pesto habt ihr bei mir ja schon öfter serviert bekommen, aber meist in der italienischen Variante - diesmal geht es allerdings nach Asien! Auf dem Bild seht ihr ein leckeres Pesto aus Koriander, Macadamia, Chili und Ingwer, eine Art grüne Currypaste, die super zu den reinweißen breiten Nudeln passt (ich glaube, man nennt sie Somen?). 

Damit stimme ich mich auf unseren Urlaub und leckeres asiatisches Essen ein, im März geht es nämlich nach Thailand! Wer tolle Geheimtipps hat darf sie sehr gern teilen, fest geplant ist bisher nichts außer dem Khao Sok Nationalpark.

Thai-Pesto mit Koriander, Macadamia und Chili
Thai-Pesto mit Koriander, Macadamia und Chili

Zutaten für 3 Personen:
250 g flache Weizennudeln (Asia-Supermarkt)
1 Bund frischer Koriander
1 cm frischer Ingwer
1/2 Bund frischer Rucola
1 Handvoll Macadamia-Nüsse (ungesalzen)
1 Zehe Knoblauch
50 g Parmesan
1 rote Chili
3 EL Olivenöl
Salz

Thai-Pesto mit Koriander, Macadamia und Chili
Nudelwasser aufsetzen und die Nudeln nach Packungsanweisung garen. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und fein hacken. Koriander und Rucola waschen und grob zerhacken, Stiele entfernen. 

Chili, geschälten Ingwer und Macadamias hacken. Alle Zutaten bis auf den Parmesan im Mixer auf höchster Stufe mixen, bis eine sämige Masse entstanden ist. Gegebenenfalls noch etwas mehr Olivenöl dazugeben. 

Den geriebenen Parmesan unterrühren. Wenn die Nudeln gar sind, mit dem Pesto servieren. Wer mag, kann noch mit einigen gehackten Macadamias, Korianderblättern und Chilistücken garnieren.

Kommentare:

  1. Thailand!! *liebe*. Mein Mann und ich waren dort vor drei Jahren und ich komme immernoch ins Schwärmen. Diese Früchte da - yummi. Ich würde auf jeden Fall nach Ko Tao und dort tauchen/schnorcheln, die Insel sieht aus wie im Film, hihi. Und Bangkok ist natürlich auch sehenswert. Dort muss man mindestens einmal mit einem Tuktuk durch vollgestellte Gassen düsen :-).
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh das klingt super! Dann bin ich mir sicher, dass es ein grandioser Urlaub wird :) Auf Bangkok freu ich mich auch sehr!
      LG
      Ela

      Löschen
  2. Oh das klingt schon soooo lecker! Ich dachte noch ich hätte mir diese Woche beim Türken frischen Koriander mitgenommen, aber dann war es leider Petersilie :D
    Schade! Sonst hätte ich dein Rezept gleich heute ausprobieren können ♥
    Es ist mir immer so eine riesen Freue hier vorbei zu schauen, du hast wirklich großartige Rezepte!

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, die sehen sich aber auch wirklich sehr ähnlich! Ich hoffe du kommst ein andermal dazu, das Rezept auszuprobieren. Danke dir vielmals für deine lieben Worte, das geht direkt ins Herz :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Das ist das mit Abstand exotischste Pesto bisher in der Sammlung! Der Knaller! Ich muss das unbedingt probieren! Danke dir für das Rezept und: iich wünsche dir die allerbeste Zeit in Thailand!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das freut mich liebe Mia! Eigentlich wollte ich ein stinknormales Basilikumpesto machen aber es gab kein Basilikum. Da musste ich mich nach Alternativen umsehen ;)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  4. Ein super Rezept, danke ELa! Mich stimmt das auch schon gleich schön auf den Urlaub ein, bei mir geht es dieses Jahr nach Hongkong und Vietnam. In Thailand habe ich tatsächlich nur mal "one night in Bangkok" verbracht und fand es atemberaubend irrsinnig - aber ich liebe asiatische Mega-Cities halt :) Genieße auf jeden Fall eine Massage im Wat Pho, das ist toll (oder zumindest war es das vor 10 Jahren mal)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh das wird sicher auch ganz großartig liebe Julia! Nach Vietnam möchte ich auch gern mal reisen :) Bin gespannt, was du für Rezeptideen von dort mitbringst. Der Massage-Tipp ist gemerkt!
      LG
      Ela

      Löschen
  5. Klingt das aber toll! Ich bin so verrückt nach asiatischem Essen und daraus ein Pesto zu machen ist eine klasse Idee. Wird ausprobiert! Und ich bin so neidisch, dass du nach Thailand fliegst. Ich habe neun Monate in Bangkok gelebt und ich liebe, liebe die Stadt so sehr...bist du dort auch ein paar Tage? Es lohnt sich! Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yay, freut mich liebe Carina! Wegen Bangkok schreib ich dich direkt mal an, da brauch ich Tipps ;)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  6. Liebe Ela, das Pesto klingt wirklich knallergut <3 Ich stelle es mir auch ganz toll zu einer großen Gemüsepfanne als Saucenersatz vor oder vielleicht für Couscous? Oh, diese Möglichkeiten! ;)
    Danke für das zauberhafte Rezept und natürlich eine wundervole Zeit in Thailand,
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, da hast du Recht! Mit Gemüsepfanne sicher auch ein Hammer! Danke für den Grund, das Pesto ganz schnell nochmal zu machen ;)
      LG
      Ela

      Löschen
  7. liebe Ela, oh ja, der Pestostorm, ich hoffe, ich schaffe es auch noch, mit einem Rezept teilzunehmen! Deine Version klingt auf jeden Fall herrlich und weckt das Fernweh! Dir wünsche ich eine wunderbare und kulinarisch inspirierende Zeit in Thailand und heute erstmal einen guten Start in die neue Woche! ;) Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Theresa! Ich werde berichten, wie es in Thailand war :) Dir auch einen guten Start in die Woche!
      LG
      Ela

      Löschen
  8. Liebe Ela,
    wow, das sieht ja super lecker aus und ist mal eine ganze andere Art Pesto! Thailand ist ein super schönes Land. Bei mir ist es leider schon über 10 Jahre her, als ich dort gewesen bin. Mich hat damals besonders die Fahrt auf einer Reisbarke auf dem Chao Phraya beeindruckt. Wir sind Richtung Nord-Thailand gefahren und früh morgens ging die Sonne auf und man war mitten auf dem Fluß und alles war still. Werde ich nie vergessen.
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  9. HAAALÖLLEEEE
    mei hob gaaar koa AHNUNG wia des schmecken kann,,,,
    aber lecker is des sicher,,
    weil wos grausigs dats sicher nit kocha,,,,ggggg
    hob no an gaaaaanz feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, nein ich koch nur was mir schmeckt und meistens schmeckt das auch anderen :)
      Alles Liebe,
      Ela

      Löschen
  10. Da denkt jemand mit ;-) Ich habe das Rezept aus der Sweet Paul (http://www.sweetpaulmag-digital.com/sweetpaulmag/holiday2010?pg=11#pg11) übernommen und dort war das ganze viereckig, faul wie ich bin habe ich den Rezeptnamen einfach übernommen und bisher hat es auch noch nieman außer dir bemerkt ;-)
    Bei dir sieht übrigens auch alles, wie immer, köstlich aus :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, achsoooo! Dacht mir schon fast, dass das im Original einfach viereckig war. Aber die Form ist ja eigentlich egal, so lang es schmeckt :)
      LG
      Ela

      Löschen
  11. MMmmmmh, lecker hört sich das an. Das tröstet mich etwas über den Neid hinweg weil ich nicht nach Thailand fahre ;-) So ein großer Traum von mir.
    Danke für die schöne Pesto Inspiration.
    Viel Spaß
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, dann musst du dich mit ganz viel Korianderpesto trösten!! Irgendwann schaffst du es sicher auch dorthin :)
      LG
      Ela

      Löschen
  12. Thailand, juchu! Ich war letztes Jahr dort und fand es großartig! Besonders toll: die Tour durch den Khao Yai Nationalpark, erholsame Tage auf Koh Jum, nächtliche Rad-Touren durch Bangkok und Roller fahren mit Linksverkehr. Vom Essen und den Massagen mal ganz zu schweigen... ein Traum! Wünsch dir also viel Vergnügen und rette mich bis zum nächsten Asientrip mit deinem wundervollen Pesto über die Runden : )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh danke, jetzt freu ich mich noch mehr auf den Urlaub :) Bin schon so gespannt, was ich dort erleben werde! Was du erzählst klingt jedenfalls schon mal traumhaft...
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly