Samstag, 30. Mai 2015

ROH-VEGANE GAZPACHO ANDALUZ

Das Rezept für diese roh-vegane Gazpacho Andaluz, eine spanische kalte Tomatensuppe, stammt aus dem Buch RohVegan, das ich euch hier vorgestellt hatte. Bei der Buchpräsentation gab es sie zum Probieren und ich wollte herausfinden, ob ich sie genauso lecker hinbekomme wie im Original. Die Suppe bekommt ihren großartigen Geschmack von hochwertigem Olivenöl und reifen Tomaten - die gibt es ja leider hier gerade noch nicht so wirklich.... Der Sommer ist noch nicht in Deutschland angekommen und unsere Tomatenpflänzchen auf dem Balkon sind noch sehr grün ;)

Trotzdem schmeckt die Gazpacho auch mit gekauften Tomaten ziemlich lecker. Zubereitet ist sie in ein paar Minuten. Voraussetzung ist ein Hochleistungsmixer, denn mit einem Pürierstab bekommt ihr sie wahrscheinlich nicht wirklich so sämig-fein wie sie sein sollte. Ich habe ja einen Turmix, mit dem es super geklappt hat. Wenn ihr es mit einem Pürierstab versuchen wollt, könnt ihr die Suppe anschließend durch ein feines Sieb passieren, um Stückchen zu vermeiden.

Roh-vegane Gazpacho Andaluz
Roh-vegane Gazpacho Andaluz

Zutaten für 4 Gläser Gazpacho Andaluz:

10 getrocknete Tomaten
3 EL Mandeln, eingeweicht
5 reife Tomaten
1 Minigurke oder 1/2 normale Gurke
1/2 grüne Spitzpaprika
1 - 2 Knoblauchzehen
1 Frühlingszwiebel
1 Zitrone
Salz
Pfeffer
gutes Olivenöl
frisches Basilikum

Mandeln und getrocknete Tomaten mindestens eine Stunde in Wasser einweichen, besser länger (zum Beispiel über Nacht). Knoblauch schälen und fein hacken. Frühlingszwiebel hacken, Gurke schälen und würfeln. Spitzpaprika entkernen und in Streifen schneiden. Tomaten halbieren, Strunk entfernen und grob würfeln. Frische und getrocknete Tomaten, Mandeln, Gurke, Paprika, Knoblauch und Frühlingszwiebeln mit 2 EL Olivenöl und 3 EL Zitronensaft im Mixer 1 - 2 Minuten fein mixen. 

Roh-vegane Gazpacho Andaluz


Basilikum von den Stielen zupfen, vier Blätter als Deko übrig lassen. Zusammen mit Salz und Pfeffer in den Mixer geben und nochmals aufmixen. Die Gazpacho in Gläser gießen, mit Pfeffer bestreuen, Olivenöl darüber verteilen und ein Basilikumblatt als Deko in jedes Glas geben. Bis zum servieren kalt stellen (mindestens 1 - 2 Stunden).

Kommentare:

  1. Oooh, sieht die gut aus! Ich hab sie ja schon auf Instagram bewundert. Im letzten Jahr habe ich zum ersten Mal Gazpacho gegessen und mag sie jetzt super gern als schnelles Abendessen im Sommer. IN ein paar Wochen wird diese Version ganz bestimmt mal ausprobiert! Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina, die Suppe schmeckt auch wirklich herrlich :) Ich hoffe es wird bald wieder wärmer, damit das Rezept auch zum Wetter passt..
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Ach, wenn doch nur schon Sommer wär. Gerade sieht das Wetter eher nach Eintopf aus.

    Lieben Gruß aus dem windigen Hamburg

    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mareike,
      oh schade, ich hoffe die Sonne kommt auch bald in Hamburg an! Hier in München ist es nach ewigem Regen nun endlich mal schön warm :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Habe am Wochenende auch Gazpacho gemacht (halt ein wenig anders). Deine Variante kling aber auch sehr lecker, wird gleich vorgemerkt. Kann ich jedem nur empfehlen.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana, Gazpacho ist einfach klasse im Sommer :) Ich habe auch schon mal eine grüne Gazpacho gemacht. Da gibt es wirklich tausend Varianten! Diese hier mit getrockneten Tomaten ist aber meine Lieblingsvariante inzwischen.
      LG
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly