Mittwoch, 13. Mai 2015

FLAMMKUCHEN MIT RÄUCHERTOFU

Flammkuchen ist ein Klassiker, den ich früher sehr oft gebacken habe. Sie sind schnell zubereitet und lassen sich mit allerlei Zutaten belegen, ich habe euch unten ein paar Ideen aufgeschrieben, die ich schon ausprobiert habe. Mein Freund meinte erst, ob das nicht im Prinzip das gleiche ist wie Pizza - ich finde, Flammkuchen schmeckt schon sehr anders, da der Teig keine Hefe enthält und beim Belegen auch keine Tomatensauce sondern Creme fraiche verwendet wird.

Den Flammkuchen unbedingt auf einem Holzbrett servieren, damit er sich mit einem Pizzaroller oder scharfen Messer gut vierteln lässt, ohne Keramik-Geschirr zu zerkratzen. Ich habe ein Zassenhaus Griffbrett*, das ich für solche Fälle verwende - dank dem Griff kann man den Flammkuchen zum Tisch tragen, ohne sich die Finger zu verbrennen ;)

Flammkuchen mit Räuchertofu
Flammkuchen mit Räuchertofu

Zutaten für 4 Flammkuchen:

250 g Mehl
2 TL Olivenöl
100 ml Wasser
1 TL Salz
Belag:
1 Becher Creme fraiche mit Kräutern
150 geriebener Käse (Mozzarella, Gouda oder Emmentaler)
1 rote Zwiebel
Räuchertofu
Salz
Pfeffer
(Schnittlauch)

Weitere Ideen für Flammkuchen:
  • hauchdünne Scheiben von 3 - 4 lila Kartoffeln und frischer Rosmarin
  • grüne und schwarze Oliven mit getrockneten Tomaten und nach dem Backen frischen Spinat darüberstreuen
  • Grüner Spargel und Minze
  • süße Creme fraiche, nach dem Backen Nutella und frische Erdbeeren

Ofen auf 230° C vorheizen. Mehl, Salz, Öl und Wasser zu einem glatten Teig verkneten und zehn Minuten ruhen lassen. In vier Kugeln teilen und dünn ausrollen. Den ausgerollten Teig mit Creme fraiche bestreichen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Räuchertofu fein würfeln. Den Flammkuchen mit Käse bestreuen, Zwiebelringe darauf verteilen und zuletzt die Tofuwürfel darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Ofen ca. 10 - 14 Minuten backen, bis der Teig knusprig ist. Aus dem Ofen holen und mit gehacktem Schnittlauch bestreuen, wenn man möchte.
Flammkuchen mit Räuchertofu
Flammkuchen mit Räuchertofu

*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Kommentare:

  1. Flammkuchen <3
    Die Kombination mit Räuchertofu klingt total spannend, liebe Ela. Davon darfst du mir gern eine große Portion rumschicken ;)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Mia! Der ist ja superfix gemacht, probier es mal aus :) Den Räuchertofu finde ich super, weil der durchs Backen knusprig wird.
      Liebe Grüße in den Norden,
      Ela

      Löschen
  2. Ich bin gerade auf deinen Blog gekommen und habe mich sofort verliebt. Sehr toll, deshalb folge ich dir natürlich auch gleich.
    Das Rezept klingt spannend, das werde ich definitiv einmal ausprobieren :)

    Liebste Grüße von Helena <3
    http://letsmakeanewtomorrow.blogspot.de

    P.S. Auf meinem Blog gibt es gerade ein tolles Gewinnspiel. Ich freue mich, wenn du mitmachst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Helena, das freut mich! Da schau ich gern vorbei :)
      Viele Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Hmm, ich liebe Flammkuchen. WELTEN anders als Pizza, da stimme ich dir sofort zu. Meine liebste Kombi: Birne und Schafskäse. Superyummi. Deine Ideen klingen auch gut, besonders der grüne Spargel und die Minze.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh Daniela, das klingt ja supergut! Danke für den Tipp :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  4. Mit Tofu hab ich das noch nie ausprobiert, klingt sehr lecker und Speicher ich mir gleich mal im Rezepte Ordner. Liebe Grüße, ela

    AntwortenLöschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly