Freitag, 8. Mai 2015

SCHOKO-RHABARBER-CUPCAKES

Am Sonntag ist Muttertag. Das heißt für mich: Backen! Wenn ich meine Mama sehen kann am Muttertag gibt es nämlich immer Gebackenes oder Blumen, wobei sie lebende Pflanzen schöner findet als einen Schnittblumenstrauß. Wer wie ich mal den Dokumentarfilm A Blooming Business gesehen hat, mag sowieso keine Schnittblumen mehr kaufen... In diesem WWF-Artikel wird das Problem mit den Rosen aus Kenia auch gut erklärt. Die ArbeiterInnen haben auf Grund der Chemikalien schwere Gesundheitsprobleme, ihre Arbeitsbedingungen sind furchtbar und das Wasser für die Blumenindustrie wird aus dem nahegelegenen See gepumpt, der irgendwann komplett trocken gelegt sein wird. 

Deshalb und aus Gründen der Nachhaltigkeit versuche ich wenn möglich auf Schnittblumen zu verzichten (oder zumindest solche mit Fair Trade Siegel zu kaufen). Cupcakes sind nicht nur so schön anzusehen wie Blumensträuße, man kann sie sogar essen ;) Meiner Ansicht nach also die bessere Alternative.. Da meine Mama ganz besonders auf Schokolade und Rhabarber steht, habe ich beides einfach mal gemischt und leckere Cupcakes daraus fabriziert. Mit den Rhabarberstückchen im Teig ist der Cupcake schön fruchtig, die Buttermilch im Teig macht ihn außerdem saftig.


Schoko-Rhabarber-Cupcakes
Schoko-Rhabarber-Cupcakes

Den hübschen Gaumenfreude-Bambusteller* habe ich letztes Jahr mal auf Amazon gekauft. Ich finde mit Desserts oder Pralinen macht er sich sehr gut. Ich verwende ihn gern, um Cupcakes zu servieren, weil er dafür die perfekte Größe hat. Außerdem ist er leicht und nimmt nicht viel Platz weg im Foodblogger-Requisiten-Schrank ;)


Und weil es so gut passt reiche ich den Beitrag bei Mias Rhabarberglück und beim Death by Chocolate Event von Sibel ein:


Blog-Event CVIII - Death by Chcolate (Einsendeschluss 15. Mai 2015)

 
Zutaten für ca. 16 Cupcakes:
250 ml Buttermilch
200 g weiche Butter
320 g Mehl
85 g Zucker 
2 Eier
3 Stangen Rhabarber
1 Päckchen Backpulver
2 EL Back-Kakao

Frosting:
200 g Frischkäse 
3 EL Nutella
1 EL Back-Kakao
3 EL Puderzucker

Backofen auf 160° C vorheizen. Butter mit Zucker glattrühren, dann die Eier hinzugeben. Wenn alles gut vermengt ist, die Buttermilch dazugeben und Kakao, Backpulver und Mehl zum Rest sieben. Mit dem Handrührgerät glatt rühren. Rhabarber waschen, gegebenenfalls schälen und in Würfel schneiden. Die Würfel unter den Teig heben. Cupcake-Förmchen einfetten und zu 3/4 mit Teig füllen. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 - 25 Minuten backen (Stäbchenprobe!), dann auf einem Gitter auskühlen lassen.

Für das Frosting alle Zutaten glatt rühren, in einen Spritzbeutel mit einer 16 mm Sterntülle füllen und gleichmäßig auf die vollständig ausgekühlten Schoko-Cupcakes spritzen. Ich fange am äußeren Rand an zu spritzen und gehe kreisförmig nach innen, dann kommt eine zweite Etage Frosting in die Mitte - alles mit einem Zug, damit es gleichmäßig aussieht. 

Die Cupcakes bis zum Verzehr kühl stellen. Sie halten sich 2 - 3 Tage.

Schoko-Rhabarber-CupcakesSchoko-Rhabarber-Cupcakes
*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Kommentare:

  1. Guter Einwand mit den Blumen aus Kenia. Außerdem sind Blumen bei solchen Tagen wie Muttertag oder Valentinstag immer unverschämt teuer. Da ich das Glück habe einen Garten zu besitzen pfücke ich hier gerne Blumen. Auch eine gute Alternative finde ich die Selberpflückfelder, die es bei uns mehrfach gibt.
    Lieber Gruß
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht Franzi! Blumen aus dem Garten oder Selbstpflücker-Felder sind eine gute Alternative :)
      LG
      Ela

      Löschen
  2. Liebe Ela,
    also ich muss ganz ehrlich sagen: Wieso bin ich nur noch nie auf die Idee gekommen, Rhabarber und Schoki zu kombinieren? Die Idee ist der Knaller und sieht sooo gut aus!
    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag und ganz liebe Grüße zu dir, Mia
    PS: Ich bekomm auch immer lieber Geschenke zum Auffuttern ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia, dabei bist du doch die Rhabarberqueen ;) Hab schon einige tolle Rezepte bei dir gesehen und freu mich auf weitere!
      Viele liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Das klingt ja echt totaaaal lecker! Ich hab noch nie Rhabarber mit Schoko probiert, aber jetzt wo dus sagst, ja, das könnte ziemlich lecker sein!
    Das muss ich dringenst mal ausprobieren ♥

    Das mit den Schnittblumen sehe ich genauso, aber wie gut, dass Feinkost Lidl hier öfters mal Fairtrade Blumen hat! :)

    Herzallerliebste Grüße,
    Clarimonde
    Lady Windermere's Pan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Clarimonde :) Und ja, Fairtrade Blumen sind natürlich eine super Alternative..
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  4. Liebe Ela, auch ich bedanke mich ganz herzlich für Deinen Beitrag zum Event Death by Chocolate! Die Cupcakes sehen köstlich aus, ich hätte dann bitte mal eine ganze Ladung voll. Ladung = LKW :)
    Liebste Grüße,
    Sibel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sibel, freut mich, dass dir die Cupcakes gefallen! Einen Cupcake-LKW hätte ich auch gern, es sind natürlich schon alle aufgefuttert :D
      Bin sehr gespannt auf die Zusammenfassung aller schokoladigen Beiträge!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly