Samstag, 17. Oktober 2015

HELLOWEEN: RED VELVET SKULL CAKE & CUPCAKES

Halloween rückt mit großen Schritten näher, am 31. Oktober ist es wieder so weit... Freut ihr euch schon auf das Grusel-Event? Für alle, die noch unschlüssig sind, was es auf der Halloween-Party zu Essen geben soll - da hätte ich eine tolle Idee! Und zwar einen Red Velvet Skull Cake oder passende Cupcakes... Die gruseligen Schoko-Totenköpfe habe ich einfach mit einer Eiswürfelform gegossen und auf den rot gefärbten Kuchen geklebt. Die Cupcakes könnt ihr mit lustiger Kürbis- und Fledermaus-Zuckerdeko garnieren. 

Bei uns kennt man diesen Feiertag ja eher als Allerheiligen, aber seit ein paar Jahren wird das typisch amerikanische Halloween hier auch immer beliebter. Es gibt jede Menge Parties mit Horror-Dresscode, zu denen ihr diesen Kuchen mitbringen könntet... :)


Red Velvet Cake mit Totenköpfen für HelloweenRed Velvet Cupcakes für Helloween
 

Zutaten für 1 Springform (20 cm) und 6 Cupcakes:
250 g Mehl
200 g Zucker
150 g Butter (geschmolzen)
250 ml Buttermilch
25 g Maisstärke
2 Eier
1 TL Backpulver
1 TL rote Lebensmittelfarbe (Wilton Burgundy Red*)

Schokoladen-Totenköpfe:
150 g dunkle Schokolade

Cupcake Deko:
2 EL Puderzucker
Messerspitze rote Lebensmittelfarbe oder 1/2 TL Kakaopulver
ein Spritzer Zitronensaft
Helloween Sprinkles / Zuckerdekor

In einer Schale über einem Wasserbad Schokolade schmelzen, dabei darauf achten, dass sie nicht zu heiß wird. Die flüssige Schokolade in Totenkopf-Eiswürfelformen gießen und an eine kühlen Ort stellen. Ofen auf 180° C vorheizen. Für den Red Velvet Cake zuerst Eier und Zucker schaumig schlagen. Dann die geschmolzene Butter nach und nach dazugeben und mit dem Handrührgerät gründlich einrühren. Buttermilch und Lebensmittelfarbe hinzugeben. Backpulver, Maisstärke und Mehl dazusieben und gründlich einarbeiten. Eine 20 cm Springform mit Backpapier auslegen und einfetten. Zwei Drittel des Teiges hineingeben, den Rest in Cupcake-Silikonförmchen füllen. Auf ein Backblech stellen und auf mittlerer Schiene 40 Minuten backen. 

Vollständig auskühlen lassen. Dann für die Cupcakes die Zuckerglasur aus Puderzucker und Zitronensaft anrühren, Lebensmittelfarbe oder Kakaopulver hinzufügen und je einen Esslöffel voll auf den Cupcakes verteilen. Mit Zuckerdekor bestreuen. Die Schoko-Totenköpfe vorsichtig aus der Form lösen und mit etwas Zuckerglasur auf dem Red Velvet Cake befestigen. Bis zum Verzehr kühlstellen. 

Red Velvet Cupcakes für Helloween
Red Velvet Cupcakes für Helloween

Red Velvet Skull Cake - Helloween
Red Velvet Skull Cake - Helloween

*Werbung / Kooperation mit meincupcake.de

Kommentare:

  1. UIIIII de schaun jaaaa cool aus,,,,,

    mol AUSSCHAU halten nach de TOTNKÖPF....ggggg

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Birgit!! Freut mich, dass dir der Kuchen gefällt :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Hallo,
    Red-Velvet-Cake ist ja immer gut, aber mich wundert das ehrlich gesagt, dass du eine so AZO-belastete Farbe benutzt (und den Satz "Kann die Aktivität und die Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen" find ich schon immer so abschreckend) - da gibt es doch bestimmt auch gute pflanzliche alternativen wie z.B. Rote-Beete-Pulver?

    Liebste Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi,
      auf meinem Blog findest du inzwischen rund 700 Beiträge. Das ist wenn ich mich richtig erinnere erst das dritte Mal, dass ich Lebensmittelfarbe verwende. Ich habe schon unzählige Versuche mit Red Velvet und pflanzlichen Inhaltsstoffen hinter mir, von Himbeer-Trockenpulver über Granatapfelsirup über frische Rote Beete (bei dem Geschmack wird mir ehrlich gesagt übel, ich hasse Rote Beete, vor allem in Kombi mit Süßspeisen)... Leider hat nichts davon so wirklich funktioniert, der Teig wird hellrosa und das Gebäck im Endeffekt eher grau-braun. Ich werde auch weiterhin hauptsächlich natürliche Rezepte ohne künstliche Zusatzstoffe posten, aber ein einziges Mal zu Helloween darf ich das auch mal ;)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly