Samstag, 4. April 2015

KO PHAYAM - TRAUMINSEL IN THAILAND

Im Süden Thailands an der Andamanenküste liegt ein kleines Inselparadies namens Ko Phayam. Weiße Sandstrände, Frucht-Shakes und Pancakes zum Frühstück, Autoverbot und jede Menge Cashew-Früchte - genau der richtige Ort, um Urlaub zu machen! Ich habe eine Woche auf der Trauminsel verbracht und kann euch nur raten, beim nächsten Thailand-Trip einen Besuch dort einzuplanen. Ko Phayam ist kleiner und ruhiger als die beliebten Partyinseln Ko Phi Phi oder Ko Pha-Ngan. Full Moon Parties und Alkohol aus dem Eimer findet man dort (noch) nicht..


Ko Phayam - Buffalo Bay
Ko Phayam - Buffalo Bay

Wie komme ich nach Koh Phayam?

  • Von Bangkok Don Mueang Airport mit dem Flugzeug (Nok Air) nach Ranong, alternativ fahren auch klimatisierte Reisebusse. Die Fahrt mit dem Bus dauert allerdings etwa 10 Stunden.

Ranong - Nok Air
Ranong - Nok Air
  • Vom Flughafen Ranong per Minivan (bequem und schnell für 250 Baht = ca 7 Euro pro Person) oder mit songthaew / Pick-up Taxis (günstig, dafür muss man meist umsteigen - ca. 50 Cent pro Person) zum Hafen.
  • Vom Hafen Ranong per Speedboat (350 Baht pro Person = 10 Euro) oder mit der Fähre (150 Baht pro Person = ca 4,30 Euro) nach Koh Phayam. Die Fähre braucht zwar länger und fährt nur alle 2 Stunden, ist aber viel gemütlicher.
  • Vom Hafen Ko Phayam mit dem Roller-Taxi zum Strand (alternativ für 150 Baht = ca 4,30 Euro pro Tag einen Roller selbst mieten).
  • Wer aus anderen Orten Thailands anreist, nimmt am Besten den Bus nach Ranong.

Roller auf Ko Phayam
Roller auf Ko Phayam

Wir haben von München nach Ko Phayam insgesamt etwa 36 Stunden gebraucht, wobei wir eine Nacht in Bangkok geschlafen haben. Der Zeitaufwand der Anreise ist also weniger dramatisch als es klingt - außerdem sind alle wahnsinnig hilfsbereit und es ist nicht schwierig, die Anschlussfahrten zu organisieren. Achtung: unbedingt in Ranong genug Geld am ATM abheben, denn auf Ko Phayam gibt es keine Geldautomaten!

Ko Phayam - Wo übernachten?

  • Es gibt zwei größere Strände auf Ko Phayam, die touristisch erschlossen sind - Ao Yai bzw. Long Beach und Ao Khao Kwai / Buffalo Bay. Die meisten Unterkünfte zentrieren sich dort, es gibt aber auch vereinzelt Resorts an anderen Orten auf der Insel. Am Hafen kann man wegen dem Schiffsverkehr nicht wirklich schwimmen, dort im Dorf zu übernachten empfehle ich auch wegen dem Geräuschpegel nicht.
  • Der Long Beach (Thai: Ao Yai) ist tendentiell eher ruhiger und hat reinweißen Sandstrand und teilweise starke Wellen. Dort gibt es zwar ein Resort neben dem anderen am Strand, es ist aber trotzdem eher familiär und es gibt wenig Bars, eher Restaurants. Die Rasta Baby Bar ist am nördlichsten Ende des Strandes.
  • Buffalo Bay (Thai: Ao Khao Kwai) bietet goldgelben Sandstrand und hat weniger Wellengang sowie wärmeres Wasser. Dort gibt es mehr Bars und eher Backpacker als Familien und Rentner, außerdem ist der Hafen von dort aus besser zu erreichen.
  • Wir hatten einen Bungalow mit Meerblick bei Green Beach Hut (700 Baht/ca. 20 Euro pro Nacht für Bungalow mit Ventilator und eigenem Bad, 15 m vom Strand entfernt) am südlichen Ende des Long Beach. Freunde von uns waren im Contact in der Nähe der Buffalo Bay, dort gibt es tolle Bungalows am Hang mit Blick auf die Felsen, zum Strand sind es nur wenige Minuten. Es gibt an beiden Stränden günstige Bungalows, etwa ab 350 Baht/10 Euro, wer etwas schicker übernachten will, zahlt bis zu 1000 Baht pro Nacht. Klimaanlagen, Fernseher oder Kühlschränke im Bungalow sind selten.
Green Beach Hut
Green Beach Hut


Green Beach HutGreen Beach Hut

Was unternehmen?

  • Einen Roller mieten und die Insel erkunden! Einen Roller bekommt ihr ab 150 Baht (ca. 4,30 Euro) pro Tag, bei langfristiger Mietung wird es günstiger. Ebenso wenn ihr mit Freunden zusammen gleich mehrere Roller mietet. Dass Licht/Bremse/etc. teilweise nicht funktionieren und man vergeblich nach Helmen sucht bedeutet vorsichtig fahren! Autos gibt es keine auf der Insel, die schmalen Straßen haben jedoch viele Schlaglöcher und auf der Straße sitzende Hunde... ;) Außerdem sollte man darauf achten, ob die Benzinanzeige des Rollers funktioniert - sonst sitzt man schon mal im Stockdunkeln mit dem Roller am Strand fest...
Roller mieten auf Ko Phayam
Roller mieten auf Ko Phayam



  • Beide Strände und das Dorf besuchen, um möglichst viel von der Insel zu sehen - es empfiehlt sich bei einem längeren Aufenthalt (ab 5 Nächte) einfach zum anderen Strand umzuziehen. 
  • Die Tempelanlage und den Tempel Pier in der Nähe des Hafens besuchen, dort kommt man auch leicht mit den sympathischen Mönchen ins Gespräch.
Tempelpier Ko Phayam
Tempelpier Ko Phayam


  • Unbedingt zur Hippie Bar gehen, die komplett aus Treibholz gebaut wurde! Dort bekommt man am späten Nachmittag leckere Fruchtshakes mit einem tollen Blick auf den Strand, oder kann am Abend bei Reggae Musik ein kühles Chang Bier genießen...
Hippi Bar Ko Phayam
Hippi Bar Ko Phayam



  • Eine traditionelle Thai-Massage oder Öl-Massage im Thitirat House buchen - eine Stunde ab 300 Baht/8,50 Euro, die besten Massagen der Insel. Von den Massagen am Strand ist eher abzuraten, sie sind nicht wirklich professionell und an der Hygiene zweifle ich auch.. 
  • Falls ihr zufällig im März dort seid: besucht das Cashew-Nut-Festival - DAS Highlight des Jahres auf der Insel für alle Einheimischen. Im Prinzip ein kleines Volksfest, das weniger mit Cashewnüssen als mit einem Volksfest zu tun hat. An einigen Ständen kann man die selbstangebauten Nüsse der Inselbewohner kaufen, ansonsten gibt es viel Essen, noch mehr Alkohol, Verlosungen und Schieß-Stände. Insgesamt ein lustiges Event, bei dem man leicht mit den Inselbewohnern in Kontakt kommt. 
  • Besucht das Palm Beach am südlichsten Ende des Long Beach, dort betreibt der Thailänder Yuppi ein Resort und Restaurant - er spricht Deutsch mit Berliner Akzent, weil er dort viele Jahre gelebt hat und kennt viele lustige Geschichten!
  • Tiere beobachten! Es gibt nicht nur Unmengen verschiedener Eidechsen und Geckos, sondern auch Hornbills (Nashornvögel) und Affen zu sehen. Die beiden letzteren im Dschungel an der Buffalo Bay beobachten. 
Affen auf Ko Phayam
Affen auf Ko Phayam

  • Und natürlich: Schwimmen im Meer, unzählige Bücher am Strand lesen und jede Menge Shakes aus frischen Früchten genießen. Pancakes und frisch gebrühten Kaffee zum Frühstück, authentisches Thai Food aber auch burmesisches Essen probieren! Durch die Nähe zu Myanmar sind viele Angestellten auf der Insel ursprünglich von dort und haben ihre Kochkünste mitgebracht.

Pancake und Kaffee im Green Beach Hut
Pancake und Kaffee im Green Beach Hut

Ko Phayam ist perfekt, um sich eine Auszeit zu nehmen, vom stressigen Alltag runterzukommen und sich einfach zu entspannen. Man lernt leicht andere Traveller kennen und viele davon sind Deutsche. Die meisten Thais aus Restaurants und Resorts sprechen gut aber auch gut Englisch, so dass man sich leicht auf der Insel zurechtfindet. Definitiv ein perfekter Start für eine Reise durch Thailand!

Ko Phayam
Ko Phayam

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Definitiv! Echt himmlisch dort :) Wenn du mal planst nach Thailand zu fliegen, sag Bescheid...
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Ohh! Das sieht perfekt aus! Genau sowas wünsch ich mir! Die Insel merke ich mir!

    Liebe Grüße, Miss B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, das war es auch :) Sag Bescheid wenn du mal nach Thailand fliegst, dann hab ich jede Menge Tipps für dich!
      Liebe Grüße aus dem kalten München,
      Ela

      Löschen
  3. Ach, 10 Jahre ist Thailand her... aber schon damals mußte man die ruhigen Fleckchen an der Küste suchen. Es bleibt dennoch ein wunderschönes Land. Und das Essen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann wird es aber mal wieder Zeit, hinzufliegen ;) Ich kann gerade kein Pad Thai mehr sehen, aber insgesamt war das Essen schon sehr gut! Und vor allem die vielen Fruchtshakes, hach...
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  4. Da bekomme ich echt Fernweh! Das sieht nach einem wunderbaren Urlaub aus.
    Seit Wochen schiebe ich die nächste Urlaubsbuchung vor mir her, ich würde so gerne wieder in die Südsee.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Johanna, ohja mich packt auch schon wieder das Fernweh, wenn ich die Fotos angucke.. Reisen ist einfach toll! Urlaubsbuchungen sollte man nicht verschieben, nix wie weg ;)
      liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  5. Hach, liebe Ela, ich träume mich direkt auch wieder zurück... habe so Fernweh!
    Wunderschöne Bilder. Und das mit dem Rollerfahren haben wir auch gemacht, so praktisch :)

    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani, ach das versteh ich gut - jetzt bin ich erst eine Woche hier und hab auch schon wieder Lust, abzuhauen ;) Rollerfahren hab ich mich nur auf der Insel getraut, aber das war echt superpraktisch!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  6. Liebe Dani, ich habe mich auch gleich bei meinem ersten Besuch in Kho Phayam verliebt - für mich einer der entspanntesten Inseln überhaupt. Vielen Dank für den tollen Bericht :-)

    LG
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephie, Ko Phayam ist einfach super - ich möchte so bald wie möglich wieder hin :) Toll, dass du das auch so siehst!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
    2. Sorry für meinen Namensverschreiber, liebe Ela ;-)

      Viele Grüße
      Stephie

      Löschen
  7. Es ist auch meine Lieblingsinsel in Thailand. 2012 war ich ebenfalls auf Koh Payam.
    http://agenda-krabi.blogspot.de/2012/01/koh-phanyam-von-der-insel-komme-ich.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da hast du aber eine günstige Unterkunft gefunden ;)
      LG
      Ela

      Löschen
  8. Was für traumhafte Bilder! Bitte einmal hinbeamen bitte :D
    Hab jetzt richtig Fernweh bekommen und freue mich noch mehr auf meine Indonesien Reise im Sommer, ach. Danke für die schönen Thailand Berichte <3

    Liebe Grüße
    Jasmin von nimsajx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da können wir uns gleich zusammen hinbeamen, ich würde auch am Liebsten morgen wieder hinfliegen ;) Danke für das liebe Kompliment, freut mich sehr, dass dir meine Thailand Berichte gefallen!

      Alles Liebe,
      Ela

      Löschen
  9. Toller Bericht - ich fliege im November das erste Mal nach Thailand und freue mich schon riesig drauf. Ko Phayam liegt nicht auf unserer Route, allerdings würde es mich nach deinem Bericht wirklich reizen. Auf unserer Liste stehen bisher eher Koh Lanta und Koh Bulon. Konntet ihr euch den Roller einfach so mieten - ohne Führerschein oder so?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Verena, ohh ich beneide dich, würde auch so gern bald wieder nach Thailand!! Schade, dass ihr nicht nach Ko Phayam kommt. Von Ko Lanta hab ich auch schon gutes gehört, aber es ist touristischer als Ko Phayam. Deshalb ist es mit dem Roller mieten auch ein bisschen anders. Bei uns war es überhaupt kein Thema, wir mussten weder einen Führerschein vorzeigen noch gab es Helme, den Preis konnte man easy runterhandeln und die Roller waren alle ein bisschen schrottig ;) Auf touristischeren Inseln werden teilweise schon die Führerscheine verlangt und es ist teurer, außerdem natürlich gefährlicher - auf Ko Phayam gibt es keine Autos, nur Roller.
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly