Donnerstag, 5. März 2015

BROWNIES MIT ERDNUSSBUTTER

Man kann nie genug Brownierezepte ausprobieren. Es gibt sogar ganze Backbücher*, die sich nur um Brownies drehen! Momentan bin ich auf dem Erdnussbutter-Trip, das heißt ich will alles mit Erdnussbutter. Eis, Peanut Butter Cups, Erdnussbutter-Pudding und eben Brownies. Dass ich bisher schon ganze vier Rezepte für die schokoladigen Kalorienbomben auf dem Blog habe, spricht wohl für sich:
Für Erdnussbutter-Brownies war leider kein Rezept in besagtem Buch, also habe ich herumprobiert und verschiedene Rezepte zusammengewürfelt. Die Liste wird jetzt also um diese herrlichen Brownies mit Erdnussbutter-Topping erweitert. Große Nachbackempfehlung, die sind nämlich richtig herrlich! So herrlich, dass ich sie nur mit dem Besten geteilt habe und mit niemand sonst. Drei Tage lang haben wir selig diese köstlichen Brownies zum Frühstück und zum Nachmittagskaffee verspeist und keinem davon erzählt - denn Brownies, die so gut sind, teilt man eben nicht gern.. Wenn ihr sie nachbackt, erzählt niemand davon ;)


Brownies mit Erdnussbutter-Topping
Brownies mit Erdnussbutter-Topping

Zutaten für ca. 15 Stück:
150 g Butter
2 Eier
70 g dunkle Kuvertüre
150 g brauner Zucker
1 Messerspitze gemahlene Vanille
30 g Kakao
80 g Mehl
Prise Salz
50 g Erdnüsse

Topping:
100 g dunkle Kuvertüre
50 ml Sahne
3 EL Erdnussbutter

Ofen auf 170° C vorheizen. Butter und 70 g dunkle Kuvertüre schmelzen. Zucker mit Eiern schaumig schlagen, die abgekühlte Butter-Schoko-Mischung dazugeben und gründlich verrühren. Gemahlene Vanille, Kakao, Mehl und Salz dazusieben. Alles mit dem Handrührgerät zu einem weichen Teig schlagen. Erdnüsse hacken und unterheben. Eine Brownieform oder Kastenform mit Backpapier auslegen, den Brownieteig hineingießen und auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

Für das Topping Kuvertüre, Sahne und Erdnussbutter im Wasserbad schmelzen, dann auf die Brownies gießen und glatt streichen. Wer mag, kann die Brownies noch verzieren (zum Beispiel mit gehackten Erdnüssen oder Zuckerherzen). Abkühlen lassen, dann das Topping im Kühlschrank hart werden lassen. Die Brownies halten sich in einer Kuchenbox mindestens drei Tage. 

Erdnussbutter-Brownies
Erdnussbutter-Brownies

Kommentare:

  1. Ich bin auch auf einem nie endenden Erdnussbutter-Trip! Da kommt mir dein Rezept gerade recht! :)

    Liebe Grüße, Miss B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh super, das freut mich :) Brownie Rezepte kann man ja sowieso nie genug haben!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Die sehen richtig, richtig oberlecker aus!! Mit der Erdnussbutter bestimmt ein Gedicht!! <3 LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut! Du als Browniefan musst es auch mal probieren :)
      LG
      Ela

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ja absolut! :) Hab einige davon verdrückt!
      LG
      Ela

      Löschen
  4. MEI sooooooo LECKER,,,,
    SCHMATZ....
    HOB no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Birgit!! :) Wünsch dir auch einen feinen Tag!
      LG
      Ela

      Löschen
  5. Oh Gott, schaut der großartig aus! Ich liebe Erdnussbutter über alles!!!
    Rezept ist schon vermerkt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi suuuper, freut mich Sandra! Hoffe sie schmecken dir :)

      LG
      Ela

      Löschen
  6. Oh das sieht ja zum anbeißen aus ♥
    Vor allem die Erdnüsse drin gefallen mir, aber Erdnüsse könnte man wenn es nach mir ginge auch überall rein machen!
    Yummy

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    http://ladywindermerespan.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Wie groß ist denn die Backform für die 15 Stück ? Mir würde die Angabe helfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      je nachdem wie groß deine Backform ist, werden die Brownies eben einfach dicker.. :) Meine war 30 x 20 cm!

      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  8. Danke für die Antwort. Ich habe viele Backformen.
    Stäbchenprobe bei geschmolzenen Schokolade oder Kuvertüre im Teig. Ich schau dann immer auf das Stäbchen und überlege, was es mir wohl sagen will. Fertig? Oder noch im Ofen lassen oder trotz Schokolade am Stäbchen eigentlich schon trocken? Und die Teighöhe beeinflusst ja die Backzeit. Da bin ich über Eckdaten immer sehr dankbar.

    Viele Grüße und viel Sonne,Sonne und endlich Frühling.
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly