Sonntag, 6. September 2015

VIENNA CALLING! MEIN FOOD GUIDE FÜR WIEN

Wie einige von euch schon wissen, habe ich sechs Jahre lang in Wien gelebt. Eigentlich verrückt, dass ich bisher noch nie Tipps für meine alte Heimatstadt mit euch geteilt habe! Zwar wohne ich inzwischen schon länger nicht mehr dort, fahre aber regelmäßig hin. Deshalb habe ich heute mal meine liebsten Lokale, Cafes und Restaurants für euch zusammengesucht - ein Vienna Food Guide exklusiv für euch!

Frühstück in Wien

Wien ist die Stadt, in der man meiner Meinung nach am besten frühstücken gehen kann. Nirgendwo sonst findet man so gutes und außergewöhnliches Frühstück zu so günstigen Preisen. Meine Top 5 Frühstückslokale sind diese:

Weltcafe
Klassiker unter Studenten wegen der Nähe zum Unicampus und der Hauptuni. Ausschließlich Fair Trade und Bio Produkte werden in diesem gemütlichen Lokal serviert. Wie der Name schon verrät bekommt man hier Frühstück aus aller Welt (orientalisch, indonesisch, sudanesisch, nepalesisch, japanisch, englisch, amerikanisch, türkisch....). Preislich liegen die Frühstücksteller bei 6,50 - 7,50 Euro. Das Weltcafe ist superbeliebt und oft voll, besser reservieren! Das Cafe hat bis in die Nacht geöffnet, man kann dort auch super Mittagessen oder am Nachmittag einen Cafe trinken, abends gibt es Cocktails.
Adresse: Schwarzspanierstr. 15, 1090 Wien

Weltcafe Wien
Copyright: Weltcafe

Augustin
Das Augustin liegt etwas abseits im 15. Bezirk, eine Wohngegend die noch nicht gentrifiziert ist ;) Es handelt sich also um einen ziemlichen Geheimtipp. Das Lokal ist recht groß, wer zeitig kommt muss nicht reservieren. Außerdem gibts einen wunderschönen großen Innenhof, in dem man im Sommer draußen frühstücken kann. Besonderheit: eine riesige Schale Milchkaffee (die sicher gut 0,5 Liter Milchkaffee enthält), türkisches Frühstück mit essbaren Blüten, leckerster American Cheesecake - von einem Stück werden locker zwei Leute satt!
Website
Märzstrasse 67, 1150 Wien

Cheesecake Cafe AugustinChai Latte Cafe Augustin

Türkisches Frühstück Cafe Augustin
Türkisches Frühstück Cafe Augustin

7Stern
Das Cafe & Kulturzentrum 7Stern bietet wohl so ziemlich die außergewöhnlichste Auswahl an Frühstücksoptionen. Allein die Namen sind einfach klasse - Sternenklar, Sternhagelvoll oder Sternschnuppe! Wahlweise sind frisch gepresste Smoothies enthalten (welchen man möchte, sucht man sich aus der Liste der Smoothies aus), das hausgemachte Granola zum Joghurt kann man ebenfalls selbst wählen. Von Amaranth-Pops über gegrillte Grapefruit und roh-vegane Optionen ist wirklich alles an Hipster-Food dabei. Marmeladen und Kräuterbutter sind hausgemacht. Mit Getränk kostet das Frühstück etwa um die 10 Euro.
Website
Siebensterngasse 31, 1070 Wien

Frühstück 7Stern Wien

Frühstück 7Stern Wien7Stern Wien


AAI / Cafe Afro
Als ich noch in Wien gewohnt habe, war das Cafe Afro das Standard-Frühstückslokal meiner besten Freundin und mir. Praktisch jede zweite Woche waren wir dort und haben türkisches Frühstück mit Tee (Cay) bestellt. Dazu gehören schwarze Oliven, leckerer Feta und frisches Fladenbrot. Das Cafe ist Teil des Afro-Asiatischen Instituts und somit ziemlich multikulti, oft sind auch wunderschöne Fotoausstellungen in den beiden Räumen. 
Website
Türkenstraße 3, 1090 Wien

Palmenhaus
Ein absoluter Klassiker in Wien ist das Palmenhaus im Burggarten. Dort gibt es zum Beispiel ganz klassisches Wiener Frühstück mit Butterkipferl, Handsemmel und hausgemachter Marmelade, es gibt aber auch eine Variante mit Mangosmoothie und Bio-Vollkornbrot. Das Besondere an diesem Cafe ist eher das Setting, denn das Palmenhaus ist praktisch ein riesiger Wintergarten mit viel Tageslicht und Pflanzen.
Burggarten 1, 1010 Wien

Palmenhaus Wien
Copyright: Palmenhaus Wien / Gregor Lechner

Palmenhaus Wien
Copyright: Palmenhaus Wien / Gregor Lechner

Wem das noch nicht reicht - auf dem Blog Die Frühstückerinnen oder bei der StadtSpionin findet ihr unglaublich viele tolle Rezensionen zu Frühstückslokalen in Wien!

Kaffeehäuser in Wien

Wien ist ja berühmt für seine Kaffeehäuser und Kuchen. Überall in Wien verstreut sind sie zu finden, ob das rosa Aida-Logo (ein richtiges Oma-Cafe..) oder das schicke Hotel Sacher mit seiner berühmten Sachertorte. Die "typisch-wienerischen" Cafes à la Hawelka, Imperial, Landtmann oder Hofburg muss ich euch nicht auflisten, die findet man in jedem Reiseführer. Mein Lieblingscafe nach alter Wiener Tradition war immer das Cafe Sperl in der Nähe vom Naschmarkt (Website, Gumpendorfer Str. 11, 1060 Wien). Dort sitzt man auf gefühlt jahrhundertealten Polsterbänken in einem Raum mit barockem Design. Nicht über das unfreundliche Personal wundern, das gehört so ;) Die Sachertorte und der Kaffee sind dort hervorragend. Bei Studenten ist das Cafe Alt-Wien beliebt (Bäckerstr. 9, Wien 1010) oder das oben erwähnte Weltcafe, generell sind die meisten Frühstückslokale die ich erwähnt habe ja auch den ganzen Tag geöffnet.

Wer seinen Kaffee lieber in einer gechillten Atmosphäre genießen will, geht ins Werkzeugh im 5. Bezirk - vor allem im Sommer! Draußen stehen jede Menge gemütliche Couchen, Hängematten oder sonstige verrückte Sitzgelegenheiten, aber auch drinnen ist es sehr gemütlich. Kaffee und andere Getränke sind sehr günstig und man lernt leicht nette Leute kennen. Das Werkzeugh ist bis spät abends geöffnet (Website, Schönbrunner Str. 61, 1050 Wien).

Wien: ein Eis-Paradies!

Wien ist einer der Vorreiter was ungewöhnliche Bio-Eissorten angeht. Schon vor Jahren hat Eis Greissler eröffnet und war sofort eine der beliebtesten Eisdielen Wiens. Eis ohne künstliche Aromen oder Farbstoffe, viele vegane Sorten, alles bio. Sorten wie Alpenkaramell oder Ziegenkäse waren bis dato in Wien eher selten - noch heute gehe ich bei jedem Wien-Besuch auf jeden Fall zu Eis Greissler, weil ich ihr Eis einfach lieber. Generell ist die Straße zwischen Schwedenplatz und Stephansplatz eine einzige Eismeile - wer sich durch Wiens beste Eisdielen probieren will ist dort gut aufgehoben.

Rein veganes Eis bekommt man bei Veganista. Dort bekommt man nicht nur fruchtiges Sorbet sondern auch richtig cremige Eissorten. DIe Sorten sind auch hier eher ungewöhnlich und wechseln täglich (immer aktuell auf ihrer Facebookseite nachzulesen). Von Cappucino, Haferflocken-Zimt mit Birkenzucker, Peanut Butter über Heidelbeer-Lavendel oder Maple Walnut und Tonkabohne findet ihr dort wirklich alles, was die vegane Eisvielfalt zu bieten hat!
Veganista Wien
Copyright: Veganista Wien

Restaurants - mal was anderes...

Zu guter Letzt mag man ja vielleicht auch mal abends fein essen gehen in Wien. Hier sind vier Restaurants, die ihr unbedingt ausprobieren solltet:

Yak & Yeti
Nepalesisches Restaurant mit zauberhaftem Innenhof - dort findet ihr einen kleinen Teich, einen buddhistischen Altar und Gebetsfahnen! Das Essen schmeckt wirklich wie in Nepal, die Momos (kleine gefüllte Teigtaschen) sind einfach himmlisch. Zweimal die Woche ist abends all you can eat (einmal mit Momos für 15 Euro, einmal mit dem traditionellen Gericht Dal Bhaat bei dem verschiedene Curries serviert werden für 13 Euro). 
Website
Hofmühlgasse 21, 1060 Wien

Vegetasia
Fake Fleisch at its best. Steht ja nicht jeder auf sowas, aber ich fand es immer faszinierend, wie man Fisch, Ente oder Hühnchen mit Soja oder Pilzen so imitieren kann, dass es praktisch aussieht wie echt. Und noch dazu klasse schmeckt! Selbst meine Eltern waren davon begeistert. Es gibt Mittags ein all you can eat Buffet, das ich nicht empfehle (fettig, viele Standard-Asia-Gerichte), geht lieber abends dort a la carte essen. 
Website
Ungargasse 57, 1030 Wien oder unter Xu's Cooking in der Kaiserstraße 45, 1070 Wien

Hollerei
Vegetarisch-veganes Lokal mit tollen, außergewöhnlichen Gerichten, die von der asiatischen und mediterranen Küche beeinflusst sind. Wechselnde Wochenmenüs im Angebot. Auf der Speisekarten stehen Samosas neben Burgern, indische Suppe neben klassischer österreichischer Paradeisersuppe, Thai-Curry neben Seitanroulade. Da ist echt für jeden was dabei.

Website
Hollergasse 9, 1150 Wien

Puerto del sol
Die Neuentdeckung vom letzten Wien Besuch! Spanisches Tapas-Lokal mit einer unglaublichen Auswahl, auch viele vegetarische Tapas stehen auf der Karte. Wir haben die eingelegten Oliven probiert, die Käsevariationen, den scharfen Gurkensalat, die patatas bravas (Kartoffeln mit scharfer Sauce), gefüllte rote Paprika und noch einige Speisen, die mir gerade nicht mehr einfallen. Alles total lecker, supernetter Service und wenn man sich zu mehreren viele Tapas teilt, kann man jede Menge Speisen ausprobieren und zahlt im Endeffekt mit Getränk nicht mehr als 15 - 20 Euro pro Person.



Zu guter Letzt: wer den Naschmarkt und den Brunnenmarkt noch nicht kennt - hin da! Ja, es gibt zwar viele Touristen auf dem Naschmarkt, aber ich finde ihn immer noch herrlich. Tipp: Essig von Gegenbauer kaufen, Falafel zum Mitnehmen kaufen oder zum Dr. Falafel reinsetzen, sich mit Gewürzen eindecken. Am Brunnenmarkt durch die Stände probieren, vor allem die eingelegten Oliven sind ein Knaller!


Das waren meine Wien Tipps rund um das Thema essen für euch!

Hofburg Wien
Hofburg Wien

Kommentare:

  1. Hach Wien ist wirklich eine tolle Stadt. Bei meinem nächsten Besuch werde ich auf jeden Fall das 7Stern für ein Frühstück aufsuchen!
    Danke für den Tipp
    xoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elena, hey das freut mich! Danke dir :) Das 7Stern ist echt klasse, kenn es schon lang aber die tollen Frühstücksmenüs sind neu.
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Wow Ela,
    da hast du ja wirklich ein paar Schmuckstückchen mit uns geteilt, ich nehm dann einmal Sternschnuppen-Frühstück und einen Ausflug ins Palmenhaus ;)
    Ganz liebe Grüße zu dir und einen guten Start in die neue Woche, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Mia! Freut mich, dass dir die Tipps gefallen :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. was für schöne eindrücke und tolle tipps! wir waren viel zu lange nicht mehr in wien <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Wien ist einfach traumhaft, fahrt bald wieder hin :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly