Freitag, 14. August 2015

MARILLENBUCHTELN MIT KNUSPERKROKANT

Habt ihr schon vom Knuspersommer gehört? Drüben im Knusperstübchen werden da von Sarah jede Menge tolle Rezepte gesammelt. Ich habe die Ehre, heute einen Gastbeitrag im Knusperstübchen zu veröffentlichen, und zwar das Rezept für Marillenbuchteln mit Knusperkrokant. Ihr wisst ja, dass ich lange Zeit in Österreich gewohnt habe und die österreichischen Mehlspeisen liebe - Marillenbuchteln sind eine davon! Um das ganze passend zum Thema etwas knusperiger zu gestalten, gibt es selbstgemachtes Krokant aus Cashewnüssen dazu. Hunger?


Marillenbuchteln
Marillenbuchteln mit Knusperkrokant

Die Buchteln aus Hefeteig werden mit Marillen gefüllt und nebeneinander in eine ofenfeste Form gesetzt. Sie gehen dann nochmal etwas auf und bekommen ihre typische Form. Die Marillen in der Mitte werden beim Backen ganz weich und saftig!

Das Rezept für die köstlichen Marillenbuchteln mit Knusperkrokant findet ihr auch im Knusperstübchen!


Zutaten für 10 – 12 Buchteln:
320 g Mehl
130 ml Milch
50 g Butter
1 Packung Trockenhefe
4 EL Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
12 Marillen/Aprikosen


In einem kleinen Topf die Milch mit der Butter erwärmen, bis diese geschmolzen ist. Zum abkühlen beiseite stellen. Wenn die Mischung handwarm ist, die Torckenhefe einrühren. Mehl mit Zucker und Salz vermischen. Die Milch-Mischung langsam zum Mehl gießen, dabei mit den Knethaken des Handrührgerätes einarbeiten. Zuletzt das Ei hinzugeben und gründlich verkneten. Wenn der Teig zu sehr kleben sollte, einfach noch etwas Mehl hinzugeben. Den Teig abgedeckt 30 Minuten stehen lassen. 

In der Zwischenzeit die Marillen entkernen. Den Teig in 10 – 12 Portionen unterteilen. Je eine Portion in der Handfläche zu einem flachen Kreis drücken, eine entkernte Marille hineinsetzen und diese fest mit dem Teig verschließen. Die Kugel zum Abschluss am besten zwischen den Händen rollen, dann verschwindet die Nahtstelle. Alle Kugeln nebeneinander in eine gebutterte Auflaufform aus Metall oder Keramik setzen und nochmal abgedeckt 30 – 40 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180° C vorheizen und die Marillenbuchteln mit etwas Butter bestreichen. Auf der mittleren Schiene 45 – 50 Minuten backen – die Backzeit variiert je nach Größe der Buchteln bzw. Marillen und Dicke der Backform. Im Zweifelsfall lieber etwas länger backen. Falls die Buchteln oben zu braun werden sollten, einfach mit etwas Alufolie abdecken. Lauwarm mit Knusperkrokant servieren.


Marillenbuchteln mit Knusperkrokant

Marillenbuchteln mit Knusperkrokant

Kommentare:

  1. Wow! Marillenknödel kenn ich und Buchteln natürlich auch, aber Marillenbuchteln? Stark! Vielen Dank für das tolle Rezept und viele liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das freut mich! Danke Britta :)

      Löschen
  2. Haaach, ich bin so verliebt in diesen schönen Teller! ;-) Die Buchteln sehen auch super aus! Ich liebe Buchteln eh sehr, am besten mit Vanillesauce, noch lauwarm aus dem Ofen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ist klasse oder? Farmhouse Touch von Villeroy & Boch ;) Ich liebe die Teller auch.. Und Buchteln mit Vanilesauce ist so ein feiner Klassiker vom Weihnachtsmarkt - wollte es aber etwas sommerlicher gestalten :) Könnte sie auch in jeglicher Variation ständig essen!
      LG
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly